HomepageG8GTSInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilUnterrichtsfächerArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Ausgabe 14 (Jun. 2011)"Gaistige Älite - Priwatschühler"Allergie - eine Volkskrankheit?Abi-Aktion 2012Hafencity HamburgEhrenamtliche ArbeitBienen im VergleichEtwas Neues im Leben!Freundschaft ist super!Wostok 1 - Der erste VersuchDas PanoptikummobilSonderbare GeschehnisseEHEC-Seuche in DeutschlandAusgabe 13 (Mär. 2011)Ausgabe 12 (Dez. 2010)Adventskalender 2010Ausgabe 11 (Nov. 2010)Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Abi-Aktion 2018

Die Abi-Aktion 2018 möchte die Diakonie im Westerwald sowie die Familien von zwei Mitschülern unterstützen - nähere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie die Aktion durch Spenden unterstützen möchten, können Sie folgende Bankverbindung nutzen:

Kontoinhaber/in:

Nicola Nonn

IBAN:

DE79573918000013460108

BIC:

GENODE51WW1

 

 





Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


EHEC in Deutschland

von Denis Eichler, 6a

 

Über 10 Todesopfer- bis jetzt- wie lange soll das noch so weitergehen?

Und es werden mehr Infektionen!

Besonders Frauen sind betroffen.

Auch im Ausland sterben immer mehr Menschen!

Der Erreger kommt wahrscheinlich von dem Gemüse aus dem Ausland.

Die Inkubationszeit - der Zeitraum von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit - dauert meist ein bis acht Tage.

Aber es gibt vielleicht ein Heilmittel. Es heißt Eculizumab.

Nach den ersten Versuchen von Medizinern zeigen sie sich optimistisch, dass Eculizumab auch gegen den gefährlichen Darmkeim hilft.

Nach Angaben der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) gibt ein US-Unternehmen, das Eculizumab unter dem Markennamen Soliris vertreibt, das Medikament für die Heilversuche derzeit kostenlos heraus.

Fieberhaft forschen Wissenschaftler in Deutschland weiter nach der Ursache des EHC-

Erregers: Das Hamburger Hygiene-Institut untersucht derzeit Lebensmittel, um dem Durchfallerreger endlich auf die Schliche zu kommen. Doch bisher ohne Erfolg. Vor allem Salat, Sprossen und Spinat gelten dabei als verdächtig. Auch auf spanische Gurken war erst der Verdacht gefallen, darum wurden in Spanien die ersten Gurken entsorgt, doch jetzt haben Laboruntersuchungen gezeigt, dass die spanischen Gurken nicht der Auslöser in Norddeutschland war.


Besucher:004731


Login


Benutzername:


Password:




Jahresterminplan

Jahresterminplan20180317.pdf


AGs 2018/19

Die AG-Listen des kommenden Schuljahres finden sich im Schüler-Login-Bereich. Beachtet bitte den Anmeldeschuss am Freitag 18.5.2018!



Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé

Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 4. bis 12. August 2018, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2018


Download

Taize-Flyer_2018.pdf

Weitere Informationen >>



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie alle Informationen zur Mensa



Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Besucher:21740162