HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Fledermaus-PreisSpirituelle Erfahrungen 2012Western-MusicalVerabschiedung IIVerABTschiedungAbschlussgottesdienstVerkehrsinfotag der MSSNeue SV und Verbindungslehrer"Eine voll fette Explosion!"Projekttage und SchulfestJubiläumskonzertLeben mit ChemieLernort StadionMartial in BildernDie "Lassies" sind los!Erlebnispädagogik 7erwarte das unerwartete"Kinder im Netz"Abi-Aktion 2013"Certamen Ciceronianum" ArpinoPapierbrücken-Wettbewerb"Jugend in Europa"Patrick Roth-LesungGutenberg-MarathonPrävention statt BestrafungCertamen Rheno-PalatinumKonzertreise nach PécsAbiturfeier 2012Ehemaligen-Fußballturnier 2012LandtagsbesuchSerenade IISEB-Berufsbörse: BildungswegeFranzösisch-DiplomInfo AuslandsaufenthalteHandballturnier 6. KlassenAdventskonzertWhite Horse TheatreVorlesewettbewerb"Gymnasium im Dialog" XIIIWeihnachtsmusical"Tag der Physik" (Kaiserslautern)Exkursion "Waldumbau"Den Vögeln ein Fest"Tag der offenen Tür" 2011Serenade IOrnithologische ExkursionPatenschaft in BerlinWhat´s killing us now?Action!Kidz 2011Patendkindbesuch in IndienMeditationsraumKlosterführung neue MitarbeiterEhemaligentreffen am 17.09.11Westerwälder Firmenlauf"Marienstatt Variety Performance"DRV-VortragPatenschaftsteam in HachenburgLehrerbesuch in ZevenkerkenArabischer Frühling für alle?Lovre Milic begrüßtWildbienen-AusstellungMSS 12 in Wetzlar"Achtung, Auto!"Einschulung der neuen 5erTaizé-Fahrt 2011DienstjubiläenNeu im KollegiumPatenkindbesuch in BrasilienSchuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Manfred Wendel und Eva Höchst verabschiedet





Wie schon im Rahmen der morgendlichen Verabschiedung von Abt Andreas stand beim abendlichen „Lehrergrillen“ der Abschied von Kollegen im Mittelpunkt: Eva Höchst war zwei Jahre Referendarin an der Schule und hat mit ihrer fröhlichen Art und ihrem hervorragenden fachlich-didaktischen Wissen die Schule bereichert. Durch ihren abwechslungsreichen Unterricht und ihre Art, mit Schülern umzugehen, hat sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch außerunterrichtlich brachte sich Eva Höchst immer wieder bei Projekten und Arbeitsgemeinschaften ein. Da sie während des Studiums selbst im Ausland war, gab sie ihr Wissen bezüglich der Organisation eines solchen Schritts – auch schon nach der 10. Klasse – weiter (siehe 26. und 27. 01.12). Die Saarländerin geht zurück nach Saarbrücken, wo sie an einem Gymnasium arbeiten wird. Sie beteuert, ihr Referendariat immer mit „ihrem“ Marienstatt zu verbinden. Der neue MAV-Vorsitzende Andreas Stuckenhoff und Schulleiter Klemens Schlimm bedankten sich bei Eva Höchst für ihren Einsatz für die Schule.

 

Nach mehr als 14 Jahren verlässt auch Manfred Wendel die Schule: Nicht nur in seinen Fächern – vor allem in Bildender Kunst, aber auch in Erdkunde –, sondern auch als langjähriges Mitglied der Mitarbeitervertretung und in den letzten Jahren als deren Vorsitzender habe er wichtige Arbeit für die Schule geleistet, die Spuren hinterlassen hat, unterstrich Klemens Schlimm. Manfred Wendel hatte überdies die Schulentwicklung auf seine „Fahne“ geschrieben: So arbeitete er im Steuerungsteam mit. Bei aller Arbeit in den Gremien blieb die Kunst doch immer sein „Steckenpferd“. Manfred Wendel war Stammkurslehrer verschiedener Kunst-Leistungskurse und begeisterte auf diversen Museumsfahrten seine Schüler für die Kunst. Zum Abschied schenkte „Manni“ Wendel dem Kollegium eine „Pulpe“, die 2002 für eine Ausstellung in der katholischen Kirche entstanden war und nun in der „Lehrerküche“ ihren Platz gefunden hat. Bei seinen kurzen Dankesworten nahm er einen Gedanken der morgendlichen Verabschiedung von Abt Andreas auf: „Kunst wirkt im Unterbewusstsein“. Manfred Wendel wechselt ans Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg.


Besucher:9259



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27476713