HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014VerabschiedungenJugendtreffen in Taizé 2014SportfestTag der MathematikTheater-AGSchwimmfest 5. KlassenPécs 2014Sommerkonzert mit PécsSEB-BerufsbörseRubens.FlammenrohrOriginalkunstwerkeAktion BienWeltstadt HamburgLandessieger "Jugend forscht"Arpino-BesuchAustausch mit ZevenkerkenÄthiopien-Besuch"AB In die Zukunft"Abi 1964 - 50 Jahre AbiturAbiturfeierKänguru in Marienstatt!Ehemaligen-Fußballturnier 2014Frühjahrs-SerenadeMathematik-OlympiadeDELF-DiplomSV-Karnevalsfeier"Kinder im Netz"Lehrerbesuch aus ZevenkerkenBewerbertraining MSS 12Jugendscouts in MarienstattSpiele-Turnier 5. KlassenEinweihung MensagebäudeAdventskonzertVorlesewettbewerbWaldrandpflegeTag der PhysikGymnasium im Dialog: GrönlandErster LesekönigMädchenfußball: Neue Trikots"Tag der offenen Tür"Herbst-SerenadeMädchenfußball-AG"Jesus Christ Superstar" in BonnMarienstatt auf dem "Pimpfe-Markt"Patenschafts-WorkshopWesterwälder Firmenlauf11. Forum (Ettal 2013)Ehemaligentreffen am 21.09.13Historiker-ExkursionBenefizkonzert "Volle Tönung"Amtseinführung Pater JakobKonzertbesuch in WesterburgEinschulung der FünftklässlerSchuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


„Tag der Physik“ an der Technischen Universität Kaiserslautern








Am 7. Dezember 2013 lud die Technische Universität Kaiserslautern zum neunten Mal zu einer solchen Veranstaltung des Fachbereichs Physik ein. Die Schüler waren dazu eingeladen sich über Physik als spätere berufliche Orientierung oder einfach nur aus Interesse auf dem Gelände umzuschauen. Herr Heinrichs als engagierter Physik-Lehrer organisierte eine Teilnahme an diesem Tag. Am Samstagmorgen um 6.00 Uhr starteten zwei Busse mit 92 Schülern (zehn weitere konnten wetterbedingt leider nicht teilnehmen) sowie Herrn Heinrichs und Herrn Micus im Gepäck in Richtung Kaiserslautern.

 

Der Tag begann mit einer Begrüßung durch den Dekan des Fachbereichs Physik, Prof. Dr. Volker Schünemann, im Audimax (größte Hörsaal jeder Uni), der den Wettbewerbsteilnehmer viel Erfolg wünschte und seine Freude über das zahlreiche Erscheinen der Besucher ausdrückte, zudem erfuhr man einiges über die Geschichte der Universität.

 

Nach dieser Einstimmung in den Tag begannen die Wettbewerbe, welche seit 2004 durchgeführt werden und in drei Altersstufen (8.+9./10.+11./12.+13. Klasse) unterteilt sind. Sie sollen bei „möglichst vielen Schülern und Schülerinnen Interesse und Freude an physikalischen Fragestellungen wecken.“ Nachdem alle 201 Teams (13 von unserer Schule) nach einer Stunde den Wettbewerb beendet hatten, wurde jedem die Möglichkeit geboten, sich individuell nach seinen Interessen auf dem Gelände aufzuhalten und diverse Veranstaltungen zu besuchen. Von Informationsvorlesungen über alle möglichen Experimente bis hin zu Laborführungen war alles geboten. Für das leibliche Wohl war mit einem Lehrercafé zum Austauschen und Tratschen und einem ausgewogenen Essensangebot in der Mensa gesorgt.

 

Nach drei Veranstaltungsphasen stand um 15.00 Uhr die Preisverleihung mit den Ergebnissen des Wettbewerbs am Vormittag an. Die Teams der ersten beiden Alterskategorien schnitten mittelmäßig ab, aber der Sieg in den Jahrgangsstufen 12 und 13 und der dazugehörige Preis von 300 Euro wurde von einem Marienstatter Team „abgeräumt“. Das Siegerteam trug den Namen „Mc Micus“ und bestand aus Jessica Warbinek, Pascal Barbonus, Robin Röder (alle aus dem LK von Herrn Micus) sowie Yannic Dörner (aus dem GK von Herrn Heinrichs)

 

Das Team aus der MSS 11 mit Katrin Kljucar, Lisa Weinbrenner, Kim Klein, Beate Thomas und Lukas Bähner (alle aus LK von Herrn Brungs) hat den 5. Platz erreicht. Den 10. Platz belegte ein weiteres Team aus der MSS 11 mit Carina Schäfer, Paulina Mies, Jannik Zirwes und Daniel Weidenfeller (GK von Ferdinand Heinrichs). Damit schnitten Marienstatter Teams in den Wettbewerben so erfolgreich wie lange nicht ab. Das langjährige und erfolgreiche Engagement unserer Physik-Schüler/innen und ihrer Lehrer würdigte die Uni Kaiserslautern zudem durch die Übernahme der kompletten Fahrtkosten.

 

Lisa Rosinski (9b)




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:8227



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26547392