HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Ausgabe 28Ausgabe 27Ausgabe 26Weihnachtsfest in AmerikaWeihnachten in verschiedenen LändernWeihnachten gesternEin Meet&Greet mit dem WeihnachtsmannWer hat sich das Christkind ausgedacht?Ausgabe 25Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Ein Meet&Greet mit dem Weihnachtsmann

 

Helen Müller (8c)

 

Jedes Kind wollte doch schon einmal den Weihnachtsmann treffen, jedoch ist der Weihnachtsmann aus dem Einkaufscentrum, spätestens wenn er vor dem Gebäude nicht in einen Schlitten, sondern in einen alten VW-Golf steigt, nicht mehr authentisch. Auch der Standardwohnort ist nicht sinnvoll, schließlich kann man schlecht einfach mal so zum Nordpol reisen. Außerdem würden dort die Rentiere an Futtermangel einen schnellen Tot finden. Tatsächlich wohnt der rot tragende Mann in Finnland, genauer gesagt in Joulupukin Pajakylä, in der Nähe von Rovamieni.

Dort hat sich eine Firma der Aufgabe gewidmet, den Weihnachtsmann so real wie möglich zu machen. Dazu wurde das „Center Claus Holiday Village“ errichtet. An diesem fast schon magisch erscheinenden Ort kann man in Iglus oder Holzhütten übernachten, dem Weihnachtsmann bei seiner Arbeit im Werkstattdof zuschauen, sich eine riesige Ausstellung rund um die Themen: „Finnische Weihnachten, Weihnachtsbräuche und Lapplands` Weihnachtsmann- “Joulupukki“ “, „die bekanntesten Weihnachtstraditionen aus aller Welt“ und „Die Spielzeugwerkstatt der Wichtelmänner“ anschauen oder Fotos mit dem Weihnachtsmann machen. Außerdem zeigt eine Dauerausstellung finnische und internationale Weihnachtstraditionen und Videos. Zusätzlich gibt es verschiedene Restaurants im Weihnachtsstil. Auch die Umgebung lässt sich erkunden, dies ist in Form einer Rentier- oder Huskeyfahrt, einer geführten Schneeschuh- oder Skiwanderung oder einer Schneemobilsafari möglich. Zusätzlich ist auch „Eiswasserbaden“ in einem zugefrorenen See oder Eisfischen möglich. Sogar das Begrüßungsprogramm wäre eine Reise wert, dieses besteht nämlich aus einer Eisprinzessin, welche die Reisenden in eine Eisbar mit Wichtel und Trollen führt. Ein Fotodienst ermöglicht es glücklicherweise, hochwertige Erinnerungsfotos mit dem Weihnachtsmann zu machen.

Außerdem kann man dort die atemberaubenden und weltberühmten Polarlichter sehen. Diese entstehen unter anderem im Winterhalbjahr, in dem nördlich des Polarkreises die Sonne wochen- oder monatelang nicht aufgeht. Jedoch bestätigen Statistiken, dass die Wahrscheinlichkeit für besonders helle Lichter im September, Oktober und März am höchsten ist. Da das Weihnachtsdorf das ganze Jahr (sogar am 24.12.) geöffnet hat, sind diese Zeiten mit einer Reise zum Weihnachtsmann verbindbar.

Mit einem Besuch im „Santa Claus Holiday Village“ kann man in jedem Fall nicht nur kleinen Kindern ein Lächeln ins Gesicht und ein Strahlen in die Augen zaubern. Schließlich war der Weihnachtsmann in gewisser Weise unser aller Kinderheld.

 


Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Hier finden Sie aktuelle Busfahrpläne.



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180903.pdf


Neues Mensa-Abrechnungssystem


Durch Klick auf das meal-O-Symbol gelangen Sie zum individuellen Login für unser neues Abrechnungssystem. Die Zugangsdaten wurden mit einer Anleitung (Muster siehe unten) und Hinweisen zum Essen in unserer Mensa allgemein ausgegeben.


Anleitung_meal-o_2018_06.pdf
Anmeldung_Mensa-Halbtagsschule.pdf
Anmeldung-Mensa-MSS.pdf

Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mensa



BELF Marienstatt


Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 18.09.2018 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.



Die bundesweite Versammlung findet vom 21.-23.09.2018 schon zum 16. Mal statt. Dieses Mal lädt Münsterschwarzach herzlich ein. mehr>>



Ehemaligentreffen_2018.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:24539882