HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Die Reise nach TaizéTraurige NachrichtRico, Oscar und die TieferschattenVielfalt beim SommerkonzertSpendenlaufBewerbertrainingBegegnungssportfestHellenthalZevenkerken-AustauschGutenberg-MarathonMittelrhein-MeisterschaftTT-BundesfinaleFrühjahres-SerenadeRope SkippingWenDo-KurseVize-Landesmeister im BadmintonAbiturfeier 2016Objets trouvésSportabzeichenFélicitations!Ehemaligen-Fußball-TurnierTheater der KindernothilfeFußballTischtennisBadmintonAdventskonzertErlös für Abi-AktionTag der Physik in KaiserslauternBenefizkonzert der Abi-AktionLesekönigin 2015 ausgezeichnet10 Jahre neue AnnakapelleMedienpreis der KindernothilfeMarienstatt - Mensa mit SternGood Weather Forecast"Viele Welten leben in uns""Kein Himmel über Berlin?"Der Holocaust in HadamarBenediktinisches ElternforumEhemaligentreffen am 19.09.15Firmenlauf in Betzdorf 2015"Ein Hoch auf..." - 84 neue Fünfer!Neue Mitarbeiter - DienstjubiläenSchuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Tischtennis - sechster Platz im Bundesfinale







Hurra, hurra, wir fahren nach Berlin…, so jubelten wir am 17.02.2016, als wir in Koblenz Landesmeister im Tischtennis wurden.

Wir freuten uns sehr auf Berlin, waren aufgeregt und am Dienstag, den 26.04.2016, ging es endlich los. Pünktlich 10.23 Uhr standen die Mädels und ich am Gleis 106 in Betzdorf, nur wer nicht kam, war unser Zug. Diese 10 Minuten Verspätung, holten wir nicht wieder auf, so dass wir von unserem ICE 859 in Köln, nur noch die Rücklichter sahen. So ein Mist, dachten wir …. Die Deutsche Bahn buchte uns jedoch gleich in den nächsten ICE um, so dass wir nur eine Stunde später, endlich in unserem Zug nach Berlin saßen.

An allen Wettkampftagen waren wir pünktlich 6.30 Uhr beim Frühstück, nicht gesprächig, aber mit viel guter Laune. Stolz und glücklich zogen wir die Marienstatt T-Shirts über, erwärmten uns in einer noch fast leeren Max- Schmeling -Halle, um dann „heiß“ und eingespielt, in einer Ecke der Halle einen ersten Blick auf unsere Gegnerinnen zu werfen.

Überzeugend gewannen wir die ersten beiden Vorrundenspiele gegen Thüringen und Sachsen-Anhalt. Beim dritten Spiel merkten die Mädels bereits beim Einspielen, dass sie einen starken Gegner vor sich hatten. Alle Spiele waren hart umkämpft und jede Runde wurde bis zum letzten Punkt ausgespielt. Am Ende verloren wir dieses Match gegen das Schwarzenbek Gymnasium aus Schleswig-Holstein. Wir waren jedoch nur kurz traurig, bis wir erfuhren, dass sie die Sieger des vergangenen Jahres waren. Im Anschluss kam die Leiterin Frau Bellinger zu unserer Lisa und beglückwünschte sie zu ihrem sehr guten Spiel gegen Karina Pankunin, der Viertplatzierten bei den Top-48 der Bundesrangliste der Schülerinnen. Dieses Lob zauberte dann doch wieder ein Lächeln in Lisas Gesicht. Am Ende des Tages waren wir in der Vorrunde B Zweiter und hatten damit einen Platz unter den ersten 8 sicher.

Auch der 2. Spieltag war geprägt von Höhen und Tiefen. Im ersten Spiel mussten wir uns knapp den Bayern geschlagen geben, die am Ende Platz 2 belegten. Hoch motiviert traten wir dann gegen Mecklenburg- Vorpommern an und siegten klar mit 5:0. Das letzte Spiel sollte entscheiden, ob wir Platz 5 oder 6 belegen. Und es war spannend bis zum letzten Duell. Leider waren die Mädchen aus Niedersachsen vom Gymnasium am Silberkamp - Peine nervenstärker und siegten. Tränen flossen…, aber das war auch gut so, denn nach der ganzen Anspannung, musste vieles raus. Was mir an der Mannschaft immer so gut gefallen hat, es gab in den Vorrunden und auch in Berlin von Keinem ein Wort des Vorwurfes oder des „enttäuscht seins“. So klatschen wir auch besonders laut, als Lara zur Siegerehrung nach vorn ging und die Urkunde für das Private Gymnasium der Zisterzienserabtei Marienstatt in Empfang nahm. Immerhin sind wir die sechs beste Schulmannschaft aus Deutschland.

Unser Besuch im Musical „Hinter dem Horizont“ war am Donnerstagabend ein wundervoller Abschluss unseres Wettkampftages.

Am letzten Tag haben wir Berliner Luft geschnuppert. Zuerst waren wir bei den Endspielen im Handball, sensationell war die Stimmung in der Halle, dann lernten wir bei einer Stadtrundfahrt mit dem „hopp off, hopp on“- Bus (Dank unserer SV) die Kulturgeschichte dieser Weltstadt kennen.

Unsere kurze Woche war geprägt von harten Wettkämpfen, schönen Erlebnissen und vielen Emotionen. Das Zusammentreffen aller Sportler ist beeindruckend und motiviert zu Höchstleitungen. „Jugend trainiert für Olympia“ heißt auch, dass man Sportler aus allen Bundesländern und allen Sportarten trifft, die mit guter Laune offen zum Austausch sind - egal, wo man gerade ist: in der U- Bahn, in der Sporthalle oder auf dem Dach vom Hotel.

Daher haben wir uns geschworen, in 2 Jahren sind wir wieder da und greifen noch einmal an. Wir wollen eine Medaille. Berlin wir kommen wieder!

Lisa Marie Jung, Sheila Werner, Alina Gehlbach, Marie Denter, Lara Weib, Merle Altjohann und Katy Rosinski

 




Fotos: Teilnehmer und Teilnehmerinnen

Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!






Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26510712