HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015VerabschiedungenKoblenz nach der BUGAMomo und die ZeitdiebeSenioren besuchten SchulfestSchulfest 2015Sommerkonzert in MarienstattSchwimmfest der 5erGreenpeace zu GastEthik polizeilichen HandelnsDFB-Fußball-AbzeichenEuropa-Tag für junge LeuteOberstufen-Volleyballturnier 2015Mittelrhein-Meister Rope SkippingHistoriker-Exkursion KoblenzKänguru 2015Gutenberg-MarathonGeldgeschichte und ÖkonomieCertamen Ciceronianum 2015Marienstatt in St. PetersburgErfolgreiche Rope Skipping-AGKonzertreise ins Dreiländereck"Stark war's" - Abiturfeier 2015Ausbildung von Schulbusbegleitern"Aktion Schutzengel"DELF-Prüfungen bestanden!SerenadeEhemaligen-Fußballturnier 2015Karneval 2015Bewerbertraining 2015SportturniereVom Kirchenschiff zur MarineAdventskonzert 2014VorlesewettbewerbEinfälle gegen UnfälleLesekönigSportabzeichen in MarienstattSchulkinowochenHerbst-SerenadeTag der offenen Tür35 Jahre für die Patenschaft"Pimpfe-Markt" und Abi-AktionErfolg im Mädchenfußball"Action!Kidz" beim Nauberglauf"Rock" in MarienstattWie ist es blind zu sein?12. Forum (Meschede 2014)AG GenerationentreffJugend trainiert für OlympiaGäste aus Russlandfaces. leben im netz."Mensch, achte den Menschen!"Bei Kühen, Hennen und Hähnen Ehemaligentreffen am 20.09.14Marienstatt läuft um HagenbergGemeinsam am BallTag der ReligionspädagogikEmilie Schindler: JudenrettungWillkommen für 74 neue Fünfer!Neue Mitarbeiter - DienstjubiläenSchuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Marienstatter Schulgemeinschaft feiert bei buntem Schulfest das Leben




Unter dem Motto „Das Leben feiern“ freute sich das Private Gymnasium Marienstatt am Samstag, 18. Juli 2015, über viele Eltern, Verwandte und Freunde, zahlreiche Ehemalige und am Schulleben Interessierten als Gäste bei einem bunten Schulfest im Marienstatter Kloster- und Schultal. Eröffnet wurde das abwechslungsreiche Programm um 10.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Basilika, in dem in Anlehnung an das Motto des Schulfests das pulsierende Schulleben gefeiert wurde.

 

Schulleiter P. Jakob Schwinde freute sich besonders darüber, Senioren aus dem „Haus Helena“ aus Hachenburg, die im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Generationentreff“ wöchentlich von einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern besucht und betreut werden, in Marienstatt begrüßen zu können. Neben vielfältigen Musikbeiträgen wurde dem Gottesdienst die Wundererzählung „Die Hochzeit zu Kana“ zu Grunde gelegt, die P. Jakob nutzte, um in seiner Predigt den zahlreichen Gottesdienstbesuchern verschiedene Facetten des Frohsinns wie Humor, Freude, Fantasie und Toleranz zu verdeutlichen, die das Schulfest begleiten sollten.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst präsentierten von 11.00 bis 18.00 Uhr 31 der 36 diesjährigen Arbeitsgemeinschaften des Gymnasiums in zahlreichen Darbietungen, Workshops und Aktionen auf dem Schulgelände und im Schulgebäude ihre vielfältigen Ergebnisse aus den vergangenen Monaten.

 











Im Bereich „Sport und Entspannung“ lud die Badminton-AG am Nachmittag zu einem Eltern-Kind-Turnier ein und die Rope-Skipping-AG lockte mit einer Vorführung und einer „Speed-Station“. Die Mountainbike-AG ließ – zusammen mit der Mofa-AG – die Besucher auf einem Technik-Parcours ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und lud zu geführten Touren rund um die Schule ein und auch die Duathlon-AG motivierte einige Sportler zu einem Eltern-Kind-Lauf durch den Marienstatter Wald. In mehreren Workshops konnte man mit der Judo-AG auf der Matte stehen oder in der Entspannungs-AG bequem auf den Kissen des Mediationsraums liegen. Auf dem Sportplatz warteten die Fußball-AGs an den Stationen des DFB-Fußballabzeichens auf große und kleine Dribbler und Torjäger.

In der Annakapelle stellten in einem mehrstündigen Programm die musikalischen Ensembles des Gymnasiums ihr Können unter Beweis und ließen die Musikfreunde am facettenreichen Musikleben teilhaben, denn die verschiedenen Schulchöre und Solisten, die Band, die Big Band und die Musikalische Kreativwerkstatt sowie das Querflötenensemble und die jüngsten Flötistinnen aus der AG „Querflöte lernen“ verbreiteten sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag gute Laune.

