HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Fledermaus-PreisSpirituelle Erfahrungen 2012Western-MusicalVerabschiedung IIVerABTschiedungAbschlussgottesdienstVerkehrsinfotag der MSSNeue SV und Verbindungslehrer"Eine voll fette Explosion!"Projekttage und SchulfestJubiläumskonzertLeben mit ChemieLernort StadionMartial in BildernDie "Lassies" sind los!Erlebnispädagogik 7erwarte das unerwartete"Kinder im Netz"Abi-Aktion 2013"Certamen Ciceronianum" ArpinoPapierbrücken-Wettbewerb"Jugend in Europa"Patrick Roth-LesungGutenberg-MarathonPrävention statt BestrafungCertamen Rheno-PalatinumKonzertreise nach PécsAbiturfeier 2012Ehemaligen-Fußballturnier 2012LandtagsbesuchSerenade IISEB-Berufsbörse: BildungswegeFranzösisch-DiplomInfo AuslandsaufenthalteHandballturnier 6. KlassenAdventskonzertWhite Horse TheatreVorlesewettbewerb"Gymnasium im Dialog" XIIIWeihnachtsmusical"Tag der Physik" (Kaiserslautern)Exkursion "Waldumbau"Den Vögeln ein Fest"Tag der offenen Tür" 2011Serenade IOrnithologische ExkursionPatenschaft in BerlinWhat´s killing us now?Action!Kidz 2011Patendkindbesuch in IndienMeditationsraumKlosterführung neue MitarbeiterEhemaligentreffen am 17.09.11Westerwälder Firmenlauf"Marienstatt Variety Performance"DRV-VortragPatenschaftsteam in HachenburgLehrerbesuch in ZevenkerkenArabischer Frühling für alle?Lovre Milic begrüßtWildbienen-AusstellungMSS 12 in Wetzlar"Achtung, Auto!"Einschulung der neuen 5erTaizé-Fahrt 2011DienstjubiläenNeu im KollegiumPatenkindbesuch in BrasilienSchuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Wettbewerb „Leben mit Chemie“

Urkunden und ein Buchpreis für die Teilnehmer aus Marienstatt




Der diesjährige Experimentalwettbewerb „Leben mit Chemie“ des Landes Rheinland-Pfalz forderte von den Schülerinnen und Schülern die Untersuchung von Windeln und dem darin enthaltenen Superabsorber. Die Schülerinnen und Schüler erhielten dabei klassenspezifisch unterschiedliche Aufgaben: Während die Klassen 6-8 die Windeln untersuchten, erklärten die Teilnehmer der neunten Klasse zusätzlich ihre Beobachtungen und lösten zusätzliche Aufgaben.






Die erste Aufgabe bestand darin die Saugfähigkeit einer Windel zu ermitteln. Manche Gruppen schafften es bis zu 1,5 Liter in eine Windel zu gießen. Anschließend wurde die Windel in ihre Bestandteile (Folie, Watte, Superabsorber) zerlegt und die Saugfähigkeit der einzelnen Bestandteile getestet. Dabei stellten die Nachwuchs-Chemiker fest, dass der Superabsorber mehr als das Hundertfache seines Gewichtes an Wasser aufnehmen kann. Dann wurde der Einfluss diverser Stoffe (Kochsalz, Glucose, Harnstoff) auf die Saugfähigkeit untersucht und beobachtet, dass Salz die Saugfähigkeit am stärksten beeinträchtigt. Zudem wurde ausprobiert, ob ein Recycling des Superabsorbers möglich ist. Dazu wurde 1 Gramm Superabsorber mit Wasser versetzt, anschließend im Backofen oder durch Erhitzung mit Hilfe des Bunsenbrenners getrocknet und wiederum die Saugfähigkeit getestet. Das Recycling zeigte jedoch wenig Erfolg, da die Saugfähigkeit stark nachgelassen hatte.

 

Bei den letzten beiden Aufgaben war die Kreativität der Teilnehmer gefragt. Die erste Frage dazu lautete: Welche Alternativen gibt es zum Superabsorber? Dazu wählten die Teilnehmer beispielsweise Katzenstreu, Schwämme oder Mehl aus.

Abschließend formulierten unsere Schülerinnen und Schüler Vorschläge, wofür der Superabsorber im Alltag alternativ genutzt werden kann. So wurde beispielsweise die Abdichtung einer Regenrinne, die Nutzung als Wasserball, die Integration in einen Putzschwamm oder ein Pflaster von unseren Teilnehmern benannt.

15 Schüler nahmen an dem Projekt teil und experimentierten einmal die Woche in der Schule mit Hilfe der Betreuer David Dekreon, Steffen Kraski und Angelika Simon.

Die Arbeiten wurden nach den Osterferien eingereicht und die erfreulichen Ergebnisse trafen in der ersten Juniwoche in Marienstatt ein: Alle Gruppen hatten es geschafft genügend Punkte für eine Sieger- bzw. Ehrenurkunde zu erhalten.

 

Die Teilnehmer waren:

Justus Pfeifer, Paul Kempf und Lukas Schuster, 6a: Ehrenurkunde

Emma Kölsch, Clara Ebach und Anna-Lena Schmidt, 6a: Ehrenurkunde

Natalie Müller und Julia Hergenröther, 6a: Siegerurkunde

Alexander Liebel, Dominik Seibert, Felix Wäschenbach, 6a: Ehrenurkunde + Buchpreis

Jana Ebach, Paula Fuchs und Hanna Brück, 8b: Siegerurkunde

Patrick Krajnc und Robert Stühn, 9c: Ehrenurkunde


Von den insgesamt 1800 rheinland-pfälzischen Schülern, die an dem Wettbewerb teilnahmen, wurden die 60 besten Arbeiten mit einem Buchpreis ausgezeichnet. Erfreulicherweise gehörten auch drei unserer Schüler dazu, denen wir an dieser Stelle noch einmal besonders gratulieren möchten: Alexander Liebel, Dominik Seibert und Felix Wäschenbach aus der Klasse 6a. Sie fielen schon während des Projektes durch ihre gute Arbeitsweise auf und gehören somit gerechterweise zu den besten 3% des Wettbewerbs.

 

Wir, die Betreuer, gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Marienstatt zu den tollen Ergebnissen und danken euch für euren großen Einsatz und eure Mühe.

 

Angelika Simon


Besucher:13416



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27466894