HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Chronik 2010/2011"Spiegel"-WettbewerbFrauenfußball-WMSommerkonzertFord-ExkursionErlebnispädagogikWikipediaAustausch St. PetersburgGolf-Premiere "Certamen Ciceronianum" ArpinoSchnuppernachmittagGutenberg-MarathonHonigLand Rheinland-PfalzKonzertfahrt DreiländereckErneuerbare Energien"LaNa" 5. und 6. KlassenAbiturfeier 2011Afrikatag der 5bDefibrillator-ÜbergabeSerenade IIVom Zauber des LateinischenAustausch ZevenkerkenTraining HSG WetzlarIntercrossDELF 2011Exkursion Uni MainzVeränderungen im KollegiumWiderstandsgedächtnisLippenpflegeSuchtpräventionHockeyturnier 6. KlassenSpiele-Turnier 5. Klassen"Jugend trainiert" Handball WK IIIAdventskonzert"Jugend trainiert" Handball WK IVWhite Horse TheatreAktion!KidzVorlesewettbewerbAct-PositiveTag der offenen TürLatein-InfothekJüdische Spuren in HachenburgAbi-Aktion beim Pimpfe-MarktSerenade IKünstlerin in MarienstattWetzlar-ExkursionStufengottesdiensteVerkehrserziehung MSSStudienfahrt Wien-PragForstspaziergang (6a)Stufenkonzert der MSS 13Dank von Fam. TessmannAustausch St. PetersburgPécs zu Gast: Musik verbindet!Religionslehrertag LimburgG8GTS-StudientagVerabschiedung von Birgit RegnerVerkehrserziehungEinschulung neue 5erAm Hof trifft man die ganze WeltNeu im KollegiumDienstjubiläenSchuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Ab in den Osten

Vierte Marienstatter Konzertfahrt führte mit Hindernissen nach Sachsen, Polen und Tschechien









Kurz vor den Osterferien verabschiedeten sich 69 Musiker – Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 12, frisch gebackene Abiturienten und sogar zwei Ehemalige – ins Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien. Zum „Stützpunkt“ der Woche, dem Zisterzienserinnenkloster St. Marienthal (Ostritz) in Sachsen wurden sie begleitet von Sarah Mies (Band), Martin Wanner (Mittel- und Oberstufenchor), Pater Jakob (Querflötenensemble), Christoph Mohr (Big Band) und Karl Schwab.

 

Für die Hinfahrt waren ungefähr acht Stunden eingeplant. Doch erstens kommt es anders… Schon im Nachbarbundesland Hessen rissen im Motor eines unserer zwei Busse gleich drei Keilriemen. So verbrachten die Teilnehmer mehr als vier Stunden in einem Industriegebiet. Die Tankstelle automatisch, das einzige Bistro weit und breit geschlossen und die Toiletten mit einem Code gesichert – die Bedingungen für einen absolut friedlichen Nachmittag waren geschaffen. Zwischen Hoffen und Bangen („Passt der Keilriemen?“ – „Oder muss doch ein Bus aus dem Westerwald kommen?“) wurde der Rest der Welt über Facebook auf dem neuesten Stand gehalten und Schüler wie Lehrer nahmen die Panne mit Humor.

 

Schließlich kamen die beiden Bussen doch noch in St. Marienthal (Ostritz) in Sachsen an, wo die Konzertfahrer die folgende Woche im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) des Klosters verbringen sollten. Noch am Abend besichtigten der Chor und das Querflötenensemble die Kapelle, die seit dem schweren Hochwasser im vergangenen Sommer als Kirchenersatz dient.

Das älteste seit seiner Gründung durchgehend bestehende Nonnenkloster Deutschlands hat bis heute eine besondere Verbindung zur Abtei Marienstatt. Zum Auftakt der musikalischen Aktivitäten vor Ort gestalteten deshalb eine Kleinbesetzung des Chors und das Querflötenensemble die Sonntagsmesse der Schwesterngemeinschaft musikalisch. Im Laufe der Woche direkt am Ufer der Neiße lernten die Marienstatter den weitläufigen Ort näher kennen. Im Rahmen einer Klosterführung durch Schwester Anna wurden auch die immensen Ausmaße der Hochwasserschäden vom August 2010 erschreckend deutlich.

 

Das erste Konzert fand am Montag in der gotischen katholischen Kirche zu Ostritz für Mitarbeiter des IBZ, Gäste aus den Nachbarländern und Bürger der Gemeinde statt. Schon am nächsten Tag musizierten die Teilnehmer das erste Mal im Ausland und gaben zwei Konzerte für polnische Schüler in Zgorzelec. Diese fanden im „Dom Kultury“, der Kulturhalle des polnischen Teils der „Doppelstadt“ Görlitz statt, in der 1950 auch das Abkommen über den Verlauf der deutsch-polnischen Grenze unterzeichnet worden war.

 

Nach kurzem Aufenthalt im tschechischen Liberec bildete der Besuch im Mutter-Kind-Heim in Cvikov den musikalischen Abschluss und zugleich das Konzert, an dem sowohl Akteure als auch Publikum wohl den größten Spaß hatten: Die ein- bis achtjährigen kranken Kinder zeigten ihre Freude durch heiteres Tanzen zur Musik und auch zahlreiche strahlende Gesichter der Mütter waren zu erkennen.

 

Auch kulturell hatte die Konzertfahrt wieder einiges zu bieten: Die Teilnehmer wanderten im Zittauer Gebirge und besuchten dort die Burgruine Oybin. Sie erkundeten den deutschen Teil von Görlitz und unternahmen außerdem eine Führung durch das ehemalige Stasi-Gefängnis Bautzen II. Den Abschluss bildete in Dresden eine Stadtführung mit besonderem musikalischem Akzent und mit vielen seiner Sehenswürdigkeiten: Zwinger, Frauenkirche, Semperoper… Leider ausfallen musste eine Fahrt mit der Seilbahn im tschechischen Gebirge auf den Jeschken, da die Busse schon auf halber Strecke wegen Schnee und Eis nicht mehr weiterkamen.

 

Trotz einiger Hindernisse war es (einmal mehr) eine sehr gelungene Konzertfahrt. Und aufgepasst: Fortsetzung folgt – 2012 geht es wie 2008 zu unserer musikalischen Partnerschule nach Pécs in Ungarn.

 

Franziska Helmer (10a) und Katja Grimm (MSS 12)




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!




Presseecho

19.04.11

Marienstatter Schüler besuchen St. Marienthal

Gymnasium fuhr ins Dreiländereck


Besucher:7965



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26517597