HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014VerabschiedungenJugendtreffen in Taizé 2014SportfestTag der MathematikTheater-AGSchwimmfest 5. KlassenPécs 2014Sommerkonzert mit PécsSEB-BerufsbörseRubens.FlammenrohrOriginalkunstwerkeAktion BienWeltstadt HamburgLandessieger "Jugend forscht"Arpino-BesuchAustausch mit ZevenkerkenÄthiopien-Besuch"AB In die Zukunft"Abi 1964 - 50 Jahre AbiturAbiturfeierKänguru in Marienstatt!Ehemaligen-Fußballturnier 2014Frühjahrs-SerenadeMathematik-OlympiadeDELF-DiplomSV-Karnevalsfeier"Kinder im Netz"Lehrerbesuch aus ZevenkerkenBewerbertraining MSS 12Jugendscouts in MarienstattSpiele-Turnier 5. KlassenEinweihung MensagebäudeAdventskonzertVorlesewettbewerbWaldrandpflegeTag der PhysikGymnasium im Dialog: GrönlandErster LesekönigMädchenfußball: Neue Trikots"Tag der offenen Tür"Herbst-SerenadeMädchenfußball-AG"Jesus Christ Superstar" in BonnMarienstatt auf dem "Pimpfe-Markt"Patenschafts-WorkshopWesterwälder Firmenlauf11. Forum (Ettal 2013)Ehemaligentreffen am 21.09.13Historiker-ExkursionBenefizkonzert "Volle Tönung"Amtseinführung Pater JakobKonzertbesuch in WesterburgEinschulung der FünftklässlerSchuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


39 Marienstatter Nachwuchstalente musizierten bei Frühjahrsserenade für einen guten Zweck














Wie auch in den vergangenen Schuljahren lud der Fachbereich Musik des Privaten Gymnasiums Marienstatt am 12. März 2014 wieder zur Frühjahrsserenade ein. Musiklehrer Tobias Hünermann hieß die mehr als 180 Gäste in der vollbesetzten Annakapelle herzlich willkommen und versprach ein vielfältiges Angebot an Musik aus den letzten 500 Jahren. Erfreulich sei, dass an diesem Abend insgesamt 39 Marienstatter Nachwuchsmusiker ihr Können unter Beweis stellten.

 

