HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Ausgabe 14 (Jun. 2011)Ausgabe 13 (Mär. 2011)PIDWehrpflicht-Aussetzungwww - Wozu was wissen? Atomkraft: Hölle oder Segen?Ostern im KlosterWarum ist Ostern so?Die Leiden der jungen FacharbeitsschreiberBiographie mit Werther-EffektDer Intelligenteste Hund der WeltDas Handballturnier der 7-erInterview: Markus PoggelComics"Auch Glatzköpfe haben Glückssträhnen"Ohne Damals kein HeuteNintendo 3DSText-PicsNeed for Speed - UndercoverDinge, die man nicht brauchtAusgabe 12 (Dez. 2010)Adventskalender 2010Ausgabe 11 (Nov. 2010)Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


"Auch Glatzköpfe haben Glückssträhnen"

Panoptikum-Redakteur Paul Lang (7b) hat sich im Internet einige verrückte Sprüche herausgesucht und zusammengefasst. Dabei ist eine lustige Mischung herausgekommen, die er in dieser Ausgabe der Leserschaft präsentieren möchte.

 

1. Ein Flirt ist wie eine Tablette- niemand kann die Nebenwirkungen voraussagen!

2. Muttermilch ist nicht nur die beste Milch, sonder auch die Milch mit der Schönsten Verpackung.

3. Geld allein macht nicht glücklich, es muss einem auch gehören.

4. Wer mit seinem Latein am Ende ist, sollte Spanisch lernen.

5. Urlaubsreif ist man, wenn man seinem Passfoto immer ähnlicher wird.

6. Auch Glatzköpfe haben Glückssträhnen.

7. Fährt man rückwärts vor den Baum, verkleinert sich der Kofferraum!

8. Der Nachteil am Nichtstun ist, dass man nie weiß, wann man fertig ist.

9. Ein Optimist ist ein Mensch, der in Kuckucksuhren nach Eiern sucht.

10. Es ist klüger, offene Türen einzurennen als mit dem Kopf durch die Wand zu wollen.

11. Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leiten kann, glaubt sicher auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen falten kann.

12. In der Liebe fängt es manchmal mit Blumen an und hört mit Tiernamen auf.

13. Wer im Glashaus sitzt, muss mit Steinen rechnen.

14. Im falle eines Falles, ist richtig fallen alles.

15. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Anwalt.

16. Jeder Gast bringt Freude mit sich- wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen.

17. Wie kommt es, dass am Ende des Geldes oft noch soviel Monat ist?

18. Man sollte kein langes Gesicht machen sonst hat man soviel zu rasieren.

19. Lieber Kleingeld als kein Geld.

20. Windows kam, sah und versagte.


Besucher:004052


Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Hier finden Sie aktuelle Busfahrpläne.



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180903.pdf


Neues Mensa-Abrechnungssystem


Durch Klick auf das meal-O-Symbol gelangen Sie zum individuellen Login für unser neues Abrechnungssystem. Die Zugangsdaten wurden mit einer Anleitung (Muster siehe unten) und Hinweisen zum Essen in unserer Mensa allgemein ausgegeben.


Anleitung_meal-o_2018_06.pdf
Anmeldung_Mensa-Halbtagsschule.pdf
Anmeldung-Mensa-MSS.pdf

Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mensa



BELF Marienstatt


Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 18.10.2018 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.


181018.jpg


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:25013806