HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015VerabschiedungenKoblenz nach der BUGAMomo und die ZeitdiebeSenioren besuchten SchulfestSchulfest 2015Sommerkonzert in MarienstattSchwimmfest der 5erGreenpeace zu GastEthik polizeilichen HandelnsDFB-Fußball-AbzeichenEuropa-Tag für junge LeuteOberstufen-Volleyballturnier 2015Mittelrhein-Meister Rope SkippingHistoriker-Exkursion KoblenzKänguru 2015Gutenberg-MarathonGeldgeschichte und ÖkonomieCertamen Ciceronianum 2015Marienstatt in St. PetersburgErfolgreiche Rope Skipping-AGKonzertreise ins Dreiländereck"Stark war's" - Abiturfeier 2015Ausbildung von Schulbusbegleitern"Aktion Schutzengel"DELF-Prüfungen bestanden!SerenadeEhemaligen-Fußballturnier 2015Karneval 2015Bewerbertraining 2015SportturniereVom Kirchenschiff zur MarineAdventskonzert 2014VorlesewettbewerbEinfälle gegen UnfälleLesekönigSportabzeichen in MarienstattSchulkinowochenHerbst-SerenadeTag der offenen Tür35 Jahre für die Patenschaft"Pimpfe-Markt" und Abi-AktionErfolg im Mädchenfußball"Action!Kidz" beim Nauberglauf"Rock" in MarienstattWie ist es blind zu sein?12. Forum (Meschede 2014)AG GenerationentreffJugend trainiert für OlympiaGäste aus RusslandMaximDianaIngaKseniaAlinaElinaAnnaPolinaAllaZhenyaBAPValentinSashafaces. leben im netz."Mensch, achte den Menschen!"Bei Kühen, Hennen und Hähnen Ehemaligentreffen am 20.09.14Marienstatt läuft um HagenbergGemeinsam am BallTag der ReligionspädagogikEmilie Schindler: JudenrettungWillkommen für 74 neue Fünfer!Neue Mitarbeiter - DienstjubiläenSchuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Valentin

Ich bin in Deutschland

Ich heiße Valentin.

Ich bin Schuler der zehnte Klasse der Schule 27 mit erweitertem Deutsch-Englisch-Französisch Unterricht.

Ich flog nach Deutschland am 20. September auf.

In Deutschland war sehr schlecht Wetter und die Regen.

Ich erfüllt mit mein Austauschpartner und wir ging für seinem Haus.

In seinem Haus erfüllte ich mit seine Familie.

Er zeigt mir sein Haus und sein Garten.

 

Wir gingen durch Langenbach und Langenbach war für Russen ein seltsamer Ort.

Langenbach war nicht große Stadt, aber Langenbach ist sehr schöne Stadt.

Alle Hause ist sehr groß. Alle Familie haben seine Garage und einen Garten.

In Russland wenige Familie haben eine Garage und sehr wenige Familie haben eine Garten. In Deutschland es ist gewöhnlich.

 

Am nächsten Tag ging ich in Marienstadt Schule. Das ist sehr große Schule.

Für uns führte eine Tour durch die Schule. Es zeigte sich, dass das keine einfache Schule ist.

 

Die Schule wurde mit der Kirche zusammen aus.

Das ist unglaublich.

 

Dann gingen wir nach Koblenz. In Koblenz wir besuchen die Marksburg. Das ist nicht sehr große Burg, aber sehr geschützte.

Nach Marksburg gingen wir nach Handelszentrum. In Handelszentrum haben wir ein Kauf. Koblenz ist nicht sehr große Stadt und in Koblenz 100000 Menschen wohnen.

Ein paar Tage später fuhren wir nach Köln. Es ist sehr schöne Stadt mit sehr alter Geschichte.

 

Im Herzen von Köln, war ein großer Dom, und um ihn herum viele Geschäft stehen.

Wir gingen um die Geschäfte und ging dann nach Hause.

Am Freitag gehe ich nach Johannes Geburtstag.

Auf eine Johannes Geburtstag war sehr Lustig. Jeder war lache und spaß.

 

Am Samstag war ich mit ganze Familie im technischen Museum gefahren.

Es war sehr großes und sehr interessantes Museum. Dieser Museum habe viele Panzern, Flugzeugen und viele andere.

Ich bin viele Ausstellung gesehen und alles Ausstellung für mich war interessantes.

Danach gab es nichts interessantes, außer für eine Reise zu den Minen.

 

In den Mine war sehr interessantes, aber sehr schmutzig.

In Deutschland sehe ich viele neue über das Leben in Ausland.

Viele Menschen am jeden Sonntag in der Kirche gegangen , aber in Russland nicht.

Für mich diese Reise ist sehr wichtig.

 

Auf diese Reise habe ich ein bisschen Deutsch gelernt.

Deutschland für mich die zweite Hause werden. Ich unbedingt nach Deutschland wiederkommen.

 

Valentin


Besucher:3644



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26543844