Eröffnet wurde die Serenade mit Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge c-Moll, die Jonathan Mehlfeldt (10a) am Klavier präsentierte. Pia Weller (5b) verzauberte, unterstützt von Tobias Hünermann am Klavier, die Zuhörer mit „Deine Schuld“ von der Gruppe „Die Ärzte“. Ein besonderer Auftritt mit „Der Frühling“ von Antonio Vivaldi gelang den Querflötistinnen Natascha Reifenrath (6c) und Lilli Wienand (6b). Für moderne Elemente aus Rock und Pop sorgten Kai Oborny (5a) am Klavier mit dem Stück „21 guns“ von Green Day und Katharina Richter (9b) mit Rihannas „We found love“ sowie Jessie J´s „Domino“ auf der Violine. Djahid Eimers (6a) spielte souverän kleinere moderne Klavierwerke, bevor es Louis Häbel (5b) an der E-Gitarre und Aaron Macht (5b) am Schlagzeug mit „Smoke on the water“ von Deep Purple und „We will rock you“ von Queen rockig zugingen ließen. Einer Tradition zur Folge werden im Rahmen der Marienstatter Serenaden auch Preisverleihungen in verschiedenen Wettbewerben vorgenommen, an denen Schülerinnen und Schüler erfolgreich teilgenommen haben. Für ihr mathematisches Können ehrte Mathematiklehrer Ferdinand Heinrichs Nicola Nonn (8b), Luca Groß (8c) und Marco Radosevic (8c). Jessica Warbinek, Pascal Barbonus, Robin Röder und Jannic Dörner (alle MSS 12) wurden von Physiklehrer Arndt Micus für den 1. Platz am „Tag der Physik 2013“ an der Universität Kaiserslautern belohnt. Ebenso lobte Arndt Micus Katrin Kljucar, Lisa Weinbrenner, Kim Klein, Beate Thomas und Lukas Bähner (alle MSS 11) für einen verdienten 5. Platz. David Brungs zeichnete insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler für ihre besonderen Talente im Fach Informatik aus. Das Team mit Nico Johanntokrax und Philipp Niedermayer (beide MSS 13) erhielt den 1. Preis für die erfolgreiche Teilnahme am „Informatik-Biber 2013“. Im weiteren Konzertprogramm spielte das Querflötenensemble unter der Leitung von P. Jakob Schwinde beschwingt Henry Mancinis „The Pink Panther Theme“ und Christopher Tins „Baba Yetu“ – das „Vater unser“ auf Suaheli in einem ganz neuen Arrfangement. Lara Weller (9c) und Musiklehrerin Sarah Mies präsentierten mit „Blues“ von Fritz Emonts und einer „Air“ von Alexandre Boëly zwei Werke auf der kleinen Rieger-Orgel. Klangschöne Musikstücke offerierten auch die Jungmusiker Jonas Reusch (5a), Violine, mit Beethovens „Ode an die Freude“ und Madeleine Schäfer (5b), Klavier, mit zwei Pop-Songs. Einen besonderen musikalischen Akzent setzten Jessica Warbinek (MSS 12) und Johanna Kempf (8c) zusammen mit Michael Ullrich, Leiter der Kreismusikschule in Altenkirchen, mit „Three Folksongs“ für Querflötentrio in der ungewöhnlichen Besetzung mit Piccolo und zwei Altflöten. Mit Hans Hammerschmids „Für mich soll´s rote Rosen regnen“, das Esther Müller (6a) am Klavier sehr souverän präsentierte, wurde der 2. Teil der Preisverleihungen eröffnet. Für besonders anerkennenswerte Klausuren im 28. Landeswettbewerb Alte Sprachen „Certamen Rheno-Palatinum“ ehrte Lateinlehrerin Ines Kröner Alexandra Hall-Waldhauser (MSS 12), Johannes Müller (MSS 13) für hervorragende Leistungen im Fach Latein sowie Etienne Hees (MSS 13), der sogar in Latein und Griechisch besonders anerkennenswerte Leistungen erbracht hatte. Für ihre Erfolge im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen wurden die jungen „Leseratten“ Anna Wittelsberger (6c) und Carla Frenzel (6a) von Deutschlehrer Ulrich Persch ausgezeichnet. Im Anschluss daran steuerten die Geschwister Nils und Jonas Gerbrand einen schönen Beitrag mit Elton Johns „Can you feel the love tonight“ bei. Milena Kind (6b) und Jessica Warbinek (MSS 12) präsentierten mit „Summer evening“ und einem Allegro von Georg Philipp Telemann zwei Duette mit ihren Querflöten, bevor Johanna Kempf (8c) am Klavier mit Einaudis „The Earth Prelude“ überzeugte. Henry Frenzel stellte sein musikalisches Talent als Sänger, der sich selbst am Klavier begleitete, mit Udo Jürgens´ „Aber bitte mit Sahne“ unter Beweis, ebenso seine Schwester Carla Frenzel an der Klarinette mit zwei Stücken von Rossini und Duke Ellington. Mose Marius Müller (10a) ließ in einer anspruchsvollen Etüde von Frédéric Chopin die Finger über die Tasten flitzen und im vierhändigen Duett mit seiner Schwester Rachel Müller (MSS 11) erklangen Variationen über „Lobe den Herrn“ von J. Weber. Mit Mark Halls und Bernie Herms´ „Praise you in this storm“ rundeten die Gesangssolisten Franziska Diehl und Ruben Alhäuser (beide MSS 11) mit Musiklehrer Tobias Hünermann am Klavier die Serenade ab.

 

Martin Wanner als Fachbereichsleiter Musik und Schulleiter P. Jakob Schwinde dankten allen Beteiligten für ihr geleistetes Engagement und riefen zu großzügigen Spenden für die Abi-Aktion 2014, die den Förderverein für krebskranke Kinder in Köln unterstützt, und die neu anlaufende Abi-Aktion 2015 auf. Der Abiturjahrgang 2015 wird zum einen ihre Mitschülerin Ina Tessmann, die seit 2009 nach einer misslungenen OP-Anästhesie im Wachkoma liegt, und ihre Familie unterstützen und zum anderen der „Unnauer Patenschaft“ zur Unterstützung krebskranker Kinder und Jugendlicher finanziell helfen.

 

Dominik Brenner




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!




Presseecho

17.03.14

Konzert würdigt Engagement der Schüler

Gymnasium Marienstatt setzt Zeichen für Miteinander im Lebensraum Schule



18.03.14

Marienstatter Schüler sind landesweit erfolgreich

Tolle Leistungen in verschiedenen Wettbewerben gewürdigt


Besucher:9527



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27450032