HomepageG8GTSInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilUnterrichtsfächerArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Ausgabe 24Ausgabe 23Vom Kirchenschiff zur MarineDie Arbeit eines IndustrieisolierersSprachreisenVans Warped TourAlienwareDer Hund FlorisPierce the VeilInterview mit einem ForstamtsleiterPanoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Abi-Aktion 2018

Die Abi-Aktion 2018 möchte die Diakonie im Westerwald sowie die Familien von zwei Mitschülern unterstützen - nähere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie die Aktion durch Spenden unterstützen möchten, können Sie folgende Bankverbindung nutzen:

Kontoinhaber/in:

Christina Schwuchow

IBAN:

DE79573918000013460108

BIC:

GENODE51WW1

 

 





Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Sprachreisen


Lilian Scheuer (7c)

Man kann eine Sprache besser kennenlernen und macht nebenbei auch noch Urlaub - Sprachreisen sind echt eine gute Sache! Dazu führe ich ein Interview mit meiner Mutter, die in einem Reisebüro arbeitet. Laut ihren Kenntnissen sind besonders Reiseziele in England besonders beliebt, weil man die Weltsprache Englisch lernt. Dazu reist man in den meisten Fällen nicht nach London, sondern in etwas kleinere Städte. Doch auch andere Reiseziele sind oft beliebt: Es können unter anderem sogar Reiseziele wie China oder Afrika gebucht werden. Manche Reisen, wie zum Beispiel Städte in USA, werden sogar für achtjährige Kinder angeboten! Ab 14 Jahren werden die Reiseziele aber vielfältiger: Mit 16 Jahren darf man sogar schon Sprachreisen nach Australien und Japan machen. Aber wie viel kosten solche Reisen überhaupt? „In der Regel kosten solche Schülerreisen um die 400 Euro. In diesem Preis sind allerdings noch nicht die Anreise, Verpflegung und Unterkunft inbegriffen. Der Preis kommt auch auf das Ziel und die Reisedauer an.“ Auch die Unterkunft ist entscheidend: Während in vielen Fällen Gastfamilien zur Verfügung gestellt werden, in denen man oft kein Essen bezahlen muss, muss man manchmal auch ein Hotel oder ein Kurszentrum bewohnen. Ein anderes Thema sind die Kurse, in denen man die entsprechende Sprache lernt: „Es gibt verschiedene Kursarten: Standard, Intensiv und Langzeit. Diese dauern in den meisten Fällen eine Woche, können aber auch für mehrere Wochen gebucht werden.“ Die Kurse können in fast jedem Reisebüro gebucht werden, aber auch im Internet gibt es Veranstalter. Das kann manchmal aber zu Problemen wie falschen Angaben usw. führen. Schülerreisen anbietende Veranstalter sind zum Beispiel lal, IST und EF. „Viele der Reiseveranstalter bieten auch Sprachreisen, in denen man zum Beispiel Russisch lernen kann, an. Ich persönlich bevorzuge aber Malta, denn dort lernt man Englisch, hat aber auch Meer in der Nähe.“ Sprachreisen werden, obwohl sie oft die Sprachkenntnisse verbessern, nicht oft im gebucht. Das liegt unter anderem auch daran, dass immer mehr Reisen privat, also über Online-Reiseanbieter, gebucht werden. Doch was ist, wenn man als zehnjähriges Kind eine Reise nach Nordamerika macht? „Man kann, auch, wenn man noch etwas jünger ist, alleine die Reise antreten. Vor Ort sind oft qualifizierte Betreuer, außerdem gibt es in den meisten Fällen auch die jeweilige Gastfamilie.“


Login


Benutzername:


Password:




Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180116.pdf


Schriftliches Abitur

Abiturienten, die wegen der angekündigten Schneefälle unsicher sind, ob sie die Schule an den Prüfungstagen pünktlich von ihrem Wohnort aus erreichen können, bietet das Gästehaus des Kloster (Telefon 02662/9535-255 oder 9535-0) eine Übernachtungsmöglichkeit an.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie alle Informationen zur Mensa



Besucher:20288999