HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Chronik 2010/2011"Spiegel"-WettbewerbFrauenfußball-WMSommerkonzertFord-ExkursionErlebnispädagogikWikipediaAustausch St. PetersburgGolf-Premiere "Certamen Ciceronianum" ArpinoSchnuppernachmittagGutenberg-MarathonHonigLand Rheinland-PfalzKonzertfahrt DreiländereckErneuerbare Energien"LaNa" 5. und 6. KlassenAbiturfeier 2011Afrikatag der 5bDefibrillator-ÜbergabeSerenade IIVom Zauber des LateinischenAustausch ZevenkerkenTraining HSG WetzlarIntercrossDELF 2011Exkursion Uni MainzVeränderungen im KollegiumWiderstandsgedächtnisLippenpflegeSuchtpräventionHockeyturnier 6. KlassenSpiele-Turnier 5. Klassen"Jugend trainiert" Handball WK IIIAdventskonzert"Jugend trainiert" Handball WK IVWhite Horse TheatreAktion!KidzVorlesewettbewerbAct-PositiveTag der offenen TürLatein-InfothekJüdische Spuren in HachenburgAbi-Aktion beim Pimpfe-MarktSerenade IKünstlerin in MarienstattWetzlar-ExkursionStufengottesdiensteVerkehrserziehung MSSStudienfahrt Wien-PragForstspaziergang (6a)Stufenkonzert der MSS 13Dank von Fam. TessmannAustausch St. PetersburgPécs zu Gast: Musik verbindet!Religionslehrertag LimburgG8GTS-StudientagVerabschiedung von Birgit RegnerVerkehrserziehungEinschulung neue 5erAm Hof trifft man die ganze WeltNeu im KollegiumDienstjubiläenSchuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Marienstatter Schüler auf jüdischen Spuren in Hachenburg

Klasse 7c gemeinsam mit der Geschichtswerkstatt Hachenburg e. V. auf Spurensuche




Die Judenverfolgung im Dritten Reich und wie sie sich im Leben der „einfachen Leute“ ausgewirkt hat – diese Thematik steht im bekannten Jugendbuch „Damals war es Friedrich“ von Hans-Peter Richter im Mittelpunkt. Im Deutschunterricht beschäftigen sich 32 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c des Marienstatter Gymnasiums zurzeit anhand dieser Lektüre mit der Problematik. Da die Lernenden ein brennendes Interesse daran und vor allem an den historischen Hintergründen zeigten, entschloss sich Deutschlehrerin Tanja Dücker, dieses Potenzial zu nutzen und den Kindern über die literarischen Aspekte hinaus Informationen dazu zu liefern. Dabei wollte sie nicht nur auf trockene Statistiken in Geschichtsbüchern zurückgreifen, sondern so nah wie möglich an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler anknüpfen. Klar vor Augen sollte stehen, dass die Demütigungen, Verfolgung und die Vernichtung der jüdischen Bevölkerung nicht irgendwo in Deutschland passiert ist, sondern überall – auch in der Heimat, auch in Hachenburg.

 

Zu diesem Zweck wurde Kontakt zu der örtlichen Geschichtswerkstatt Hachenburg e.V. geknüpft, wo man sofort auf begeisterte Unterstützung stieß. Johannes Kempf, selbst ehemaliger Marienstatter Schüler und heute Leiter des Amtsgerichts Altenkirchen, führte die Klasse im Rahmen eines Stadtrundgangs durch die Altstadt Hachenburgs zum Haus der ehemaligen Synagoge, zu Wohn- und Geschäftshäusern, die einst bis zu ihrer Flucht bzw. Enteignung jüdischen Familien gehörten, hin zum Gedenkstein in der Judengasse, an dem am Vorabend ein Kranz zum Gedenken an die jüdischen Opfer des Novemberpogroms 1938 niedergelegt worden war. Im Anschluss kehrte die Gruppe im Historischen Rathaus der Hachenburger Altstadt ein, wo Kempf weiter über das Leben der jüdischen Kinder in Hachenburg und Umgebung, sowie über das Schicksal der einzelnen jüdischen Familien referierte. Auf alle ihre Fragen erhielten die Schüler kompetente Antworten Kempfs.

 

Sein umfassendes Wissen über die jüdischen Familien in Hachenburg beeindruckte die Marienstatter. Zudem zeigten sie sich tief erschüttert, dass auch in ihrer Heimat Juden – sogar jüdische Kinder in ihrem Alter, verraten, gedemütigt, verschleppt und ermordet worden sind. Die Exkursion bewerteten sie durchweg als ein sehr interessantes, spannendes und lehrreiches Erlebnis.




Presseecho

19.11.10

Marientatter Schüler auf den Spuren jüdischen Lebens und Leidens in Hachenburg

 



Besucher:9087



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Busverbindungen am Freitag, 21.06.19

Die Unternehmen WesterwaldBus und RMV fahren am Freitag nach Fronleichnam, 21.6.2019, mit einem Sonderfahrplan. Neben den geringfügig geänderten Abfahrtszeiten konnten dabei nun leider auch nicht alle Ortschaften eingebunden werden (Pläne siehe unten).

Die Busunternehmen Auto-Müller, FriBus und Meso and more fahren an diesem Tag nach ihrem regulären Fahrplan. <mehr>

 



Sonderfahrplan_270.pdf
RMV_am_21.06.2019.pdf


Herzliche Einladung zum Sommerkonzert am Dienstag, 25.06.19, 19.00 Uhr (Mensa)





Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Anmeldungen
für die 7. Klassen
des kommenden Schuljahrs

Neuanmeldungen zur Klasse 7 für das Schuljahr 2019/2020 sind am Dienstag, 25. Juni 2019, 14.00 bis 16.00 Uhr im Sekretariat unserer Schule möglich. Der Leiter der Mittelstufe, Martin Kläsner, steht für Informationen und Beratung zur Verfügung.

Erforderliche Unterlagen sind: Familienstammbuch, Kopien der letzten Zeugnisse (Klassen 5 und 6) und ein Passbild. Die Empfehlung der abgebenden Schule ist bei der Anmeldung gewünscht.



Versand Marienstatt aktuell

Versehentlich wurde das Marienstatt aktuell vergangenen Freitag nicht an eine verdeckte Verteilerliste (als Blindcopy) versendet. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Im kommenden Schuljahr erfolgt der Versand über eine Newsletter-Anwendung, die in die Homepage integriert ist und solche "Pannen" ausschließen wird.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.



Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:28443240