HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013ChinaVerabschiedungenUnsere Region von ganz weit obenTaizé-Fahrt 2013Bienen, Burg und Schweinetreiben"Jugend forscht"Parteien im GesprächDas Aschenputtel-ProjektSV-WahlenTag des MädchenfußballsVerabschiedung Klemens SchlimmSommerkonzertBerufsbörseVerkehrserziehung MSSSozialversicherungSportfest der 5er und 6erEucharistischer KongressStreicherkonzertRoscrea-AustauschSt. Petersburg-AustauschZevenkerken-AustauschSpendenübergabe1000 Stimmen gegen AidsBenefiz-Fußballturnier Ruandavor.LeseheldenKonzertfahrt ÖsterreichEhemaligen-Fußballturnier 2013Abiturfeier 201350 Jahre Abitur 1963DELF-DiplomFrühjahrs-Serenade"Das Tagebuch der Anne Frank"SportturniereDrogenpräventionErste HilfeSchuldampfmaschineNeujahrskonzert HerdorfAdventskonzertHiggs-TeilchenVorlesewettbewerbWhite Horse TheatreAction!Kidz 2012Dank von InaTag der offenen TürSerenadeÖkumenischer GottesdienstSchule und VereinGerichtssaalBesuch in RoscreaKollegiumsausflugMontabaurer Pimpfe-MarktStudienfahrt PragStudienfahrt SorrentBetzdorfer FirmenlaufErlebnispädagogik 7. KlassenGoethes WetzlarWozu Geschichte lernen?Ehemaligentreffen am 15.09.12Hadamar-ExkursionStufenkonzert MSS 13Sambia zu GastSt. Petersburg in MarienstattSchülerlabor Mainz"Anders!Kloster."Achtung, Auto!Ohne Laien geht es nichtGlaube, Liebe, HoffnungWillkommen für 92 Neue!DienstjubiläenNeu im KollegiumSchuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Goethes Wetzlar – mehr als nur Literaturgeschichte




Eine kleine Stadt an der Lahn ganz in unserer Nähe, zugleich einer der wichtigsten „Schauplätze der Weltliteratur“: Auch in diesem Schuljahr bot sich für die gesamte Jahrgangsstufe 12 unserer Schule Gelegenheit, das vor Ort erleben und nachvollziehen zu können. Die Exkursion der MSS 12 hatte ihren fachlichen Ausgangspunkt in der mehr oder weniger ausführlichen Lektüre von Goethes „Werther“-Roman im Unterricht der verschiedenen Deutschkurse. Zum Kern des Programms gehörte der Besuch des „Lotte-Hauses“, wo Charlotte Buff, mit der Goethe in seiner Wetzlarer Zeit 1772 verkehrte, mit ihrer Familie lebte. Sie ist das reale Vorbild für die „Lotte“-Figur in dem bekannten Briefroman. Ebenso mit Goethe und „Werther“ verbunden war der Besuch des „Jerusalem-Hauses“, in der sich ein Freund Goethes nach dessen Abreise aus Wetzlar wegen einer unglücklichen Liebesaffäre das Leben nahm; dieser Karl Wilhelm Jerusalem war die eigentliche Vorbildfigur für den „Werther“, insbesondere für den tragischen Ausgang des Romans.

 

Der Besuch der Erinnerungsstätten ließ aber nicht nur diese besondere „alte Geschichte“ wieder lebendig werden, sondern verschaffte auch einen tiefen Einblick in die Kultur und die Lebensverhältnisse vergangener Zeiten. Diese konnten die Besucher bis ins Detail nachvollziehen, wenn beispielsweise von der Stadtführerin im „Lotte-Haus“ erklärt wurde, wie die Menschen im 18. Jahrhundert wohnten, kochten, aßen und schliefen. Vor der Kulisse der alten Bürgerhäuser in der Wetzlarer Innenstadt konnten wir zudem einen Eindruck von den Verhältnissen der „Ständegesellschaft“ gewinnen, die ja als Hintergrund für das Schicksal von Goethes „Werther“ nicht ganz unwichtig waren.

 

Insgesamt war auch „Wetzlar 2012“ wieder ein erhellender und aufschlussreicher „Abstecher“ – nicht nur in die Literaturgeschichte!

 

Ulrich Persch




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:7605



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27391369