HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015VerabschiedungenKoblenz nach der BUGAMomo und die ZeitdiebeSenioren besuchten SchulfestSchulfest 2015Sommerkonzert in MarienstattSchwimmfest der 5erGreenpeace zu GastEthik polizeilichen HandelnsDFB-Fußball-AbzeichenEuropa-Tag für junge LeuteOberstufen-Volleyballturnier 2015Mittelrhein-Meister Rope SkippingHistoriker-Exkursion KoblenzKänguru 2015Gutenberg-MarathonGeldgeschichte und ÖkonomieCertamen Ciceronianum 2015Marienstatt in St. PetersburgErfolgreiche Rope Skipping-AGKonzertreise ins Dreiländereck"Stark war's" - Abiturfeier 2015Ausbildung von Schulbusbegleitern"Aktion Schutzengel"DELF-Prüfungen bestanden!SerenadeEhemaligen-Fußballturnier 2015Karneval 2015Bewerbertraining 2015SportturniereVom Kirchenschiff zur MarineAdventskonzert 2014VorlesewettbewerbEinfälle gegen UnfälleLesekönigSportabzeichen in MarienstattSchulkinowochenHerbst-SerenadeTag der offenen Tür35 Jahre für die Patenschaft"Pimpfe-Markt" und Abi-AktionErfolg im Mädchenfußball"Action!Kidz" beim Nauberglauf"Rock" in MarienstattWie ist es blind zu sein?12. Forum (Meschede 2014)AG GenerationentreffJugend trainiert für OlympiaGäste aus Russlandfaces. leben im netz."Mensch, achte den Menschen!"Bei Kühen, Hennen und Hähnen Ehemaligentreffen am 20.09.14Marienstatt läuft um HagenbergGemeinsam am BallTag der ReligionspädagogikEmilie Schindler: JudenrettungWillkommen für 74 neue Fünfer!Neue Mitarbeiter - DienstjubiläenSchuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Generationenwechsel auf saarländisch -
Verabschiedungen am Ende des Schuljahrs

Am Ende eines erneut langen Schuljahrs galt es, Abschied zu nehmen von einigen verdienten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Schule. Im Rahmen des traditionellen „Lehrer-Grillens“ würdigten P. Jakob für die Schulleitung und Hannelore Hintz für die Mitarbeitervertretung ihre Verdienste, dankten herzlich für alle geleistete Arbeit und überreichten Abschiedsgeschenke.





Nach den Abschieden von Klemens Schlimm und Karl Schwab im vorletzten und von Ulrike Becher-Sauerbrey im letzten Jahr wurden nun zwei weitere verdiente Kollegen verabschiedet, die ein ganzes Lehrerleben in Marienstatt verbracht haben.

 

Zusammen mit Gerhard Bedersdorfer und Robert Kunzler wäre eigentlich auch Erhard Mörsdorf zu verabschieden gewesen, der völlig unerwartet am 11. Mai 2015 verstorben ist. An ihn erinnerte P. Jakob im Kreise der beim traditionellen "Lehrer-Grillen" an der "Alten Burg" in Rotenhain versammelten Kolleginnen und Kollegen nochmals ausdrücklich. Alle drei sind Saarländer durch und durch und bildeten über lange Jahre mit weiteren Kolleginnen und Kollegen - auf dem Höhepunkt waren es insgesamt zehn - einen starken "Saarländer-Block".

 

Gerhard Bedersdorfer und Robert Kunzler sind beide 1951 geboren und hatten eine in vielem vergleichbare "saarländische Laufbahn": Nach Schulzeit und Studium dort - natürlich des Fachs Französisch und bei beiden auch mit dem Kombinationsfach Englisch - und jeweils einem einhährigen Intermezzo in Frankreich - Gerd Bedersdorfer in Nizza, Robert Kunzler in Toulouse - absolvierten sie auch ihr Referendariat im Saarland.

 

Für Gerd Bedersdorfer war Marienstatt ab Sommer 1979 seine erste Stelle - und hier blieb er für 36 Schuljahre. Robert Kunzler arbeitete zunächst als Sprachlehrer im Saarland, in Frankreich und in Baden-Württemberg, bevor auch er 1990 Lehrer in Marienstatt würde und hier fast 25 Jahre tätig war. Während er bereits seit dem 1. April 2015 im Ruhestand ist, tritt Gerd Bedersdorfer zum 1. August 2015 in die Pensionszeit ein.










Beide waren engagierte Lehrer in den modernen Fremdsprachen und haben die Arbeit in den Fachkonferenzen mitgeprägt. Da ihnen Frankreich und die französische Sprache immer besonders am Herzen lag, gehörten sie auch zu den Begründern der ersten Marienstatter Schulpartnerschaft mit Thionville, und begleitetensie von 1986 bis zu deren Beendigung 2001 aktiv.

