HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Ausgabe 15 (Dez. 2011)Süchte und ihre AuswirkungenWarum immer ich?Einmal durchs Drehkreuz ...Harry Potter u. d. HalbblutprinzSchlaganfallRoboter, "Diener" des MenschenDer Name LisaDas Monster aus dem KellerAufgewachsen in ChinaNaturkatastrophen und AtomkraftArme Kinder - Wir helfen!Der AlptraumDer DschungelDie EchseDer WaschbärDas Leben der WölfeDer Hund - Bester Freund ...Das ErdmännchenDas ZebraPanoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Harry Potter und der Halbblutprinz

eine Buchvorstellung von Panoptikum-Redakteuer Richard Wolf, 5b

 

In dem Buch „Harry Potter und der Halbblutprinz“ geht es um einen Jungen, der Harry Potter heißt. Er erlebt in der Schule viele spannende Sachen. Sein bester Freund Ron wird vergiftet, Harry fällt bewusstlos vom Besen, Aragog, der Spinnenkönig der Arachnoiden stirbt, jemand fasst ein Amulett an und bekommt einen Fluch ab, usw.

 

Ein Lesebeispiel:

„Hier bitte sehr“, sagte Slughorn und reichte Harry und Ron je ein Glas Met, ehe er sein eigenes hob.

„Alsdann, auf einen glücklichen Geburtstag, Ralph“

„Ron“, flüsterte Harry.

Aber Ron hatte den Trinkspruch offenbar nicht gehört, sich den Met schon in den Mund gekippt und ihn hinuntergeschluckt.

Eine Sekunde lang, kaum länger als ein Herzschlag, wusste Harry, dass da etwas fürchterlich schief ging und Slughorn wusste es anscheinend nicht.

„und auf noch viele weitere“

„Ron!“

 

Das Buch ist im Carlsen-Verlag erschienen, es wurde von Joanne K. Rowling geschrieben.

 

Meine Bewertung von dem Buch fällt gut aus: Es ist sehr spannend, es gefällt mir gut und ich finde, dass man dieses Buch auf jedem Fall lesen muss. Wenn ihr erfahren möchtet, wie es weiter geht, müsst ihr euch das Buch besorgen.

 

Viel Spaß beim Lesen

wünscht Richard

 


Besucher:005716


Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180903.pdf


Neues Mensa-Abrechnungssystem


Durch Klick auf das meal-O-Symbol gelangen Sie zum individuellen Login für unser neues Abrechnungssystem. Die Zugangsdaten wurden mit einer Anleitung (Muster siehe unten) und Hinweisen zum Essen in unserer Mensa allgemein ausgegeben.


Anleitung_meal-o_2018_06.pdf
Anmeldung_Mensa-Halbtagsschule.pdf
Anmeldung-Mensa-MSS.pdf

Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mensa



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:25944767