HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013ChinaVerabschiedungenUnsere Region von ganz weit obenTaizé-Fahrt 2013Bienen, Burg und Schweinetreiben"Jugend forscht"Parteien im GesprächDas Aschenputtel-ProjektSV-WahlenTag des MädchenfußballsVerabschiedung Klemens SchlimmSommerkonzertBerufsbörseVerkehrserziehung MSSSozialversicherungSportfest der 5er und 6erEucharistischer KongressStreicherkonzertRoscrea-AustauschSt. Petersburg-AustauschZevenkerken-AustauschSpendenübergabe1000 Stimmen gegen AidsBenefiz-Fußballturnier Ruandavor.LeseheldenKonzertfahrt ÖsterreichEhemaligen-Fußballturnier 2013Abiturfeier 201350 Jahre Abitur 1963DELF-DiplomFrühjahrs-Serenade"Das Tagebuch der Anne Frank"SportturniereDrogenpräventionErste HilfeSchuldampfmaschineNeujahrskonzert HerdorfAdventskonzertHiggs-TeilchenVorlesewettbewerbWhite Horse TheatreAction!Kidz 2012Dank von InaTag der offenen TürSerenadeÖkumenischer GottesdienstSchule und VereinGerichtssaalBesuch in RoscreaKollegiumsausflugMontabaurer Pimpfe-MarktStudienfahrt PragStudienfahrt SorrentBetzdorfer FirmenlaufErlebnispädagogik 7. KlassenGoethes WetzlarWozu Geschichte lernen?Ehemaligentreffen am 15.09.12Hadamar-ExkursionStufenkonzert MSS 13Sambia zu GastSt. Petersburg in MarienstattSchülerlabor Mainz"Anders!Kloster."Achtung, Auto!Ohne Laien geht es nichtGlaube, Liebe, HoffnungWillkommen für 92 Neue!DienstjubiläenNeu im KollegiumSchuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Marienstatter treffen Sambia






In diesem Jahr feiern sie 30 Jahre Partnerschaft: die Bistümer Ndola in Sambia und Limburg. Und so hatten sich junge Sängerinnen und Sänger aus dem zentralafrikanischen Land unter Leitung von Father Christopher Chowa aufgemacht, um ein gemeinsames Konzertprojekt mit der Limburger Jugendkirche ‘Crossover’ auf die Beine zu stellen: ‘Limburg meets Ndola beats’.

 

Im Rahmen des Kulturprogramms, das die Konzerttournee untermalte, kamen neun Sambier zwischen 18 und 28 Jahren auch nach Marienstatt, um mit Schülerinnen und Schülern unserer Schule ins Gespräch und den Austausch zu kommen. Die Leitung hatte unsere ehemalige Schülerin Hannah Steiger (geb. Noll, Abi 05), die 2005/2006 ein Freiwilliges Soziales Jahr in Sambia verbracht hat.

 

Während eines Frühstücks in der Aula kamen die Sambier mit Schülerinnen und Schülern des Patenschaftsteams unter Leitung von Ulrike Becher-Sauerbrey über deren Einsatz für benachteiligte Kinder und Jugendliche in armen Ländern ins Gespräch. Das Interesse der Sambier war groß. Es gipfelte in dem Satz: „Die Patenkinder, die Ihr unterstützt, können unsere jüngeren Geschwister sein!“

 

In der 4. und 5. Stunde trafen dann die 13er Erdkunde-Leistungskurse von Andreas Stuckenhoff und Peter Haßelbeck und der 13er Sozialkunde-Leistungskurs von Dr. Bernd Leupold mit den Sambiern zusammen, um (auf Englisch) die Lebensbedingungen und -situationen deutscher und sambischer Jugendlicher zu vergleichen, um über die Arbeitsbedingungen im Copperbelt zu diskutieren, um sich über Land und Leute zu informieren.

 

Beeindruckend waren auch die Gesangseinlagen: mit afrikanischer Begeisterung, ansteckendem Rhythmus und mitreißender Stimmgewalt brachten sie ihre Freude an Gott zum Ausdruck.

 

Am Nachmittag war die sambische Gruppe Gast im Kloster: Ein stärkendes Mittagessen und eine Führung durch Kirche und Abtei rundeten den Tag ab – wobei die Ganztagsschüler auf ihrem Weg zu den Bussen nicht schlecht staunten, als sie am Barockgarten plötzlich afrikanische Trommeln, Gesänge und Tänze wahrnahmen.

 

Bewegend war der Abschluss in der Basilika: Hand in Hand um den Altar versammelt, haben Deutsche und Afrikaner Gott singend und betend für die Begegnung gedankt und einander (und das heißt ausdrücklich auch die Schulgemeinde von Marienstatt) Gottes guten Händen anvertraut.

P. Benedikt Michels OCist




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:8831



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27476555