HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Ausgabe 14 (Jun. 2011)"Gaistige Älite - Priwatschühler"Allergie - eine Volkskrankheit?Abi-Aktion 2012Hafencity HamburgEhrenamtliche ArbeitBienen im VergleichEtwas Neues im Leben!Freundschaft ist super!Wostok 1 - Der erste VersuchDas PanoptikummobilSonderbare GeschehnisseEHEC-Seuche in DeutschlandAusgabe 13 (Mär. 2011)Ausgabe 12 (Dez. 2010)Adventskalender 2010Ausgabe 11 (Nov. 2010)Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Sonderbare Geschehnisse

von Leon Künkler, 7b

 

Als Hans heute in seinem Zimmer die Wand weiß gestrichen hatte, musste er aufs Klo, weil er zu viel Apfelschorle getrunken hatte. Nachdem er auf dem Klo war, ging Hans hinunter zum Drucker, wo er sein Referat ausdrucken wollte, das von Autositzen handelte. Plötzlich kam seine Mutter vom Einkaufen zurück mit einer Tüte voll Gummibärchen. Was die Mutter noch nicht wusste: Ihr Sohn hatte sich im Internet ein Fohlen gekauft. Auf einmal kam eine E-Mail, in der zu lesen war, dass er der tausendste Kunde sei und so gewann Hans einen Tiefseetauchtrip für zwei Personen. Die Mutter von Hans hatte den Kauf des Fohlens bemerkt und er bekam viel Ärger. Als ob das noch nicht genug wäre, rief seine Klassenkameradin an und beschwerte sich, dass ihre Tante schwanger sei. Das gab natürlich noch mehr Ärger. Und zu guter Letzt kam sein Vater mit einem Glas voll Salpetersäure aus seinem Hobbyraum und fragte, was hier los sei. Aus Versehen stolperte er über eine Schwelle im Teppich und fiel hin, wobei er das Glas mit der Säure fallen ließ, das daraufhin aus dem Fenster flog. Die Mutter wollte es noch fangen, aber es war zu spät. Das Glas mit der Säure flog genau auf einen Bagger, der auf der Nachbarbaustelle der Palitschs stand und verätzte ihn. Es gab ein riesiges Geschepper, als der Arm des Baggers runter fiel. Daraufhin lief der Hund der Palitschs los und rannte gegen einen Knopf an der Wand, der den Rasensprenger aktivierte. Der Hund wurde nach dem Zusammenstoß verrückt und lief schnurstracks gegen einen Zaun, der durch die fließenden Elektronen unter Spannung stand. Er brach zusammen, fiel ins Koma und träumte von australischen Fetzenfischen. Die Polizei kam unverzüglich und klärte alles auf, sodass alle sich auf den nächsten Frühlingsmorgen freuten.


Besucher:005029


Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Hier finden Sie aktuelle Busfahrpläne.



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180903.pdf


Neues Mensa-Abrechnungssystem


Durch Klick auf das meal-O-Symbol gelangen Sie zum individuellen Login für unser neues Abrechnungssystem. Die Zugangsdaten wurden mit einer Anleitung (Muster siehe unten) und Hinweisen zum Essen in unserer Mensa allgemein ausgegeben.


Anleitung_meal-o_2018_06.pdf
Anmeldung_Mensa-Halbtagsschule.pdf
Anmeldung-Mensa-MSS.pdf

Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mensa



BELF Marienstatt


Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 18.09.2018 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.



Die bundesweite Versammlung findet vom 21.-23.09.2018 schon zum 16. Mal statt. Dieses Mal lädt Münsterschwarzach herzlich ein. mehr>>



Ehemaligentreffen_2018.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:24540620