HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Hamburger HighlightsBrandschutzveranstaltung 2017Glückwunsch zum 2. Platz"Let the sunshine in"Besuch aus dem BundestagCertamen Ciceronianum"Kinder im Netz"Tänzerischer ErfolgGutenberg-MarathonBesuch in St. PetersburgFinale in Berlin - wir waren dabei!Social media und seine StarsUnser Besuch in St. PetersburgTime to talk - "Zeit zu reden!"Konzertfahrt PécsBerlin - wir kommen!Eine ganz starke Leistung!ABIn die ZukunftBewerbertraining 201783 x Abios AmigosEhemaligenturnierDELF-Prüfung bestandenSportturniereSerenadeSportliche ErfolgeBenediktisches ElternforumAdventskonzert in MarienstattMannschaftswettkampf AG Rope-SkippingSpenden für die KleiderkammerVorlesewettbewerb 2016Die neue Lesekönig ist ermittelt!Die Schule öffnete ihre TürenPimpfemarkt fördert Abi-AktionSankt Petersburg Austausch 2016Ehemaligentreffen 2016Kristalle zum Leuchten gebracht Ab sofort wacht ein Sanitätsdienst am GymnasiumBenediktinischer Virus steckt an"Kinder ohne Aids"Einführung neuer SextanerSpendenlaufSchuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Abios Amigos – 83 Marienstatter Schüler freuen sich über ihr bestandenes Abitur

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Basilika eröffnete der Marienstatter Abiturjahrgang 2017 den Festakt der Überreichung der Abiturzeugnisse, der in diesem Jahr erstmals an einem Freitagnachmittag stattfand. Mit dem Motto „Gott ist bei mir!“ ging es um die gemeinsamen Wege, die die Abiturienten in den letzten Schuljahren gegangen sind, aber auch die Wege, die vor den Schülerinnen und Schülern liegen. Frau Jäkel und Herr Wolf, die den Gottesdienst mitgestalteten, ermunterten die 83 scheidenden Marienstatter, im Glauben eine tragfähige Perspektive für ihre weitere Lebensplanung zu entdecken. Jeder solle sich das Gottvertrauen als Rückblick und zugleich Vorausblick bewahren.

Im Anschluss daran fanden sich die Gäste in der Schulmensa ein, wo der erste stellvertretende Schulleiter Stephan von den Benken alle Anwesenden herzlich begrüßte und sich sichtlich freute, dass 2017 der gesamte Jahrgang das Abitur bestanden habe. Auch der Schulträger Abt Andreas Range gratulierte zum Bestehen der Reifeprüfung und mahnte zum Weiterlernen, um Lebensweisheit zu erlangen, denn beides bräuchten junge Menschen in der derzeit schwierigen Welt.

Nach einer musikalischen Darbietung der Big Band des Stückes „Malaguena“ von M. Sweeny richtete die Schülersprecherin Nicole Gorny ihr Grußwort an den diesjährigen Abiturjahrgang und erklärte, dass sie sich freuen würde, wenn jeder mit einem Lächeln auf die gemeinsame Schulzeit zurückblicken würde. Jochen Cramer überbrachte seine Glückwünsche im Namen der Elternschaft. Er betonte die intensive Zeit der vergangenen Wochen, in denen die Abiturienten Mühen auf sich nahmen und ihren Zusammenhalt nochmal intensivieren konnten. Nun stehe jedem die Zukunft offen, die aber für jeden Positives und Negatives bereithalte. Andrea Weidenfeller beglückwünschte, das Abiturmotto „Abios Amigos“ aufnehmend, die Abiturienten stellvertretend für den Förderverein. Mit dem Abitur halte nun jeder ein stabiles Fundament für die Zukunft in den Händen. Auf dem langen Weg zu diesem Ziel seien die Marienstatter verschiedenen Amigos begegnet, denen sie hoffentlich auch nach ihrer Schulzeit treu bleiben werden.

Mit dem Musikstück „Mission impossible“ leitete die Big Band zur Vorstellung der Abi-Aktion 2017 über. Dem Abiturjahrgang 2017 sei es ein besonderes Anliegen die Organisation „Kleine Herzen Westerwald“ zu unterstützen, die herzkranken Kindern finanziell Operationen ermöglicht, ohne die sie nicht überleben würden, so die Abiturientinnen Julia Schell und Ricarda Rabsch. Stolz überreichte das Abi-Aktionsteam dem Träger der Organisation einen Spendenbetrag von 12.500 Euro und damit der größten Einzelspende seit dem achtjährigen Bestehen von „Kleine Herzen Westerwald“. Einer Tradition zur Folge fand in diesem Rahmen auch die offizielle Staffelübergabe an die Abi-Aktion des Doppelabiturjahrgangs 2018 statt.

Jonathan Mehlfeldt und Luisa Müller ließen in ihrer Abiturrede die gemeinsame Zeit im Tal an der Nister Revue passieren und machten einzelne Erinnerungen an Festivitäten wieder lebendig. Sie seien froh, dass die lehrreiche und aufregende Zeit nun zu Ende gehe und alle sich über die bestandene Reifeprüfung freuen könnten. Mit den Worten „Eine tolle Gemeinschaft macht unseren Jahrgang 2017 aus“ leiteten sie zur Ansprache des Schulleiters über. Eine Textstelle aus dem Gedicht „The Road not taken“ von Robert Frost zitierend, erklärte Andreas Wiemann-Stuckenhoff, dass die Abiturientinnen und Abiturienten in den letzten Jahren in Marienstatt gereift, nun aber aus dem Schultal herausgewachsen seien. Er wolle hoffen, dass jeder für seinen künftigen Weg mit einem Kompass in Form von Wissen und Lebenshilfe ausgestattet sei, der helfe, wenn schwierige Entscheidungen zu treffen wären. Im Namen der Schulleitung sprach er auch den Eltern der scheidenden Schüler seinen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen in den letzten Jahren aus.

Im Anschluss an den Musikbeitrag „What is hip“ wurden zahlreiche Schülerinnen und Schüler für ihre Talente geehrt. Clemens Söhngen erhielt eine Auszeichnung für das jahrgangsbeste Abitur sowie für sein Können im Fach Latein, Thea Hoffmann wurde für ihre Leistungen in Englisch geehrt und Darian Leicher bekam eine Anerkennung für sein Wissen im Fach Chemie. Gleich zwei Preise konnten Mose Müller für seine sehr guten Leistungen in den Fächern Physik und Mathematik überreicht werden. Jonathan Mehlfeldts philosophisches Denken wurde mit einem Buchpräsent gewürdigt, Lina Marie Rübsamen erhielt eine Auszeichnung für die beste Abiturleistung im Fach Geschichte und Julia Schell sowie Ricarda Rabsch wurden für ihr soziales Engagement ausgezeichnet. Den Höhepunkt des Festaktes bildete das Überreichen der Abiturzeugnisse.

Im weiteren Verlauf des Tages lud der Abiturjahrgang zu einem Sektempfang ein. Am Samstagabend fand der Abi-Ball in Siershahn statt.

 

 

Dominik Brenner

















Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!

Besucher:7647



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26544213