HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Chronik 2010/2011"Spiegel"-WettbewerbFrauenfußball-WMSommerkonzertFord-ExkursionErlebnispädagogikWikipediaAustausch St. PetersburgGolf-Premiere "Certamen Ciceronianum" ArpinoSchnuppernachmittagGutenberg-MarathonHonigLand Rheinland-PfalzKonzertfahrt DreiländereckErneuerbare Energien"LaNa" 5. und 6. KlassenAbiturfeier 2011Afrikatag der 5bDefibrillator-ÜbergabeSerenade IIVom Zauber des LateinischenAustausch ZevenkerkenTraining HSG WetzlarIntercrossDELF 2011Exkursion Uni MainzVeränderungen im KollegiumWiderstandsgedächtnisLippenpflegeSuchtpräventionHockeyturnier 6. KlassenSpiele-Turnier 5. Klassen"Jugend trainiert" Handball WK IIIAdventskonzert"Jugend trainiert" Handball WK IVWhite Horse TheatreAktion!KidzVorlesewettbewerbAct-PositiveTag der offenen TürLatein-InfothekJüdische Spuren in HachenburgAbi-Aktion beim Pimpfe-MarktSerenade IKünstlerin in MarienstattWetzlar-ExkursionStufengottesdiensteVerkehrserziehung MSSStudienfahrt Wien-PragForstspaziergang (6a)Stufenkonzert der MSS 13Dank von Fam. TessmannAustausch St. PetersburgPécs zu Gast: Musik verbindet!Religionslehrertag LimburgG8GTS-StudientagVerabschiedung von Birgit RegnerVerkehrserziehungEinschulung neue 5erAm Hof trifft man die ganze WeltNeu im KollegiumDienstjubiläenSchuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Von Beethoven über Musicals zu Udo Jürgens und Whitney Houston

Musikalische Vielfalt beim Sommerkonzert des Privaten Gymnasiums Marienstatt










Zum Abschluss des Schuljahres lud der Fachbereich Musik des Privaten Gymnasiums Marienstatt zum traditionellen Sommerkonzert ein. Dabei präsentierten die sechs Ensembles und zahlreiche Solisten ein bunt gemischtes Programm. Der von Martin Wanner geleitete Unterstufenchor verbreitete zu Beginn mit den bekannten Hits „König von Deutschland“ von Rio Reiser, „Traumflieger“ von Axel und Patrick Schulze und vor allem bei „Mit 66 Jahren“ und „Aber bitte mit Sahne“ von Udo Jürgens Stimmung in der mit 400 Besuchern gut gefüllten Sporthalle.

 

Vom Streicherensemble unter der Leitung von Peter Haßelbeck hörte das Publikum Werke von Nelson und Donaldson, die die vier Schülerinnen der Klassen 5 bis 8 spannungsvoll und mit sauberem Klang umsetzten.

Zahlreiche Solisten verschiedener Jahrgangsstufen traten im Laufe des Abends auf die Bühne: Ruben Alhäuser (8c, Gesang) und Mose Marius Müller (7a, Gesang und Klavier) interpretierten „Fairytale gone bad“ von Sunrise Avenue in ausgezeichnetem Zusammenspiel. Mit Franziska Diehl (8c, Gesang und Klavier) hörten die Gäste ein vielversprechendes Nachwuchstalent; sie verzauberte die Anwesenden mit „More than words“ von Extreme. Duffys „Warwick Avenue“ interpretierte Louise Müller (10b) mit sicherer Stimme, bevor Julia Pötsch (MSS 11) mit „Walking on sunshine“ von Katrina & The Waves Sommerstimmung verbreitete – ein Titel, der trefflich zur Sängerin passte. Mose Marius Müller trat ein zweites Mal zusammen mit Martin Hellenthal (8b) auf: Sie wagten sich an „Geboren um zu leben“ von Unheilig. Kristina Kaulbach (10b) sang „Pieces“ von sum41 mit angenehm ruhiger und starker Stimme. „I have nothing“ von Whitney Houston sang Kathleen Sassenrath (MSS 12) emotionsstark und stimmgewaltig, bevor schließlich Mariah Careys „My all“ von Sandra Balcerzak (10c) die Reihe der Solostücke mit einem ruhigen Titel abschloss.

 

Das Querflötenensemble unter der Leitung von Pater Jakob Schwinde begann mit Beethovens „Scherzo“ aus seiner 6. Symphonie, einem fröhlichen, hell klingenden Werk. Anschließend präsentierten die Musiker gelungen „Die Moldau“ von Friedrich Smetana, welche gleichzeitig Erinnerungen an die jüngste Konzertfahrt ins Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien weckte (die WZ berichtete). Mit „Summertime“ aus Gershwins Musical „Porgy and Bess“ schloss ihr Programmteil modern-jazzig ab.

 

Das zweite von Martin Wanner geleitete Ensemble, der Mittel- und Oberstufenchor, verbreitete mit „Bohemian Rhapsody“ von Queen melancholische Stimmung, bevor sich die Sängerinnen und Sänger zusammen mit der Band (Leitung: Sarah Mies) drei Musical-Titel vornahmen: „Little shop of horrors“ aus dem gleichnamigen Musical, „Summer nights“ aus „Grease“ mit Patricia Müller (MSS 12) und Christopher Ballnar (MSS 11) als Solisten und „Tonight“ aus „West Side Story“. Die von Christoph Mohr geleitete Big Band begleitete den Chor bei „Birdland“ von Manhattan Transfer, Tatjana Tropp (MSS 12) übernahm überzeugend den solistischen Part.

 

Schließlich spielte die Big Band allein mit Michael Sweeneys „Breezin‘“ und Bart Howards „Fly me to the moon“ den Auftakt zu einem ausgezeichneten Abschluss des Konzerts. In „Malagueña“ von E. Lecuona entfaltete sich die ganze Klangfülle des Ensembles, bevor die Schüler mit „Hound dog“ von J. Leiber & M. Stoller das Publikum ordentlich anheizten und den gelungenen musikalischen Abend stimmungsvoll ausklingen ließen.

 

Pater Jakob Schwinde machte auf die Abi-Aktion der jetzigen MSS 12 aufmerksam: Der kommende Abiturjahrgang 2012 unterstützt die „Vitos“ Kinder- und Jugendpsychiatrie in Herborn, der auch der Erlös eines Getränkeverkaufes zu Gute kommt. Schulleiter Klemens Schlimm dankte allen Mitwirkenden, die sich mit Wunderkerzen vorne versammelten, und lobte den Zusammenhalt der Schule auch über die Grenzen des Abiturs hinaus.

 

Katja Grimm




24.06.11

Klassik und Pop begeisterten

Vielfalt wurde beim Sommerkonzert des Privaten Gymnasiums Marienstatt geboten




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:9336



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27481279