HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Ausgabe 24Ausgabe 23Vom Kirchenschiff zur MarineDie Arbeit eines IndustrieisolierersSprachreisenVans Warped TourAlienwareDer Hund FlorisPierce the VeilInterview mit einem ForstamtsleiterPanoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Der Hund Foris


Ein Hund mit Charakter

Jonas Jung (6a)

Daniela Krämer, welche hier in Marienstatt zur Schule ging (ihre Lieblinslehrer waren Herr Kläsner, Frau Böschen, Herr Albert und Herr Duda) und 2000 das Abi machte, schrieb schon einige Artikel für Hundezeitschriften und ist im Besitz einer sechsjährigen Dogge namens Floris, der für sie sehr viel bedeutet und ein Familienmitglied ist. Schon als sie klein war, war sie sehr tierlieb und mochte Katzen und Hunde. Diesen Kindheitstraum hat sie sich mit der Anschaffung ihres ersten Hundes erfüllt. Floris war für sie ein kompletter Glücksgriff, mittlerweile kann sie ihm zu 100 Prozent vertrauen und er ist für sie wie ein „bester Freund“. Am liebsten spielt er mit Hundefreunden, kuschelt mit Frauchen und schläft. Auf die Frage, wie oft sie am Tag mit Floris spazieren geht, antwortet sie, dass die beiden sich dreimal täglich zusammen auf den Weg machen. „Floris ist eine sehr auffällige Dogge, allein durch seine Größe.“, erzählt Daniela. Beim Gassigehen werden ihr häufig Fragen über Größe, Rasse und Gewicht gestellt, deshalb kam sie auf die Idee, ihm einen eigenen Blog zu erstellen. Anfangs war dies nur ein Spaß, aber mit der Zeit merkte sie, dass immer mehr Leute etwas über das Leben von Floris erfahren wollten. Gelegentlich wird sie, durch die mittlerweile über 1000 Fans auf der Facebookseite, auf der Straße erkannt. Meistens sind die Reaktionen der Leute positiv, aber manche haben vor Floris Angst und gehen daher auf Abstand. Die Frequenz der Aktualisierungen ist unterschiedlich. An manchen Tagen wird nichts aktualisiert und an anderen Tagen, wenn etwas Besonderes passiert, mehrmals täglich.

Wenn ihr Interesse gefunden habt, könnt ihr unter folgender Adresse bei Floris und Daniela vorbeischauen:

dogge-floris.blogspot.com

https://de-de.facebook.com/deutschedoggefloris

 



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26539374