Es gab Kulinarisches aus der Schülerküche der Koch-AG, einen Workshop der Handarbeits-AG und die Werkschau aus den AGs Comic & Co, Foto und Schülerzeitung – deren Reporter interviewten während des Festtags zudem die Gäste und sammelten zahlreiche Stimmen.

Die Aufführung von Michael Endes „Momo“ durch die Theater-AG stellte ein besonderes Highlight dar, das zahlreiche Theaterfreunde im übervollen Saal des Pfarrheims gespannt verfolgten. Das soziale Engagement der Marienstatter Schülerschaft konnten die Gäste bei einem Workshop zum „Verhalten im Notfall“ vom Schulsanitätsdienst oder in einem Rollenspiel, durchgeführt von der Streitschlichtungs-AG, bestaunen. Dass Mitmenschlichkeit und soziale Projekte in Marienstatt seit 1979 zum Schulalltag gehören, zeigte die Auszeichnung der Schulpatenschaft durch Jürgen Borchardt von der „Kindernothilfe“ Duisburg. Hannelore Thomas und Ulrike Becher-Sauerbrey, die derzeit und in den vergangenen Jahren das Patenschaftsteam betreuen und betreuten, stellten zusammen mit Schülern ihres Patenschaftsteams in der Annakapelle die Geschichte sowie das Wirken der sozial engagierten Schülerinnen und Schüler vor. Im aktuellen Schuljahr 2014/2015 unterstützt die Schulgemeinschaft insgesamt 22 Patenkinder in den Dritte-Welt-Ländern und ermöglicht ihnen so geregelte Mahlzeiten, eine medizinische Versorgung sowie eine gute Ausbildung. Nun darf sich das Private Gymnasium Marienstatt als eine von wenigen Schulen auch „Partner der Kindernothilfe“ nennen. Darüber freuten sich nicht nur das aktuelle Patenschaftsteam, sondern auch einige ehemalige Schüler, die die mittlerweile 36-jährigen Geschichte der Verbindung zur „Kindernothilfe“ geprägt haben, unter anderem Bernhard Müller, der als damaliger Schülersprecher 1979 die Aktion auf den Weg gebracht hatte, sowie Dominique Huf und Anna Magali Conrad, die für eine wesentliche Vergrößerung der Zahl der Patenkinder gesorgt hatten.









Die Naturwissenschaftler waren im Chemielabor (AG Forscher) „dem Täter auf der Spur“, zeigten spannende Versuche (AG Elektronik) und gewährten den Interessenten einen Einblick in das fleißige Treiben der Honigbienen und der Imker (AG Schulimkerei).

 

Wer wollte, konnte sich auch über „Marienstatt als G8- und Ganztagsschule“ oder auch die Arbeit der Schüler- und Elternvertretung informieren und im Bücherbasar der Schulbibliothek stöbern. Vor alle aber die Verpflegung nicht zu kurz: Passend zum sonnigen Wetter sorgten zahlreiche Lerngruppen im „Russischen Café“ und an anderen Orten des Schulgeländes mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten und bunten Getränken wie Cocktails und Smoothies für eine sommerliche Atmosphäre. Gegen 18.00 Uhr ging in Marienstatt ein gelungenes Schulfest mit heiteren Gesprächen rund um das Schulleben „damals und heute“ zu Ende.

 

Dominik Brenner









Fotos:
Hauke Bietz,
Ulrich Persch,
Udo Rosinski

Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:6696



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Busverbindungen am Freitag, 21.06.19

Die Unternehmen WesterwaldBus und RMV fahren am Freitag nach Fronleichnam, 21.6.2019, mit einem Sonderfahrplan. Neben den geringfügig geänderten Abfahrtszeiten konnten dabei nun leider auch nicht alle Ortschaften eingebunden werden (Pläne siehe unten).

Die Busunternehmen Auto-Müller, FriBus und Meso and more fahren an diesem Tag nach ihrem regulären Fahrplan. <mehr>

 



Sonderfahrplan_270.pdf
RMV_am_21.06.2019.pdf


Herzliche Einladung zum Sommerkonzert am Dienstag, 25.06.19, 19.00 Uhr (Mensa)





Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Anmeldungen
für die 7. Klassen
des kommenden Schuljahrs

Neuanmeldungen zur Klasse 7 für das Schuljahr 2019/2020 sind am Dienstag, 25. Juni 2019, 14.00 bis 16.00 Uhr im Sekretariat unserer Schule möglich. Der Leiter der Mittelstufe, Martin Kläsner, steht für Informationen und Beratung zur Verfügung.

Erforderliche Unterlagen sind: Familienstammbuch, Kopien der letzten Zeugnisse (Klassen 5 und 6) und ein Passbild. Die Empfehlung der abgebenden Schule ist bei der Anmeldung gewünscht.



Versand Marienstatt aktuell

Versehentlich wurde das Marienstatt aktuell vergangenen Freitag nicht an eine verdeckte Verteilerliste (als Blindcopy) versendet. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Im kommenden Schuljahr erfolgt der Versand über eine Newsletter-Anwendung, die in die Homepage integriert ist und solche "Pannen" ausschließen wird.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.



Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:28443453