HomepageG8GTSInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrHamburger HighlightsBrandschutzveranstaltung 2017Glückwunsch zum 2. Platz"Let the sunshine in"Besuch aus dem Bundestag"Kinder im Netz"Tänzerischer ErfolgGutenberg-MarathonBesuch in St. PetersburgFinale in Berlin - wir waren dabei!Social media und seine StarsUnser Besuch in St. PetersburgTime to talk - "Zeit zu reden!"Konzertfahrt PécsBerlin - wir kommen!Eine ganz starke Leistung!ABIn die ZukunftBewerbertraining 201783 x Abios AmigosEhemaligenturnierDELF-Prüfung bestandenSportturniereSerenadeSportliche ErfolgeBenediktisches ElternforumAdventskonzert in MarienstattMannschaftswettkampf AG Rope-SkippingSpenden für die KleiderkammerVorlesewettbewerb 2016Die neue Lesekönig ist ermittelt!Die Schule öffnete ihre TürenPimpfemarkt fördert Abi-AktionSankt Petersburg Austausch 2016Ehemaligentreffen 2016Kristalle zum Leuchten gebracht Ab sofort wacht ein Sanitätsdienst am GymnasiumBenediktinischer Virus steckt an"Kinder ohne Aids"Einführung neuer SextanerSpendenlaufSchulgemeinschaftSchulprofilUnterrichtsfächerArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Der Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunter-richtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Die zuständige Kontaktperson an unserer Schule ist Herr Pulfrich (marienstatt@pulfrich.com) .

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.





Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Marienstatter Gymnasium öffnete seine Türen







Am Samstag, den 12. November 2016, öffnete das Private Gymnasium Marienstatt seine Türen, um interessierten Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern Einblicke in das Schulleben im Tal an der Nister zu ermöglichen.

 

Eröffnet wurde das eigens für den „Tag der offenen Tür“ zusammengestellte Programm durch eine Begrüßungsrede von Schulleiter Andreas Wiemann-Stuckenhoff in der Mensa. Im Anschluss daran konnten die zahlreich erschienen Gäste Unterricht in vielen verschiedenen Fächern in den Jahrgangsstufen 5-11 erleben. Die derzeit fünften Klassen wurden jeweils geteilt, um möglichst vielen Eltern von Viertklässlern der umliegenden Grundschulen sowie deren Kindern die Möglichkeit zu geben, das Marienstatter Schulleben in den Kernfächern kennenzulernen. Spannend war zu beobachten, wie wissbegierig die Grundschüler dem Deutsch-, Mathe-, oder Lateinunterricht folgten. Dass zu der Schulvielfalt noch mehr gehört als nur Unterricht, war z.B. in der Annakapelle oder den Sporthallen zu beobachten, denn hier präsentierten u.a. die Arbeitsgemeinschaften ihr jeweiliges Programm. Neben Sport-AGs im Bereich Fußball, Tennis und Co. stellten sich auch die musisch-künstlerischen AGs vor. Die Theater-AG führte beispielsweise kurze Theaterszenen auf, die die Nachwuchsschauspieler selbst verfasst hatten, und band zudem die Besucher im Rahmen des Improvisationstheaters mit in die Vorführungen ein. Die AG „Band“ probte öffentlich für das anstehende Adventskonzert. In der Schulmensa, die als „Info-Halle“ diente, nahmen viele Interessierte das Angebot eines Beratungsgesprächs wahr und ließen sich von der Schulleitung und den Koordinatoren das G8GTS-System in Marienstatt erklären. Wichtige Gremien des Marienstatter Gymnasiums wie Schulelternbeirat, Förderverein, SV usw. luden ebenfalls an ihren Informationsständen zum Verweilen ein.

Besonders rege ging es bei der Patenschaft her, die die Gäste mit einem „Eine-Welt-Basar“ und einer großen Tombola überzeugte. Da das Gymnasium in Marienstatt seit seinem Bestehen ein altsprachliches Gymnasium ist, gehörte natürlich auch die „Infothek“ zum Lateinunterricht zum Programm des „Tags der offenen Tür“. Hier stellte der Latein-Leistungskurs der Jahrgangsstufe 12 die Sprache der alten Römer sowie zahlreiche historische Aspekte des Fachs Latein facettenreich vor. Im A-Trakt der Schule hatten die Besucher die Möglichkeit, die Welt der Chemiker, Physiker und Biologen kennenzulernen und naturwissenschaftlichen Phänomenen durch Experimente auf den Grund zu gehen. Das Schulbibliotheksteam veranstaltete einen Bücherflohmarkt, der Interessierte zum Stöbern einlud.

 

Nach zahlreichen Gesprächen ging gegen 13 Uhr nicht nur ein informativer Tag für die Gäste, die Marienstatt kennenlernen wollten, zu Ende, sondern auch für viele ehemalige Schülerinnen und Schüler, die ihre alte Schule besuchten und sowohl von ihrer Schulzeit als auch von der Zeit nach dem Abitur erzählten.

 

Dominik Brenner






Fotos: Hauke Bietz

Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!

Besucher:4633


+++ AG-Listen 17/18 sind jetzt im Login-Bereich verfügbar +++

Login


Benutzername:


Password:




Jahresterminplan

20170726Jahresterminplan.pdf


Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie alle Informationen zur Mensa (inkl. Formularen zur Abo-Anmeldung für Halbtags- und MSS-Schüler im kommenden Schuljahr).



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Kurzfristig noch ein FSJ-Platz für das kommende Schuljahr zu besetzen!

Kurzfristig ist an unserer Ganztagsschule einer der beiden FSJ-Plätze für das nächste Schuljahr zu besetzen! Junge Menschen im Alter zwischen 16 und 26 können sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in unserer Ganztagsschule bewerben. Arbeitsbeginn ist der 01. August, Interessierte bewerben sich beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz online oder unter Tel. 02621/623150.

Weitere Informationen>>



Besucher:17419121