HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilKoordinaten unserer SchuleWortelkamp-Kreuz im FoyerZisterzienser machen SchuleG8GTSSprachenprofilPräventionskonzeptSozialpraktikum "Compassion"PatenschaftenPatenschaft aktuellUnsere PatenkinderRückblick auf AktivitätenAbi-AktionenSchulseelsorgeSchulsozialarbeitTaizé-FahrtPartnerschulen / Austausch"Marienstatt unterwegs"Schülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Patenschaften

Im Juni 1979 - also vor 36 Jahren - entschloss sich die damalige SV, über die "Kindernothilfe" Duisburg Patenschaften für drei Kinder zu übernehmen.

Heute hat unsere Schule 22 Patenkinder in acht verschiedenen Ländern. Jede Klasse 5 bis 10 sowie die Jahrgangsstufen 11, 12 und 13 haben "ihr" Patenkind und halten den Kontakt mit ihm; und auch das Lehrerkollegium kümmert sich um ein Patenkind. Nach Abschluss der 10. Klasse werden die Patenkinder an die neuen 5. Klassen weitergegeben, die Abiturienten geben ihr Patenkind an die neue MSS 11 weiter.

 

Im Schuljahr 2014/2015 bilden Mareen Schmidt (9c), Johanna Denter (10a), Konstantin Kramer (10a), Pia Mockenhaupt (10a), Fenja Fleckenstein (10c), Lara Weller (10c), Lea Kohlhaas (MSS 11) und Christina Schwuchow (MSS 11) unser Patenschaftsteam, das nun von Hannelore Thomas koordiniert wird.

Dem neuen Team wünschen wir viel Freude und Erfolg in der Arbeit mit unseren Patenkindern!

 

Im vergangenen Schuljahr 2013/2014 wurden unsere 22 Patenkinder betreut vom Patenschaftsteam mit Johanna Denter, Konstantin Kramer und Pia Mockenhaupt (alle 9a), Seraphina Puderbach und Magdalena Ulicka (beide 10c), Natascha Bellinger (MSS 11), Selina Idelberger und Justina Jungmann (beide MSS 12) sowie Hannelore Thomas und Ulrike Becher-Sauerbrey.




Das Team koordiniert die Patenschaftsmitarbeiter aller Klassen und Jahrgangsstufen und hält den Kontakt zur "Kindernothilfe" in Duisburg und darüber zu unseren Pastenkindern in aller Welt .

Der Patenschaft steht für ihre Arbeit ein eigener Raum zur Verfügung (B 224). Hier können die Patenschaftsmitarbeiter der Klassen in ausgewiesenen Pausen die Mitglieder des Teams antreffen.

 

In jeder Klasse sammeln die Patenschaftsmitarbeiter (meistens zwei Schüler dieser Klasse) monatlich 1 Euro pro Schüler (auf freiwilliger Basis) ein. In der Oberstufe finden ebenfalls Sammlungen statt.

Des Weiteren werden von der gesamten Schulgemeinschaft Aktionen zu Gunsten unserer Patenkinder durchgeführt, zum Beispiel der Verkauf von "Eine-Welt-Artikeln", der Imker-Weihnachtsverkauf oder Serenadenkonzerte.

 

Durch die Arbeit der Patenschaften werden Kinder unterstützt, denen elementare Dinge zum Leben fehlen:

  • ein Zuhause
  • regelmäßige Mahlzeiten
  • medizinische Versorgung
  • Bildung.

Zudem wird durch die Übernahme von Patenschaften Straßenkindern, Kriegs- und AIDS-Waisen, behinderten Kindern sowie Opfern sexuellen Missbrauchs geholfen und lebensnotwenige Dinge können finanziert werden.

Weitere Informationen können Sie auf der Internetseite www.kindernothilfe.de finden.


Besucher:16217


Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Hier finden Sie aktuelle Busfahrpläne.



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180903.pdf


Neues Mensa-Abrechnungssystem


Durch Klick auf das meal-O-Symbol gelangen Sie zum individuellen Login für unser neues Abrechnungssystem. Die Zugangsdaten wurden mit einer Anleitung (Muster siehe unten) und Hinweisen zum Essen in unserer Mensa allgemein ausgegeben.


Anleitung_meal-o_2018_06.pdf
Anmeldung_Mensa-Halbtagsschule.pdf
Anmeldung-Mensa-MSS.pdf

Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mensa



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 27.11.2018 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:25544345