HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Fledermaus-PreisSpirituelle Erfahrungen 2012Western-MusicalVerabschiedung IIVerABTschiedungAbschlussgottesdienstVerkehrsinfotag der MSSNeue SV und Verbindungslehrer"Eine voll fette Explosion!"Projekttage und SchulfestJubiläumskonzertLeben mit ChemieLernort StadionMartial in BildernDie "Lassies" sind los!Erlebnispädagogik 7erwarte das unerwartete"Kinder im Netz"Abi-Aktion 2013"Certamen Ciceronianum" ArpinoPapierbrücken-Wettbewerb"Jugend in Europa"Patrick Roth-LesungGutenberg-MarathonPrävention statt BestrafungCertamen Rheno-PalatinumKonzertreise nach PécsAbiturfeier 2012Ehemaligen-Fußballturnier 2012LandtagsbesuchSerenade IISEB-Berufsbörse: BildungswegeFranzösisch-DiplomInfo AuslandsaufenthalteHandballturnier 6. KlassenAdventskonzertWhite Horse TheatreVorlesewettbewerb"Gymnasium im Dialog" XIIIWeihnachtsmusical"Tag der Physik" (Kaiserslautern)Exkursion "Waldumbau"Den Vögeln ein Fest"Tag der offenen Tür" 2011Serenade IOrnithologische ExkursionPatenschaft in BerlinWhat´s killing us now?Action!Kidz 2011Patendkindbesuch in IndienMeditationsraumKlosterführung neue MitarbeiterEhemaligentreffen am 17.09.11Westerwälder Firmenlauf"Marienstatt Variety Performance"DRV-VortragPatenschaftsteam in HachenburgLehrerbesuch in ZevenkerkenArabischer Frühling für alle?Lovre Milic begrüßtWildbienen-AusstellungMSS 12 in Wetzlar"Achtung, Auto!"Einschulung der neuen 5erTaizé-Fahrt 2011DienstjubiläenNeu im KollegiumPatenkindbesuch in BrasilienSchuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


86 neue Fünfer am Start













Mit der Einschulung der diesjährigen 86 neuen Fünftklässler geht Marienstatt in sein zweites G8GTS-Jahr. Wiederum beginnt eine Klasse – diesmal mit der 5a die „Latein-plus-Klasse“ mit 31 Schülerinnen und Schülern – bereits ab der 5 als Ganztagsklasse, die 5b mit 29 und die 5c mit 26 Schülerinnen und Schülerinnen durchlaufen die Orientierungsstufe zunächst noch als Halbtagsklassen und werden dann ab der Jahrgangsstufe 7 zu Ganztagsklassen.

 

Im Einschulungsgottesdienst in der Basilika und in der anschließenden Begrüßungsfeier in der Annakapelle wurden die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und Verwandten in Marienstatt herzlich willkommen geheißen. „Ihr tretet als drei neue Mannschaften an, ihr seid sozusagen die Aufsteiger in unsere Liga“, so sprach Martin Kläsner die Mitglieder der „neuen Marienstatter Teams“ im Begrüßungsgottesdienst an. Neben ihm gestalteten Cornelia Schaal, Klemens Schlimm sowie musikalisch die „Lehrer-Combo“ mit Martin Wanner, Sarah Mies, Christoph Mohr und P. Jakob Schwinde den Gottesdienst und erbat für die Schulgemeinde Gottes Schutz und reichen Segen.

 

In der überfüllten Annakapelle übernahm der Unterstufenchor unter der Leitung von Martin Wanner die musikalische Gestaltung der anschließenden Feierstunde. Schulleiter Klemens Schlimm begrüßte die erwartungsfrohen Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern und Verwandten. Seinen guten Wünschen für unsere „Neuen“ schloss sich Abt Andreas für den Schulträger an. P. Jakob stellte Mitarbeiter des Ganztags-Betriebs vor und empfahl allen Neuen die „Chronik 2010/2011“ des vergangenen Schuljahrs, in der auch sie in der Dokumentation des „Schnuppernachmittags“ im Mai 2011 schon vorkommen.

Andrea Weidenfeller begrüßte im Namen des Fördervereins und machte auf dessen wichtige Arbeit aufmerksam, die allen Schülerinnen und Schülern zu Gute kommt.

