HomepageG8GTSInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrMarienstatt und der "Theotop"Mit Sicherheit im Straßenverkehr"Ge(h)meinsam" pilgernNeue 5er auf EntdeckungstourSchulgemeinschaftSchulprofilUnterrichtsfächerArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Abi-Aktion 2018

Die Abi-Aktion 2018 möchte die Diakonie im Westerwald sowie die Familien von zwei Mitschülern unterstützen - nähere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie die Aktion durch Spenden unterstützen möchten, können Sie folgende Bankverbindung nutzen:

Kontoinhaber/in:

Christina Schwuchow

IBAN:

DE79573918000013460108

BIC:

GENODE51WW1

 

 





Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Marienstatter Schülerinnen und Schüler begeben sich auf Entdeckungstour

Ein Schiff mit 76 aufgeregten Sextanern machte sich am 15.08.2017 auf den Weg, um die Welt des Marienstatter Gymnasiums zu entdecken. Mit diesem Sinnbild vor Augen, begannen die Religionslehrer Denise Weinbrenner und Martin Kläsner den Einschulungsgottesdienst zum Schuljahr 2017/2018.

 

Auf dem Altar der Basilika standen drei farbige Schiffe aus Papier, die stellvertretend für die Klassen 5a, 5b und 5c standen. Martin Kläsner erklärte, dass diese Schiffe nun jeweils mit einer neuen Mannschaft ausgestattet würden, die in den nächsten 8 Jahren gemeinsam den Weg bis zum Abitur bestreiten würden. Dazu wünschte er den „Neuen“ ein gutes Gelingen und Gott an ihrer Seite. Damit die Entdeckungstour jedoch erfolgreich sein könnte, bedürfe es der Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Eltern. Die täglichen Gespräche zuhause und der Erfahrungsaustausch seien die Grundlage für das Lösen von Problemen, denn die Schiffsmannschaft gerate auch schon mal in stürmische Gewässer, so Martin Kläsner.

 

Im zweiten Teil der Einschulungsfeier richtete Schulleiter Andreas Wiemann-Stuckenhoff sein Grußwort in der Mensa an die 5. Klässler und deren Eltern. Für ihn seien die anstehenden 8 Jahre eine Fahrt mit einem Containerschiff, das ständig mit neuer Fracht bestückt werde. Am Ende ständen dann zahlreich gefüllte Container, sprich Abiturzeugnisse. Nach musikalischen Intermezzi, die Bela Bay, Schüler der Klasse 7c, am Klavier präsentierte, begrüßten der Schulelternsprecher Jochen Cramer und die Orientierungsstufenleiterin Anke Kölzer alle Anwesenden. Jochen Cramer stellte die Arbeit im Schulelternbeirat vor und teilte mit, dass er sich über das Engagement und die vielen Ideen der Eltern der Sextaner freuen würde. Anke Kölzer rundete die Einschulungsfeier mit einigen Informationen zu den ersten Schultagen ab und so zogen die neu formierten 5. Klassen mit ihren Klassenleitern in Richtung ihrer Klassenräume ab, um sich dort kennenzulernen.

 

Dominik Brenner und Beatrix Böschen (5a), Hannelore Thomas und Markus Scheuren 5b), Denise Weinbrenner und Jürgen Gertold (5c), die die Kapitäne für die nächsten zwei bis drei Schuljahre sind, legten in den ersten beiden Tagen u.a. mit Kennenlernspielen, Bibliotheks- und Schulführungen die Grundsteine für ein gutes Ankommen in Marienstatt. Vertieft wurde dies in der zweiten Schulwoche während der Begegnungstage im Gästehaus des Klosters. Neben einer Übernachtung standen hier kooperative Spiele, das Besuchen der Vesper sowie ein Gespräch mit einem Mönch im Vordergrund.

 

Dominik Brenner


Besucher:418


Login


Benutzername:


Password:




Jahresterminplan

Jahresterminplan-20170906.pdf


Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie alle Informationen zur Mensa (inkl. Formularen zur Abo-Anmeldung für Halbtags- und MSS-Schüler im kommenden Schuljahr).



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:18439806