HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Fledermaus-PreisSpirituelle Erfahrungen 2012Western-MusicalVerabschiedung IIVerABTschiedungAbschlussgottesdienstVerkehrsinfotag der MSSNeue SV und Verbindungslehrer"Eine voll fette Explosion!"Projekttage und SchulfestJubiläumskonzertLeben mit ChemieLernort StadionMartial in BildernDie "Lassies" sind los!Erlebnispädagogik 7erwarte das unerwartete"Kinder im Netz"Abi-Aktion 2013"Certamen Ciceronianum" ArpinoPapierbrücken-Wettbewerb"Jugend in Europa"Patrick Roth-LesungGutenberg-MarathonPrävention statt BestrafungCertamen Rheno-PalatinumKonzertreise nach PécsAbiturfeier 2012Ehemaligen-Fußballturnier 2012LandtagsbesuchSerenade IISEB-Berufsbörse: BildungswegeFranzösisch-DiplomInfo AuslandsaufenthalteHandballturnier 6. KlassenAdventskonzertWhite Horse TheatreVorlesewettbewerb"Gymnasium im Dialog" XIIIWeihnachtsmusical"Tag der Physik" (Kaiserslautern)Exkursion "Waldumbau"Den Vögeln ein Fest"Tag der offenen Tür" 2011Serenade IOrnithologische ExkursionPatenschaft in BerlinWhat´s killing us now?Action!Kidz 2011Patendkindbesuch in IndienMeditationsraumKlosterführung neue MitarbeiterEhemaligentreffen am 17.09.11Westerwälder Firmenlauf"Marienstatt Variety Performance"DRV-VortragPatenschaftsteam in HachenburgLehrerbesuch in ZevenkerkenArabischer Frühling für alle?Lovre Milic begrüßtWildbienen-AusstellungMSS 12 in Wetzlar"Achtung, Auto!"Einschulung der neuen 5erTaizé-Fahrt 2011DienstjubiläenNeu im KollegiumPatenkindbesuch in BrasilienSchuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Gelungener deutsch-ungarischer musikalischer Austausch

Fünfte Konzertreise des Gymnasiums Marienstatt

führte zur Partnerschule nach Pécs












Schon zur Tradition geworden ist es am Privaten Gymnasium Marienstatt, dass drei der musikalischen Ensembles einmal im Schuljahr eine Konzertreise unternehmen und dabei das aktuell erarbeitete Repertoire auch außerhalb des Westerwaldes präsentieren. Die fünfte Konzertfahrt führte 41 Schülerinnen und Schüler von den 7. Klassen bis hin zum aktuellen Abiturjahrgang zusammen mit fünf Lehrerinnen und Lehrern in den Süden Ungarns: Mittel- und Oberstufenchor (Leitung: Martin Wanner), das Querflötenensemble (Leitung: P. Jakob Schwinde) und Big Band (Leitung: Christoph Mohr) besuchten dort das Zisterziensergymnasium „Nagy Lajos“ (König Ludwig), mit dem seit 2002 eine musikalische Partnerschaft besteht, und konzertierten dort.

 

Nach 2003 und 2008 war es der dritte Marienstatter Besuch bei den ungarischen Freunden, die ihrerseits zuletzt im Jahr 2010 – dem Jahr, in dem Pécs, die mit 160.000 Einwohnern fünftgrößte Stadt Ungarns, eine der Kulturhauptstädte Europas war – im Westerwald gewesen waren. Beim diesjährigen Austausch, der zudem von Sarah Mies und Wilfried Marenbach begleitet und einmal mehr vom Förderverein der Schule unterstützt wurde, konnte die musikalische Kooperation, die 2010 durch das gemeinsame Erarbeiten und Aufführen von deutscher und ungarischer Musik (u. a. neben Konzerten in Marienstatt und Kiedrich auch bei einem „Premierenkonzert“ in der gerade wiederaufgebauten Motte zu Rotenhain) schon intensive Ausmaße hatte, weitergeführt und vertieft werden. Zudem hatte der jüngste Besuch der Marienstatter eine besondere Note: Die Gastgeber hatten die Feier ihres 325-jährigen Schuljubiläums eigens in die Woche des Austauschbesuchs gelegt. So hatten die Marienstatter Musiker die große Ehre, den Festgottesdienst den der Pécser Bischof mit der gesamten Schulgemeinschaft im Dom feierte, und einen Festakt musikalisch zu gestalten. Höhepunkt war ein dreistündiges Jubiläumskonzert im Prunksaal der Schule zusammen mit den ungarischen Ensembles. Neben eigenen Beiträgen präsentierten die drei Marienstatter Ensembles bei diesem Konzert vor allem die Ergebnisse der musikalischen Kooperation mit dem mehrfach preisgekrönten Pécser Schulchor „Laudate“ unter der Leitung von Gábor Havasi, dem Volksmusikensemble „Zengetö“, das vor zwei Jahren beim Besuch in Marienstatt ebenfalls die deutschen Zuhörer fasziniert hatte, sowie dem Orff-Orchester. Bei diesem Konzert war auch der ehemalige Pécser Chorleiter Ernö Nagy, der selbst zweimal in Marienstatt gewesen war, anwesend.

Insgesamt sechs Auftritte standen in Ungarn auf dem Programm: Die Big Band gab ein Konzert für die Pécser Schüler, Chor und Querflötenensemble konzertierten im Dommuseum sowie zusammen mit dem Chor „Laudate“ in der neuen Kirche von Kozármisleny, dem Heimatort des ungarischen Chorleiters.

 

Die ungarischen Gastgeber mit Schulleiter Péter Páva und der stellvertretenden Schulleiterin und Hauptorganisatorin Dr. Klára Kádas an der Spitze zeigten sich ungemein gastfreundlich. Sie waren sehr daran interessiert, ihren Gästen ihre rund 2000 Jahre alte Stadt Pécs nicht nur in den Relikten sowohl aus der Römerzeit wie aus der Zeit der türkischen Herrschaft, sondern auch in zahlreichen anlässlich des Kulturhauptstadtjahres neu gestalteten Plätzen und Vierteln nahezubringen. Zudem stand eine Exkursion ins Donaugebiet mit Einblicken in die ungarische Kultur und Natur auf dem Programm. Auf den langen Fahrten machten die Marienstatter Station in Wien und Budapest und konnte dabei diese beiden großen europäischen Kulturmetropolen kennenlernen: In der österreichischen Hauptstadt besuchten sie ein Konzert im berühmten Wiener Musikverein und das musikalisch gestaltete Sonntagshochamt im Stephansdom, in Budapest stand eine ausführliche Stadtführung auf dem Plan.

 

Nach der gelungenen Konzertfahrt freuen sich die Marienstatter Schüler und Lehrer schon jetzt auf die Fortsetzung des musikalischen Austauschs, der im Zweijahrestakt durchgeführt wird: 2014 werden die Ensembles aus Pécs wieder im Westerwald erwartet.

 

 

 

 




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!




Presseecho

18.04.12

Ungarische und deutsche Schüler tauschen sich musikalisch aus

Konzertreise des Gymnasiums Marienstatt führte zur Partnerschule nach Pécs


Besucher:8135



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27391323