HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014VerabschiedungenJugendtreffen in Taizé 2014SportfestTag der MathematikTheater-AGSchwimmfest 5. KlassenPécs 2014Sommerkonzert mit PécsSEB-BerufsbörseRubens.FlammenrohrOriginalkunstwerkeAktion BienWeltstadt HamburgLandessieger "Jugend forscht"Arpino-BesuchAustausch mit ZevenkerkenÄthiopien-Besuch"AB In die Zukunft"Abi 1964 - 50 Jahre AbiturAbiturfeierKänguru in Marienstatt!Ehemaligen-Fußballturnier 2014Frühjahrs-SerenadeMathematik-OlympiadeDELF-DiplomSV-Karnevalsfeier"Kinder im Netz"Lehrerbesuch aus ZevenkerkenBewerbertraining MSS 12Jugendscouts in MarienstattSpiele-Turnier 5. KlassenEinweihung MensagebäudeAdventskonzertVorlesewettbewerbWaldrandpflegeTag der PhysikGymnasium im Dialog: GrönlandErster LesekönigMädchenfußball: Neue Trikots"Tag der offenen Tür"Herbst-SerenadeMädchenfußball-AG"Jesus Christ Superstar" in BonnMarienstatt auf dem "Pimpfe-Markt"Patenschafts-WorkshopWesterwälder Firmenlauf11. Forum (Ettal 2013)Ehemaligentreffen am 21.09.13Historiker-ExkursionBenefizkonzert "Volle Tönung"Amtseinführung Pater JakobKonzertbesuch in WesterburgEinschulung der FünftklässlerSchuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


FB Geschichte auf Exkursion nach Limburg/Lahn






Zu ihrer traditionell einmal im Schuljahr stattfindenden Exkursion trafen sich Mitte September die Mitglieder des Fachbereichs Geschichte. In diesem Jahr war Limburg/Lahn das Ziel. Klemens Schlimm, der im gleichnamigen Landkreis wohnt, hatte sie dorthin eingeladen und vor Ort eine Stadtführung organisiert.

 

Die kundige Stadtführerin wusste sehr vieles zur Bedeutung dieser Stadt zu erzählen: Entstanden in unmittelbarer Nähe einer wirtschaftlich bedeutsamen Furt über die Lahn entwickelte sich in frühmittelalterlicher Zeit eine Siedlung, deren topographischer Mittelpunkt der spätere Domberg war. Hier hatten adlige Herren ihren Sitz und schon früh entstand dort ebenfalls ein geistliches Zentrum um den spätromanisch-frühgotischen Dom, heute Bischofskirche des erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts gegründeten Bistums. Kaufleute, Händler und Handwerker bestimmten die mittelalterliche (Alt-)Stadt-Anlage, deren Ansicht noch heute von vielen renovierten Fachwerk-häusern geprägt ist.

Im Mittelpunkt der Führung standen dementsprechend die Straßen, Gassen und Winkel der Altstadt mit dem malerischen Anblick ihrer Baudenkmäler. Natürlich bestand seitens der Marienstatter Historiker - auch aus aktuellem Anlass – großes Interesse an der neugeschaffenen bischöflichen Residenz, mehr als ein Blick in den Innenhof war ihnen jedoch nicht vergönnt. Der Rundgang endete auf dem Plateau des Domberges mit der Besichtigung des mehr als 800 Jahre alten Doms und dem Blick vom schroffen Felsen auf die ruhig in der Tiefe fließende Lahn.

 

Nach einer kurzen Pause in Limburg, die Gelegenheit weiterer Erkundung gab, traf man sich im Haus von Klemens Schlimm in Dornburg-Wilsenroth. In geselliger Runde konnten hier Möglichkeiten der methodischen Umsetzung historischer Stadtführungen im Geschichtsunterricht sowie weitere allgemein schulische Fragen erörtert werden.

 

Auch diese inzwischen siebte Veranstaltung dieser Art hat den Teilnehmern neben ihrem Nutzen viel Spaß und Freude gebracht. Es stellt sich für den Berichterstatter die spannende Frage, wohin es denn im nächsten Jahr die aktuellen und ehemaligen Geschichtslehrer unserer Schule treiben wird.

 

Klemens Schlimm


Besucher:7940



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27949960