HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Hamburger HighlightsBrandschutzveranstaltung 2017Glückwunsch zum 2. Platz"Let the sunshine in"Besuch aus dem BundestagCertamen Ciceronianum"Kinder im Netz"Tänzerischer ErfolgGutenberg-MarathonBesuch in St. PetersburgFinale in Berlin - wir waren dabei!Social media und seine StarsUnser Besuch in St. PetersburgTime to talk - "Zeit zu reden!"Konzertfahrt PécsBerlin - wir kommen!Eine ganz starke Leistung!ABIn die ZukunftBewerbertraining 201783 x Abios AmigosEhemaligenturnierDELF-Prüfung bestandenSportturniereSerenadeSportliche ErfolgeBenediktisches ElternforumAdventskonzert in MarienstattMannschaftswettkampf AG Rope-SkippingSpenden für die KleiderkammerVorlesewettbewerb 2016Die neue Lesekönig ist ermittelt!Die Schule öffnete ihre TürenPimpfemarkt fördert Abi-AktionSankt Petersburg Austausch 2016Ehemaligentreffen 2016Kristalle zum Leuchten gebracht Ab sofort wacht ein Sanitätsdienst am GymnasiumBenediktinischer Virus steckt an"Kinder ohne Aids"Einführung neuer SextanerSpendenlaufSchuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Ehemaligen-Fußball-Turnier

Das Ehemaligen-Fußball-Turnier des Gymnasiums erfreut sich wachsender Beliebtheit: Zehn Mannschaften waren zu den Spielen am 11.03.17 gemeldet, neun Mannschaften konnten dann antreten, nachdem die Lehrermannschaft mangels „Personalmasse“ mit dem Team des Jahrgangs 1993 „fusioniert “ hatte . Im Tross der zum Teil von weither angereisten Fußballer befanden sich viele „Fans“ in Person der Ehefrauen und zahlreicher Kinder sowie vereinzelter Großeltern. Auch einige „Passive“ hatten sich zu diesem traditionellen Event in der Schulsporthalle am Sportplatz eingefunden. Für die Verpflegung hatten sich dankenswerterweise die Abi-Aktionen des kommenden Jahres zur Verfügung gestellt; sie erfüllten ihre Aufgabe – teilweise mit Unterstützung der Eltern – mit Bravour.

Organisator Klemens Schlimm begrüßte die nahezu 100 Personen, darunter das komplette Schulleitungsteam. In drei Dreiergruppen wurden die Spiele des Turniers ausgetragen, die Spieldauer betrug jeweils 10 Minuten, die Schiedsrichter wurden jeweils für ein Spiel von den teilnehmenden Mannschaften gestellt. Die Halbfinal- und Platzierungsspiele leiteten Marc Schnitzger und Turnierleiter Klemens Schlimm ohne Probleme. Generell ist die faire Spielweise aller Teams hervorzuheben.

In spannenden Spielen konnten sich Abi 2001, Abi 2009 und Abi 2014 als Gruppensieger für die Halbfinals qualifizieren, hinzu kam als bestes zweitplatziertes Team das des Jahrgangs 2004. Mit deutlichen Siegen zogen Abi 2001 (4:1 gegen Abi 2004) und Abi 2014 (3:0 gegen Abi 2009) ins Endspiel ein; das starke Team Abi 2001 musste dort letztlich trotz aller Erfahrung der noch jugendlichen Frische des Gegners Tribut zollen und unterlag klar mit 3:1. Den dritten Platz belegte die Abi-Mannschaft 2009, die gegen das Team Abi 2004 mit 2:0 die Oberhand behielt. Im Spiel um den 5. Platz hatten sich vorher die Abiturienten von 2016 gegen die von 1997 ebenfalls mit 2:0 durchsetzen; auch hier spielte der Altersunterschied eine entscheidende Rolle.

Nach Abschluss der Spiele ergab sich folgender Endstand des Turniers:

1. Abi 2014, 2. Abi 20012, 3. Abi 2009, 4. Abi 2004, 5. Abi 2016,, 6. Abi 1997, 7. Abi 2002, 8. Lehrer/Abi 1993 and friends, 9. Abi 2011

Im Rahmen der abschließenden Siegerehrung konnte Klemens Schlimm neben den teilnehmenden Teams die auch die besten Torschützen des Turniers ehren. Den Titel des Torschützenkönigs mussten sich allerdings Christian Ziegner, Tobias Kühn (beide Abi 2001) und Stuart Dykewitz (Abi 2014) mit jeweils drei Toren teilen.

Dass das Sportturnier neben dem Wettkampf auch eine hervorragende Gelegenheit darstellt, sich im geselligen Kreis zu treffen und sich über Erlebnisse der ehemaligen Schulzeit auszutauschen, wurde während der Spiele und insbesondere im Anschluss daran überaus deutlich. Die meisten Sportler und ihr Anhang verbrachten noch geraume Zeit auf der „Bühne“ der Sporthalle, um gemeinsam zu feiern und die Schulzeit Revue passieren zu lassen.

 

Klemens Schlimm

 









Besucher:6333



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26543834