HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Ausgabe 1750 Jahre BundesligaBrooke GreenbergLuxus, den keiner brauchtFilm ab!Ausgabe 16Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Film ab! – Das Kino in Hachenburg

Das Kino in Hachenburg gibt es seit 2002. In diesem Jahr war die Eröffnung, die für die Besitzer K.Leicher, U. Hüsch und J. Deimling ein unvergessliches Erlebnis war. Alles musste auf den letzten Drücker passieren und die Drei mussten sich erstmal daran gewöhnen, dass das Kino jetzt immer offen sein würde, erfuhren wir in einem Interview. Das Kino hatte schon prominenten Besuch wie zum Beispiel : Oliver Pocher, Jimi Blue Ochsenknecht, Matthias Schweighöfer, Jan Josef Liefers, Ben Becker und viele mehr.

 

Wir haben Frau Leicher ein paar Fragen gestellt:

 

Panoptikum: Ab wie viel Jahren kann man im Kino arbeiten?

 

Frau Leicher: So ab 17 oder 18, aber dann nur für längere Zeiträume. Wir nehmen keine „Ferienjobs“ an!

 

Panoptikum: Was war Ihr persönlicher Lieblingsfilm?

Frau Leicher: Das kann ich nicht genau sagen! Das waren so viele! Aber aktuell „ Les Miserables“.

 

Panoptikum: Was würden sie jetzt machen, wenn es das Kino nicht gäbe?

Frau Leicher: Keine Ahnung! Ich kann mir gar nichts anderes vorstellen.

 

Panoptikum: Welchen momentan laufenden Film können sie uns und Jugendlichen in unserem Alter empfehlen?

Frau Leicher: Ich persönlich finde Life Of Pi sehr schön, die Geschichte ist mitreißend, interessant und am Besten in 3D.

 

Folgende Statistiken haben wir im Internet gesammelt:

 

• Der Erfolgreichste Kinderfilm von 2001 bis 2010 war Ice Age 2, das Erfolgreichste Drama Pearl Harbour

• Die Erfolgreichste Komödie war Der Schuh des Manitu

• Im Juli 2009 war die Summe der Besucher bis jetzt am Höchsten. Man vermutet, dass dies am damaligen Start von Ice Age 3 lag.

• Von 2001 bis 2010 gingen die meisten Leute am liebsten Samstags ins Kino.

 

Die verschiedenen Altersgruppen bevorzugen folgende Filmgenren:

 

• Altersgruppe 10- 19: 1. Komödie, 2. Fantasy, 3. Action

• Altersgruppe 20- 29: 1. Komödie, 2. Action, 3. Fantasy

• Altersgruppe 30- 39: 1. Action, 2. Komödie, 3. Kinderfilm

• Altersgruppe 40- 49: 1. Komödie, 2. Fantasy/Action, 3. Kinderfilm

• Altergsruppe 50-59 : 1. Drama, 2. Komödie, 3. Science Fiction

• Personen über 60: 1. Drama, 2. Komödie, 3. Kinderfilm

 

 


Besucher:005015


Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180903.pdf


Neues Mensa-Abrechnungssystem


Durch Klick auf das meal-O-Symbol gelangen Sie zum individuellen Login für unser neues Abrechnungssystem. Die Zugangsdaten wurden mit einer Anleitung (Muster siehe unten) und Hinweisen zum Essen in unserer Mensa allgemein ausgegeben.


Anleitung_meal-o_2018_06.pdf
Anmeldung_Mensa-Halbtagsschule.pdf
Anmeldung-Mensa-MSS.pdf

Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mensa



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:25921447