HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014VerabschiedungenJugendtreffen in Taizé 2014SportfestTag der MathematikTheater-AGSchwimmfest 5. KlassenPécs 2014Sommerkonzert mit PécsSEB-BerufsbörseRubens.FlammenrohrOriginalkunstwerkeAktion BienWeltstadt HamburgLandessieger "Jugend forscht"Arpino-BesuchAustausch mit ZevenkerkenÄthiopien-Besuch"AB In die Zukunft"Abi 1964 - 50 Jahre AbiturAbiturfeierKänguru in Marienstatt!Ehemaligen-Fußballturnier 2014Frühjahrs-SerenadeMathematik-OlympiadeDELF-DiplomSV-Karnevalsfeier"Kinder im Netz"Lehrerbesuch aus ZevenkerkenBewerbertraining MSS 12Jugendscouts in MarienstattSpiele-Turnier 5. KlassenEinweihung MensagebäudeAdventskonzertVorlesewettbewerbWaldrandpflegeTag der PhysikGymnasium im Dialog: GrönlandErster LesekönigMädchenfußball: Neue Trikots"Tag der offenen Tür"Herbst-SerenadeMädchenfußball-AG"Jesus Christ Superstar" in BonnMarienstatt auf dem "Pimpfe-Markt"Patenschafts-WorkshopWesterwälder Firmenlauf11. Forum (Ettal 2013)Ehemaligentreffen am 21.09.13Historiker-ExkursionBenefizkonzert "Volle Tönung"Amtseinführung Pater JakobKonzertbesuch in WesterburgEinschulung der FünftklässlerSchuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Traditionelle Serenade des Privaten Gymnasiums Marienstatt vor neuer Kulisse










Bisher präsentierten Schülerinnen und Schüler des Privaten Gymnasiums Marienstatt im Rahmen der traditionellen Serenaden ihr kammermusikalisches Repertoire in der Annakapelle. Nun wurde erstmals das Foyer des frisch in Betrieb genommenen neuen Mensabaus zum Konzertraum. Es sei wie der kleine Probenraum neben den Hauptbühnen Basilika und Sporthalle, bemerkte Schulleiter Pater Jakob Schwinde mit einem Augenzwinkern.

 

Der akustisch überzeugende Raum war vollbesetzt und das schien auch 15 Schülerinnen und Schüler zu inspirieren. Das abwechslungsreiche kammermusikalische Programm rückte moderne Kompositionen in den Fokus, als wolle sich der Klang dem Raum anpassen. Doch gab es auch wie gewohnt klassische Werke mit jugendlichem Schwung. Lucas Christian (7c) eröffnete die Serenade am Klavier mit dem „Rondo alla turca“ von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), das der Schüler beherzt vortrug. Ebenfalls am Klavier spielte anschließend Nico Gentz (5b) mit sichtlicher und hörbarer Freude zwei Stücke der amerikanischen Komponistin Martha Mier (geb. 1936). Als Pia Weller (5b) ihre Stimme erhob, schien es plötzlich besonderes still im Publikum zu werden. Begleitet von Musiklehrer Tobias Hünermann am Flügel interpretierte sie mit anrührender Intensität die „Perfekte Welle“ der Pop-Band „Juli“. Niklas Gerbrand (5a) intonierte anschließend mit dem Alt-Saxophon zünftig das russische Volkslied „Kalinka“. Ein Experiment mit Lautstärken war „Eye of the tiger“ von den Survivors mit Louis Häbel an der E-Gitarre und Aaron Macht am Schlagzeug (beide 5b). Da ging es zweifellos nicht um eine Hauskatze.

 

Elina Stockschlaeder, Blockflöte, und Madeleine Schäfer, Klavier (beide 5b), präsentierten den Popsong „ Applaus, Applaus“ von Sportfreunde Stille sowie „Sorry“ von Madonna und gaben diesen Titeln eine eigene Note. Esther Müller (6a) spielte am Klavier „Herzschlag“ von Ingo Link und verstand zwischen pulsierenden und ruhenden Tempi zu variieren. Mit berührender Tongestaltung interpretierte Milena Kind (6b) auf der Querflöte unter der Begleitung von Musiklehrer Peter Haßelbeck „My heart will go on“ von James Roy Horner aus dem Film „Titanic“, arrangiert von Irina Makoeva. Es folgte Anna Wittenberger (6c), die routiniert und elegant am Klavier dem Nummer-1-Hit von Adele „Someone like you“ neue musikalische Raffinessen abgewinnen konnte.

 

„Take on me“ von der norwegischen Gruppe A-HA spielte Robert Greiner (7c) mit Sinn für Humor und im Anschluss sang Johannes Feick (8c) „The Rose“ von Amand McBroom und begleitete sich dabei selbst souverän am Klavier. Den Abschluss bildeten die Geschwister Carla Frenzel (6a), Klarinette, und Henry Frenzel (7a), Alt-Saxophon. Mit ausgeprägtem Rhythmusempfinden spielten sie das bekannte „Guantanamera“ von Jose Fernandez Diaz/Jose Martin und „What a wonderful world“ von George D. Weiss und George Douglas. Hier beeindruckte die sparsame Intonierung einerseits und die eindringliche Vortragsweise dieser bekannten Stücke.

 

Die herbstliche Serenade zeichnete sich durch musikalische Vielfalt aus und stellte gleichzeitig einen Aufbruch dar: Die Vortragenden waren mit höchstens 15 Jahren vergleichsweise jung und sind somit die musikalische Zukunft der Schule. Zusätzlich wurde mit der Serenade das neue Multifunktionsgebäude mit Mensa, Sporthalle und Unterrichtsräumen, das die Besucher im Anschluss an das Konzert noch gern in Augenschein nahmen, mit einer weiteren Bestimmung versehen: als musikalischer Vortragsraum, in dem das Publikum unmittelbar den Musikern gegenübersitzt. Der Zuspruch für die neue Kulisse ließ sich abschließend am großen Applaus des Publikums ablesen.

 

Hauke Bietz

 




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!




Presseecho

11.11.13

Marienstatt Schüler geben traditionelle Serenade vr neuer Kulisse

Musik begeisterte


Besucher:9258



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27949973