Ingeborg Ballnar als stellvertretende Schulelternsprecherin sprach mit einem eindrücklichen modernen Gebet besonders die Eltern an:

 

Halte sie fest,

wenn sie frei balancieren

auf dünnem Seil

mit dem Wind im Gesicht.

Halte sie warm,

wenn sie zittern und frieren,

weil die Kälte der Welt

in ihre Jacken kriecht.

Halte sie aus,

wenn sie jammern und klagen

und aller Welt

auf die Nerven gehen

Halte sie hoch,

wenn sie selbst was wagen

und die Prüfung des Lebens

allein bestehn.

Halte deine Hand über unsere Kinder!

Komm und segne ihr Leben, Herr!

 

Orientierungsstufenleiterin Anke Kölzer gab Hinweise für den Ablauf des ersten Tages. Ihre Stellvertreterin Claudia Basso-Krieger rief die neuen Schülerinnen und Schüler einzeln auf und unter Leitung ihrer Klassenleitungs-Tandems und mit ihren Mentoren der 10. Klassen machten sich die drei „Teams“ in ihre Klassenräume auf: Die 5a leiten Cornelia Schaal und Udo Rosinski, als Mentoren unterstützen sie Lennardt Söhngen und Anika Schäfer (10a); die 5b wird von Hannelore Thomas und Markus Poggel geleitet, Mentoren sind Philipp Nonn und Jessica Warbinek (10b); und die Klasse 5c führen Andreas Stuckenhoff und Sarah Mies, als Mentoren assistieren hier Johanna Käufer und Matthias Wierichs (10c).

 

Trotz der vor den in den kommenden Jahren nach und nach anstehenden Um- und Neubauten derzeit noch verhältnismäßig beengten Verhältnisse gefiel Schülern wie Eltern die Ausstattung der Klassenräume mit Spinden, Bücherregal und Whiteboards, die alle drei Klassen von Beginn an zur Verfügung haben.

 

Während sich die Schüler, Lehrer und Mentoren in ihren neuen Klassengemeinschaften bekannt machten und über das Heft „Willkommen, Sextaner!“ erste wichtige Informationen zu ihrer neuen Schule erhielten, nahmen die Eltern die Einladung in die zur Cafeteria umgebauten Aula an und konnten sich dort in lockerer Runde bei Kaffee und Kuchen kennen lernen. Bei der von Elke Dörner und vielen anderen Eltern hervorragend vorbereiteten Kaffeetafel half auch das Abi-Aktionsteam der kommenden Abiturientia 2012 tatkräftig mit. Es informierte auch über die laufende Abi-Aktion zu Gunsten der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Herborn und freute sich über Spenden für die Arbeit der Vitos Klinik Rehberg.

 

Das Einleben in den neuen Klassengemeinschaften wurde nach den ersten beiden Tagen, die die Klassenleiter gestalteten, und den dann folgenden ersten Unterrichtstagen in der zweiten Woche in den zweitägigen Begegnungstagen vertieft. Zahlreiche Aktivitäten im Klassenraum und im Gelände rund um Schule und Kloster trugen dabei zum Aufbau der Klassengemeinschaften bei. Dabei lernten die 5er unter anderem unsere Schulbibliothek kennen, die ihnen von unserem „Bibi-Team“ vorgestellt wurde, und nahmen an der von Erhard Mörsdorf organisierten Verkehrsaktion „Achtung, Auto!“ teil.

Bei den Begegnungstagen knüpften die Klassen aber auch Kontakte zum Kloster und zu den Mönchen. Die Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Mentoren und den Klassenleitungen im Gästehaus der Abtei untergebracht und genossen die klösterliche Verpflegung. P. Jakob, P. Benedikt und Fr. Gregor führten die Klassen durch Kirche, Kloster und die Bibliothek und standen ihnen am folgenden Tag auch für Fragen aller Art zur Verfügung.




Weitere Bilder von der Einschulung

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!



Weitere Bilder von den Begegnungstagen der 5a

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!



Weitere Bilder von den Begegnungstagen der 5b

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!



Weitere Bilder von den Begegnungstagen der 5c

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:9426



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27933858