HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013ChinaVerabschiedungenUnsere Region von ganz weit obenTaizé-Fahrt 2013Bienen, Burg und Schweinetreiben"Jugend forscht"Parteien im GesprächDas Aschenputtel-ProjektSV-WahlenTag des MädchenfußballsVerabschiedung Klemens SchlimmSommerkonzertBerufsbörseVerkehrserziehung MSSSozialversicherungSportfest der 5er und 6erEucharistischer KongressStreicherkonzertRoscrea-AustauschSt. Petersburg-AustauschZevenkerken-AustauschSpendenübergabe1000 Stimmen gegen AidsBenefiz-Fußballturnier Ruandavor.LeseheldenKonzertfahrt ÖsterreichEhemaligen-Fußballturnier 2013Abiturfeier 201350 Jahre Abitur 1963DELF-DiplomFrühjahrs-Serenade"Das Tagebuch der Anne Frank"SportturniereDrogenpräventionErste HilfeSchuldampfmaschineNeujahrskonzert HerdorfAdventskonzertHiggs-TeilchenVorlesewettbewerbWhite Horse TheatreAction!Kidz 2012Dank von InaTag der offenen TürSerenadeÖkumenischer GottesdienstSchule und VereinGerichtssaalBesuch in RoscreaKollegiumsausflugMontabaurer Pimpfe-MarktStudienfahrt PragStudienfahrt SorrentBetzdorfer FirmenlaufErlebnispädagogik 7. KlassenGoethes WetzlarWozu Geschichte lernen?Ehemaligentreffen am 15.09.12Hadamar-ExkursionStufenkonzert MSS 13Sambia zu GastSt. Petersburg in MarienstattSchülerlabor Mainz"Anders!Kloster."Achtung, Auto!Ohne Laien geht es nichtGlaube, Liebe, HoffnungWillkommen für 92 Neue!DienstjubiläenNeu im KollegiumSchuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Schüler zeigen großes Talent bei Serenade









Anfang November fand in der Annakapelle die erste Serenade des Schuljahres statt. Organisatorin Sarah Mies dankte zu Beginn den Eltern und Instrumentallehrern der Teilnehmer, deren Engagement eine solche Veranstaltung, bei der die Schüler auftreten, überhaupt erst ermöglicht. „Wenn Musik mein Herz erfüllt, scheint sich das Leben mühelos und ohne Probleme zu gestalten“ – mit diesem Zitat von George Eliot wurde ein unterhaltsamer Abend eingeläutet.

 

Den Anfang machte eine Abordnung des Querflötenensembles, die im Laufe der Veranstaltungen in mehreren unterschiedlichen Gruppierungen zu sehen und zu hören war. Paulina Garber, Lennard Märzheuser (beide Klasse 6b), Johanna Kempf (7c), Sarah Pommerenke (8b), Hannah Schumacher (8c), Celine Borbonus, Pauline Heuzeroth (beide 9c), Ann-Christin Brühl, Annemarie Grieß, Natascha Müller (alle MSS 12) sowie Julia Peters, Franziska Suchan, Friederike Zahn (alle MSS 13) und Sarah Mies präsentierten unter der Leitung von P. Jakob Schwinde zwei Intradas von Melchior Franck, „Greensleeves“ und – in Quratett-Formation – drei Sätze aus dem Marc Berthomieus „Chats“. Bereits zum dritten Mal stellte David Lemle (6a) am Klavier sein Können unter Beweis; er brachte Themen aus Haydns „Sinfonie mit dem Paukenschlag“ und Beethovens „Ode an die Freude“ zu Gehör. Lara Weller (8c) überzeugte an der Orgel mit einem eindrucksvollen Präludium in g-Moll von Johann Sebastian Bach. Ein Kontrastprogramm hatte das Marienstatter Streicherquartett im Gepäck: Katharina Richter (8b), Hannah Wagner (8c) und Jana Schönberg (7b) glänzten unter Leitung von Peter Haßelbeck mit „Riverside“ von Sheila Nelson, einer „Aire“ von Henry Purcell sowie „The Yellow Rose Of Texas“. Wieder am Klavier war Jonathan Mehlfeldt (9a) zu hören, der erst Peter Tschaikowskys „Chant sans paroles“ spielte und später seine Schwester Marie-Liselott (7a) an der Sopranflöte bei John Bastons „Concerto Nr. 6“ begleitete. Den einzigen Gesangspart des Abends hatte Josef Lahr, der zusammen mit Felix Brenner (beide MSS 12) am Klavier mit „The Famous Dr W“ und „Psych’A’Tree“, zwei Eigenkompositionen aufführte. Für Abwechslung sorgte Marian Kind (9b), der für Sylvius Leopold Weiss´ „Gagliard“ und „When I’m 64“ die Gitarre auspackte. Helena Sakowitz (MSS 12) am Altsaxophon und Gerrit Mies (MSS 13), ebenfalls an der Gitarre, interpretierten Gerry Raffertys „Baker Street“ im Duett. Der Spendenerlös des Serenandenabends ging traditionell an die Abi-Aktion des Abiturjahrgangs 2013, die das Jugendhospiz „Balthasar“ in Olpe unterstützt.

 

Im Rahmen der Serenade wurden auch Preisträger geehrt: Im Landeswettbewerb Alte Sprachen „Certamen Rheno-Palatinum“ konnten Marek Neppl, Linda Klein, Gesine Weber und Florian Denter (alle MSS 13) in Latein sowie Etienne Hees (MSS 12) in Griechisch und Latein glänzen. Mose Marius Müller (9a) erhielt einen dritten Preis im Landeswettbewerb Physik und qualifizierte sich für die zweite Runde.

 

Franziska Helmer (MSS 12)




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!




Presseecho

13.11.12

Schüler zeigen bei Serenade großes musikalisches Talent

Virtuose Klangwelten trafen auf schlaue Köpfe der Landeswettbewerbe



Besucher:9052



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26510601