HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015VerabschiedungenKoblenz nach der BUGAMomo und die ZeitdiebeSenioren besuchten SchulfestSchulfest 2015Sommerkonzert in MarienstattSchwimmfest der 5erGreenpeace zu GastEthik polizeilichen HandelnsDFB-Fußball-AbzeichenEuropa-Tag für junge LeuteOberstufen-Volleyballturnier 2015Mittelrhein-Meister Rope SkippingHistoriker-Exkursion KoblenzKänguru 2015Gutenberg-MarathonGeldgeschichte und ÖkonomieCertamen Ciceronianum 2015Marienstatt in St. PetersburgErfolgreiche Rope Skipping-AGKonzertreise ins Dreiländereck"Stark war's" - Abiturfeier 2015Ausbildung von Schulbusbegleitern"Aktion Schutzengel"DELF-Prüfungen bestanden!SerenadeEhemaligen-Fußballturnier 2015Karneval 2015Bewerbertraining 2015SportturniereVom Kirchenschiff zur MarineAdventskonzert 2014VorlesewettbewerbEinfälle gegen UnfälleLesekönigSportabzeichen in MarienstattSchulkinowochenHerbst-SerenadeTag der offenen Tür35 Jahre für die Patenschaft"Pimpfe-Markt" und Abi-AktionErfolg im Mädchenfußball"Action!Kidz" beim Nauberglauf"Rock" in MarienstattWie ist es blind zu sein?12. Forum (Meschede 2014)AG GenerationentreffJugend trainiert für OlympiaGäste aus Russlandfaces. leben im netz."Mensch, achte den Menschen!"Bei Kühen, Hennen und Hähnen Ehemaligentreffen am 20.09.14Marienstatt läuft um HagenbergGemeinsam am BallTag der ReligionspädagogikEmilie Schindler: JudenrettungWillkommen für 74 neue Fünfer!Neue Mitarbeiter - DienstjubiläenSchuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


AG Generationentreff





Dreimal im Monat, immer dienstags, fahren wir zwölf Schülerinnen und Schüler (Klasse 6-9) im Rahmen unserer „AG Generationentreff“ in das Altenheim Haus Helena nach Hachenburg: Alt und Jung begegnen sich.

 

Unser Hausmeister Ralf Reifenrath (Vielen Dank!) und unsere AG-Leiterin Frau Weinbrenner fahren uns mit dem Brauhaus-Bus bzw. mit ihrem privaten PKW. Jede Woche erwarten uns die Bewohner schon, um mit uns zu spielen, zu basteln, zu reden usw.

 

An einem Dienstag haben wir den Seniorinnen und Senioren auf unseren Instrumenten vorgespielt. Ein Bewohner, der eigentlich immer für sich alleine bleibt und die Angebote des Altenheims nicht wahrnimmt, hatte ein offenes Ohr für uns und erzählt noch heute, wie schön es war, uns zuzuhören. Eine Frau weinte sogar vor Rührung.

 

Schon schnell erzählten die Leute uns von ihrem Leben und wir ihnen von uns. Zu denen, die ihr Zimmer nicht mehr verlassen können, gehen wir hin und lesen ihnen beispielsweise etwas vor.

 

Um auch die männlichen Bewohner mit unserer AG anzusprechen, haben wir uns überlegt, dass wir zusammen mit ihnen etwas aus Holz bauen wollen, zum Beispiel Vogelhäuschen.

 

Am ersten Dienstag im Monat besprechen wir als AG, was wir mit den Seniorinnen und Senioren gerne machen möchten und was wir erlebt haben bei vergangenen Besuchen.

 

Wir alle hätten nicht gedacht, dass wir mit so wenig Aufwand so viel Freude in das Leben der Bewohner bringen können, indem wir einfach ein wenig von unserer Zeit mit ihnen teilen!

