HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Chronik 2010/2011"Spiegel"-WettbewerbFrauenfußball-WMSommerkonzertFord-ExkursionErlebnispädagogikWikipediaAustausch St. PetersburgGolf-Premiere "Certamen Ciceronianum" ArpinoSchnuppernachmittagGutenberg-MarathonHonigLand Rheinland-PfalzKonzertfahrt DreiländereckErneuerbare Energien"LaNa" 5. und 6. KlassenAbiturfeier 2011Afrikatag der 5bDefibrillator-ÜbergabeSerenade IIVom Zauber des LateinischenAustausch ZevenkerkenTraining HSG WetzlarIntercrossDELF 2011Exkursion Uni MainzVeränderungen im KollegiumWiderstandsgedächtnisLippenpflegeSuchtpräventionHockeyturnier 6. KlassenSpiele-Turnier 5. Klassen"Jugend trainiert" Handball WK IIIAdventskonzert"Jugend trainiert" Handball WK IVWhite Horse TheatreAktion!KidzVorlesewettbewerbAct-PositiveTag der offenen TürLatein-InfothekJüdische Spuren in HachenburgAbi-Aktion beim Pimpfe-MarktSerenade IKünstlerin in MarienstattWetzlar-ExkursionStufengottesdiensteVerkehrserziehung MSSStudienfahrt Wien-PragForstspaziergang (6a)Stufenkonzert der MSS 13Dank von Fam. TessmannAustausch St. PetersburgPécs zu Gast: Musik verbindet!Religionslehrertag LimburgG8GTS-StudientagVerabschiedung von Birgit RegnerVerkehrserziehungEinschulung neue 5erAm Hof trifft man die ganze WeltNeu im KollegiumDienstjubiläenSchuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Trainingsbesuch der Handball-Bundesligamannschaft der HSG Wetzlar








Am 1. März 2011 machten sich die Klasse 7a und die Handball-AG auf den Weg nach Hessen. Ziel war die Sporthalle in Holzheim, da die Halle in Wetzlar-Dutenhofen gesperrt war. Dort trainierte, nach intensiver Hallensuche seitens des Co-Trainers Jochen Beppler, die Mannschaft der HSG Wetzlar, um uns den geplanten Trainingsbesuch zu ermöglichen.

 

In der Halle in Holzheim angekommen, standen unseren Schülern die beiden Spieler Christian Rompf und Lars Friedrich Rede und Antwort. Sie erzählten viel Interessantes, so z.B., dass die beiden bereits im Alter von 3 bzw. 4 Jahren mit dem Handballspielen begonnen haben, welche Spitznamen sie haben, welche Träume sie (sich erfüllt) haben und noch vieles mehr.

Nach und nach kamen auch die anderen Spieler in die Halle und wurden einzeln mit Applaus und großer Vorfreude empfangen. Nach Absprache mit dem Trainer Gennadij Chalepo, haben sich die Spieler auf kleine Schülergruppen verteilt und sich Zeit genommen, um die vielen Fragen der vorbereiteten Interviews der SchülerInnen zu beantworten. Die SchülerInnen waren sehr beeindruckt, dass fünf bzw. sechs Nationalspieler im Team sind, von denen zwei Spieler an der WM 2011 in Schweden teilgenommen haben. Daniel Valo, Milos Hacko (beide Slowakei), Giorgis Chalkidis (Griechenland), Kari Kristjan Kristjansson (Island), Alois Mraz (Tschechien) und Timo Salzer (erweiterter Kader Deutschland). In der Bundesliga „läuft“ es zur Zeit sehr gut. In den letzten drei Spielen hat die Mannschaft stark gespielt und fünf Pluspunkte „geholt“. Aktuell steht die HSG Wetzlar somit auf dem 11. Tabellenplatz der Toyota-Handball-Bundesliga.

 

Aufmerksam wurde nun das Training verfolgt und eifrig Notizen zu den gestellten Beobachtungsaufgaben gemacht. Die SchülerInnen stellten fest, dass der Ablauf der Trainingseinheit in der Grobform dem Aufbau der Sportstunden ähnelt und kleine Koordinationsübungen mit Ball sogar schon selbst im Sportunterricht bzw. in der AG durchgeführt wurden. Das Spiel am Ende des Trainings mit seiner Schnelligkeit und Dynamik beeindruckte die SchülerInnen und könnte sie zur Verbesserung der eigenen Leistungen motiviert haben.

 

Angetan waren die Schüler von der Größe der Spieler und dem „Harz am Ball“. So war die Freude sehr groß, direkt im Anschluss an das Training selbst einige Wurfversuche auf das Tor mit Bundesligatorwart und einem „Ball mit Harz“ durchzuführen. Gleichzeitig bildeten sich große Kreise um die Spieler, die Unterschriften gaben und ihre Autogrammkarten verteilten.

 

Es war ein Erlebnis, die Spieler aus dem Fernsehen einmal live und ganz nah zu erleben, im persönlichen Gespräch private Dinge zu erfahren und zu sehen, wie anstrengend ein intensives Handballtraining ist. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Udo Rosinski, der viele eindrucksvolle Fotos geschossen hat. Die Eindrücke, Beobachtungen und Motivation werden wir mitnehmen und weiterhin fleißig trainieren.

 

 

Anne Häuser

 

 

 




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:8803



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27972822