HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterEhemaligentreffenJahrgangstreffenEhemaligen-FußballturniereEhemaligen-Fußballturnier 2015Ehemaligen-Fußballturnier 2014Ehemaligen-Fußballturnier 2013Ehemaligen-Fußballturnier 2012Ehemaligen-Fußballturnier 2009Ehemaligen-Fußballturnier 2008Ehemaligen-Fußballturnier 2007Pressefundus EhemaligerAbiturientienPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).





Ehemaligen-Fußballturnier 2007

Zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am ersten Samstag nach Fastnacht hatten sich in diesem Jahr zehn Abiturjahrgänge angemeldet. Acht waren letztlich erschienen: Die „Oldies“ im Teilnehmerfeld bildeten – neben der Lehrermannschaft – die Jahrgang 1986 und 1993. Das Teilnehmerfeld komplettierten die jüngeren Jahrgänge 2002, 2004, 2005, 2006 sowie der aktuelle Abiturjahrgang 2007, der zugleich Titelverteidiger war.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und durch Verkauf und Spenden kam ein namhafter Betrag für einen guten Zweck zusammen.

Die Akteure trugen in bester Stimmung zunächst in zwei Gruppen die Vorrunde aus. Für das Halbfinale qualifizierten sich die Jahrgänge 2002, 2005 (immerhin mit einem Bundesligaspieler der TuS Koblenz – eine Premiere beim Marienstatter Ehemaligenturnier!), 2006 sowie die Lehrermannschaft.

Das Spiel um Platz 7 gewann der Jahrgang 1993 gegen die Mannschaft 2004. Das Spiel um Platz 5 entschied der geschlagene Titelverteidiger 2007 gegen den Jahrgang 1986 für sich.

Im ersten Halbfinale setzten sich die 2002er erst im Siebenmeterschießen gegen die 2006er durch. Das zweite Halbfinale gewannen die 2005er souverän gegen die Lehrer.

Der letztjährige Abiturjahrgang 2006 gewann das Spiel um Platz 3 gegen die Lehrer. Das spannende Finale entschied die Mannschaft 2005 durch ein knappes 2:1 gegen den Jahrgang 2002 für sich und wurde dadurch Turniersieger.

Selbstverständlich will der Sieger im nächsten Jahr zur Titelverteidigung antreten. Aber auch die anderen Jahrgänge haben ihr Kommen beim nächsten Ehemaligenturnier zugesagt – und sie hoffen da auf ein noch größeres Teilnehmerfeld.




Weitere Bilder








Besucher:005901



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26556622