HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Die Reise nach TaizéRico, Oscar und die TieferschattenVielfalt beim SommerkonzertSpendenlaufBewerbertrainingBegegnungssportfestHellenthalZevenkerken-AustauschGutenberg-MarathonMittelrhein-MeisterschaftTT-BundesfinaleFrühjahres-SerenadeRope SkippingWenDo-KurseVize-Landesmeister im BadmintonAbiturfeier 2016Objets trouvésSportabzeichenFélicitations!Ehemaligen-Fußball-TurnierTheater der KindernothilfeFußballTischtennisBadmintonAdventskonzertErlös für Abi-AktionTag der Physik in KaiserslauternBenefizkonzert der Abi-AktionLesekönigin 2015 ausgezeichnet10 Jahre neue AnnakapelleMedienpreis der KindernothilfeMarienstatt - Mensa mit SternGood Weather Forecast"Viele Welten leben in uns""Kein Himmel über Berlin?"Der Holocaust in HadamarBenediktinisches ElternforumEhemaligentreffen am 19.09.15Firmenlauf in Betzdorf 2015"Ein Hoch auf..." - 84 neue Fünfer!Neue Mitarbeiter - DienstjubiläenSchuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Erlebnispädagogik 6. Klasse

In der Grünen Hölle… Erlebnispädagogik der 6. Klassen in Hellenthal 2016

Was kann es Schöneres geben, als den Spätfrühling mit munteren Menschen in der Hocheifel zu verbringen? Eigentlich gar nichts!

So dachten 74 Schüler und Schülerinnen der Klassen 6 a-c und ihre sechs begleitenden Lehrer/innen, die sich am 30.5. zur diesjährigen Klassenfahrt ins Nachbarbundesland aufmachten.

Die dicke Nebelsuppe bei der Anfahrt hätte uns warnen sollen! Bei Sichtweiten unter 30 Metern erreichten wir mühsam die Eifel, aber glücklicherweise löste rasch aufkommender Niederschlag die Nebelbänke auf. Fortan war Niederschlag in fast allen Formen unser ständiger Begleiter in dieser Woche.

Was machen Westerwälder jeden Alters bei solchen Witterungsbedingungen? Weiter! Völlig unbeeindruckt zogen wir an den kommenden Tagen unser anspruchsvolles erlebnispädagogisches Programm durch. Auf den ausgedehnten Wiesenflächen lösten die Klassen gemeinsam aufregende Spielaufgaben wie z.B. die Rettung aus Seenot im Hai verseuchten Meer. Den Blindenparcours im angrenzenden Wald konnten wir nur als Gruppe gemeinsam bewältigen. Dort gingen wir dann auch auf eine spannende GPS Suchtour. Als ein Höhepunkt durften alle Teilnehmer einen Tag in dem Kletterpark ihren Mut in großen Höhen auf dem ‚Catwalk‘ beweisen. Eine ganz andere Aktion war dann unsere Nachtwanderung im dauerfeuchten Gelände, bei denen (fast) alle Schüler/innen ihren großen Mut bewiesen, indem sie ein langes Wegstück im Alleingang durch den finsteren Forst gingen. Immer wieder angefeuert durch unsere Trainer verging die Zeit sehr schnell. Unsere Klassengemeinschaften konnten von dem vielseitigen Programm sehr profitieren.

Freizeit gab es natürlich auch. Da wurde in einem vielköpfigen Team aus allen drei Klassen auf dem Sandplatz um jeden Ball gekämpft. Falls es mal abends nicht regnete konnte am Lagerfeuer Stockbrot geröstet werde oder es wurden Bunte Abende veranstaltet, an denen junge Nachwuchstalente ihre großen Fähigkeiten im Singen, Schauspielen, Puppenspielen und Rope-Skipping zeigten.

An dem freien Nachmittag konnten die Klassen wahlweise zur Vogelflugschau in den benachbarten Wildpark gehen oder zur Olevtalsperre mit schwindelerregenden Talblick wandern.

Freitags ging es dann etwas müde aber dennoch wohlgestimmt wieder in den Westerwald zurück- es waren anregende und gewinnbringende Tage!

Und tatsächlich: Es hat nicht nur geregnet, wir hatten auch schönes Wetter und zumindestens Sonne im Herzen.

 










Fotos: Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!

Besucher:007441



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27917148