HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Fledermaus-PreisSpirituelle Erfahrungen 2012Western-MusicalVerabschiedung IIVerABTschiedungAbschlussgottesdienstVerkehrsinfotag der MSSNeue SV und Verbindungslehrer"Eine voll fette Explosion!"Projekttage und SchulfestJubiläumskonzertLeben mit ChemieLernort StadionMartial in BildernDie "Lassies" sind los!Erlebnispädagogik 7erwarte das unerwartete"Kinder im Netz"Abi-Aktion 2013"Certamen Ciceronianum" ArpinoPapierbrücken-Wettbewerb"Jugend in Europa"Patrick Roth-LesungGutenberg-MarathonPrävention statt BestrafungCertamen Rheno-PalatinumKonzertreise nach PécsAbiturfeier 2012Ehemaligen-Fußballturnier 2012LandtagsbesuchSerenade IISEB-Berufsbörse: BildungswegeFranzösisch-DiplomInfo AuslandsaufenthalteHandballturnier 6. KlassenAdventskonzertWhite Horse TheatreVorlesewettbewerb"Gymnasium im Dialog" XIIIWeihnachtsmusical"Tag der Physik" (Kaiserslautern)Exkursion "Waldumbau"Den Vögeln ein Fest"Tag der offenen Tür" 2011Serenade IOrnithologische ExkursionPatenschaft in BerlinWhat´s killing us now?Action!Kidz 2011Patendkindbesuch in IndienMeditationsraumKlosterführung neue MitarbeiterEhemaligentreffen am 17.09.11Westerwälder Firmenlauf"Marienstatt Variety Performance"DRV-VortragPatenschaftsteam in HachenburgLehrerbesuch in ZevenkerkenArabischer Frühling für alle?Lovre Milic begrüßtWildbienen-AusstellungMSS 12 in Wetzlar"Achtung, Auto!"Einschulung der neuen 5erTaizé-Fahrt 2011DienstjubiläenNeu im KollegiumPatenkindbesuch in BrasilienSchuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


„Prävention statt Bestrafung“

Hachenburger Polizei informiert Schüler über Drogen und ihren Missbrauch






Am Marienstatter Gymnasium werden derzeit Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 11 über Drogen und ihre Auswirkungen informiert und für den Umgang mit ihnen, insbesondere im Straßenverkehr, sensibilisiert. Marco Grosmann (36) von der Polizeidirektion Hachenburg besucht regelmäßig Schulen im Rahmen von Präventionsveranstaltungen. Seit 2006 könne ein Rückgang der Strafverfahren im Zusammenhang mit Drogenmissbrauch beobachtet werden: „Prävention statt Bestrafung“, fasst Grosmann das Konzept zusammen.

 

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten zunächst gemeinsam, welche Drogen es gibt. Neben der klassischen Einteilung in legale und illegale Drogen wird eine wachsende Vielfalt an Suchtmitteln der zweiten Gruppe deutlich. Weiterhin werden Gründe für und gegen Drogenkonsum diskutiert.

In einer Präsentation erklärt Grosmann, dass die Zahl der Toten durch Konsum von legalen und illegalen Drogen von 2010 auf 2011 um über 20% gesunken sei. Dies bestärke ihn und seine Kollegen, sich weiterhin für Suchtprävention einzusetzen. Doch auch erschreckende Zahlen nennt der Polizeibeamte: Der Altersdurchschnitt für den ersten Alkoholkonsum in Deutschland liege bei 11,6 Jahren, der des ersten Rausches durch Alkohol bei 13 Jahren. Grosmann erläutert zudem die Rechtslage bei Drogenmissbrauch im Straßenverkehr mit allen möglichen Folgen an Gesetzestexten und Fallbeispielen. Des Weiteren stellt er die Wirkungsweise verschiedener Drogen durch Beschreibung von Symptomen sowie Fotos dar.

 

Neben einem unterhaltsamen Video über das Autofahren unter verschiedenen Drogen sehen die Schüler verschiedene kurze, abschreckende Filme. Die etwa zweiminütigen Clips zeigen nachgestellte Szenen von Autounfällen durch Drogenmissbrauch oder Raserei, und werden in Großbritannien vor Kinofilmen gezeigt – in Deutschland wird ein solches Vorgehen bislang abgelehnt.

Zum Abschluss erleben die Jugendlichen sehr plastisch, wie sich Drogen auf das Bewusstsein auswirken können: So genannte Rauschbrillen simulieren die optische Wahrnehmung bei einer bestimmten Blutalkoholkonzentration. Mit 0,8 beziehungsweise 1,5 Promille wird in einem Parcours die weiße Kreidelinie nicht selten verfehlt und so manche Pylone umgestoßen.

 

Katja Grimm




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!




Presseecho

02.05.12

Prävention statt Bestrafung: Polizei informiert Schüler

Hachenburger Beamte sprechen über Drogen und ihren Missbrauch


Besucher:8763



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27429507