 

Beide haben ungezählte Klassen und Kurse geführt, Schüler geprägt und begleitet und Klassen-, Studien- und sogar Wochenendfahrten mit ihnen durchgeführt. Beide waren über viele Jahre sportlich aktiv: "Gerdi" Bedersdorfer in der Lehrer-Fußballmannschaft, Robert Kunzler über zehn Jahre in einem verschworenen Marienstatter Skat-Club.

 

Während Robert Kunzler ein Faible für philosophische Themen - besonders natürlich die französischen Existenzialisten - hatte, prägte Gerd Bedersdorfer über viele Jahre die legendäre Lehrer-Band unserer Schule mit. Und beide waren immer gern bei geselligen Veranstaltungen des Kollegiums dabei.

 

In der geselligen Runde mit vielen aktiven und auch ehemaligen Kollegen und Mitarbeitern ihrer Schule spielte zur besonderen Freude der beiden Verabschiedeten und zur allgemeinen Freude aller eine "Revival-Besetzung" der Lehrer-Band mit Ulrich Persch, Charley Schwab, Martin Limbach, Katrin Weyand und Andraes Schlick "unplugged" wunderbare Songts der Beatles und anderer musikalischer Größen der 60er-Jahre.

 

"When I´m 64" - Nun ist es soweit und die aktive Schulzeit in Marienstatt geht für beide zu Ende. Unsere Schulgemeinschaft bedankt sich bei Gerhard Bedersdorfer und Robert Kunzler sehr herzlich für ihren großen Einsatz in unserer Schule. Für ihren Ruhestand wünschen wir ihnen alles erdenklich Gute, Gottes Segen und viel Freude im Kreise ihrer Lieben. Wir freuen uns, wenn sie wie viele andere ehemalige Kollegen auch Marienstatt und unserer Schule verbunden bleiben.

 

 

 

 

 

 

 




Lorenz Wagner hat seit August 2014 sein Freiwilliges Soziales Jahr in unserer Ganztagsschule geleistet und sich dabei besonders in der Betreuung der verschiedenen Lernzeiten in den elf Ganztagsklassen dieses Jahres engagiert. Denise Weinbrenner, Hannelore Hintz und P. Jakob dankten ihm herzlich für seinen Einsatz und wünschten für seinen zukünftigen Weg alles Gute.

 

Bereits im Vorfeld war Michael Lochner von P. Jakob und Wilfried Marenbach verabschiedet worden. Seit 1996 war er über 19 Jahre unserer Schule in Marienstatt verbunden - zunächst als Schülervater und Mitglied im Schulelternbeirat, Mitbegründer des Benediktinischen Elternforums, sieben Jahre lang auch im Vorstand des Fördervereins und über viele Jahre als Begleiter und später Leiter der Theater-AG. In vielen anderen Bereichen hat er sich um unsere Schule verdient gemacht - so hat er 1997 auch das Layout des damals neu an den Start gehenden "Marienstatt aktuell" entworfen, das noch heute Verwendung findet. Seit Beginn der Umstellung unserer Schule auf G8GTS im Sommer 2010 koordinierte er das „Bibi-Team“, leitete die AGs "Unser Westerwald" und Schach und war auch in Ruhe-und-Spiel-Zeiten eingesetzt. Nach seinem Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand bereits zum März dieses Jahres dankt unsere Schule ihm für alle geleistete Arbeit und wünscht ihm viel Freude bei den anstehenden neuen Herausforderungen.

 

 





Fotos: Hauke Bietz

Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:32915



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Busverbindungen am Freitag, 21.06.19

Die Unternehmen WesterwaldBus und RMV fahren am Freitag nach Fronleichnam, 21.6.2019, mit einem Sonderfahrplan. Neben den geringfügig geänderten Abfahrtszeiten konnten dabei nun leider auch nicht alle Ortschaften eingebunden werden (Pläne siehe unten).

Die Busunternehmen Auto-Müller, FriBus und Meso and more fahren an diesem Tag nach ihrem regulären Fahrplan. <mehr>

 



Sonderfahrplan_270.pdf
RMV_am_21.06.2019.pdf


Herzliche Einladung zum Sommerkonzert am Dienstag, 25.06.19, 19.00 Uhr (Mensa)





Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Anmeldungen
für die 7. Klassen
des kommenden Schuljahrs

Neuanmeldungen zur Klasse 7 für das Schuljahr 2019/2020 sind am Dienstag, 25. Juni 2019, 14.00 bis 16.00 Uhr im Sekretariat unserer Schule möglich. Der Leiter der Mittelstufe, Martin Kläsner, steht für Informationen und Beratung zur Verfügung.

Erforderliche Unterlagen sind: Familienstammbuch, Kopien der letzten Zeugnisse (Klassen 5 und 6) und ein Passbild. Die Empfehlung der abgebenden Schule ist bei der Anmeldung gewünscht.



Versand Marienstatt aktuell

Versehentlich wurde das Marienstatt aktuell vergangenen Freitag nicht an eine verdeckte Verteilerliste (als Blindcopy) versendet. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Im kommenden Schuljahr erfolgt der Versand über eine Newsletter-Anwendung, die in die Homepage integriert ist und solche "Pannen" ausschließen wird.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.



Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:28440382