 

Katharina Denter, Klasse 7c

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das Private Gymnasium Marienstatt dienstags zu Gast im Altenheim „Haus Helena“




Zuhören, Spaß haben, Musizieren, Feiern, Vorlesen, Lachen, Basteln, Spielen...

Dies alles und noch viel mehr geschieht, wenn Jung und Alt sich im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Generationentreff“ des Privaten Gymnasiums Marienstatt im Seniorenheim „Haus Helena“ in Hachenburg treffen.

Seit Mitte September fiebern insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11-15 Jahren ihrem wöchentlichen Besuch im „Haus Helena“ entgegen und werden dort von den Bewohnern freudig erwartet.

 

Die Idee für die Arbeitsgemeinschaft hatte die AG-Leiterin Denise Weinbrenner, die bei der Heimleiterin, Frau Kohlhaas, sofort auf offene Ohren stieß. Dreimal im Monat beschäftigt sich nun eine Gruppe junger Menschen unter der Anleitung der Mitarbeiterin Marion Kaiser mit den Bewohnern. In der vierten monatlichen Doppelstunde werden diese Besuche vor- und nachbereitet.

 

„Über die Grenzen reinen Wissens hinaus“ – so lautet das Motto des Gymnasiums in der Trägerschaft der Zisterzienser, das hier aktiv gelebt werden soll, damit die jungen Menschen lernen, ihre Nächsten in den Blick zu nehmen. Auch das Seniorenheim stützt sein Fundament auf das christliche Menschenbild, sodass hier nun eine Kooperation entstanden ist, von der Jung und Alt profitieren und die hoffentlich noch lange bestehen wird.

 

in: "Inform" Hachenburg, Nr. 44,

31. Oktober 2014

 

 

 

 

 

 

 

 





Presseecho

13.11.14

Generationentreff begeistert alle

Schüler des Privaten Gymnasiums Marienstatt sind regelmäßig zu Gast im Caritas-Altenzentrum Haus Helena in Hachenburg



19.11.14

Generationen tauschen sich aus

Arbeitsgemeisnchaft "Generationentreff" des Privaten Gymnasiums Marienstatt im Seniorenheim "Haus Helena"



02.02.15

Generationen treffen sich weiter

Gymnasiasten kommen auch künftig ins Caritas-Altenzentrum


Besucher:7755



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Busverbindungen am Freitag, 21.06.19

Die Unternehmen WesterwaldBus und RMV fahren am Freitag nach Fronleichnam, 21.6.2019, mit einem Sonderfahrplan. Neben den geringfügig geänderten Abfahrtszeiten konnten dabei nun leider auch nicht alle Ortschaften eingebunden werden (Pläne siehe unten).

Die Busunternehmen Auto-Müller, FriBus und Meso and more fahren an diesem Tag nach ihrem regulären Fahrplan. <mehr>

 



Sonderfahrplan_270.pdf
RMV_am_21.06.2019.pdf


Herzliche Einladung zum Sommerkonzert am Dienstag, 25.06.19, 19.00 Uhr (Mensa)





Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Anmeldungen
für die 7. Klassen
des kommenden Schuljahrs

Neuanmeldungen zur Klasse 7 für das Schuljahr 2019/2020 sind am Dienstag, 25. Juni 2019, 14.00 bis 16.00 Uhr im Sekretariat unserer Schule möglich. Der Leiter der Mittelstufe, Martin Kläsner, steht für Informationen und Beratung zur Verfügung.

Erforderliche Unterlagen sind: Familienstammbuch, Kopien der letzten Zeugnisse (Klassen 5 und 6) und ein Passbild. Die Empfehlung der abgebenden Schule ist bei der Anmeldung gewünscht.



Versand Marienstatt aktuell

Versehentlich wurde das Marienstatt aktuell vergangenen Freitag nicht an eine verdeckte Verteilerliste (als Blindcopy) versendet. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Im kommenden Schuljahr erfolgt der Versand über eine Newsletter-Anwendung, die in die Homepage integriert ist und solche "Pannen" ausschließen wird.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.



Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:28409858