HomepageG8GTSInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilUnterrichtsfächerArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Ausgabe 28Ausgabe 27Rechtsradikalismus im InternetRechtsextremistische Parteien in DeutschlandHorst rebelliertDer Dritte WegAusgabe 26Ausgabe 25Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Eine Alternative für Deutschland, oder doch nur eine weitere Meinung, die unser Land spaltet?

 

Nico Gentz (8b)

 

Die AfD („Alternative für Deutschland“), welcher zurzeit ungefähr 22.000 Mitglieder angehörig sind, wurde von Bernd Lucke, einem Professor für Makroökonomie, Frauke Petry, einer Chemikerin und Unternehmerin, und Konrad Adam, ein ehemaliger Feuilletonredakteur der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und Chefkorrespondent der "Welt" in Berlin am 6. Februar 2013 gegründet, um für sie als ungerecht eingeschätzte Regelungen im deutschen Alltag zu beseitigen. Sie plakatierten zum Beispiel einmal ein Plakat an, auf welchem stand, dass eine Muslima eine Entschädigung in Höhe von 9.000 Euro erhielt, da sie ein Kopftuch trug und somit an keiner Grundschule angenommen wurde. Damit wollten sie zeigen, wie unfair dies sei, aber ist es heutzutage für Muslime einmal mehr erlaubt ihre Religion voll auszuleben? Anscheinend nicht in Deutschland.

Doch trotzdem steigt die Zahl ihrer Anhänger und Wähler, was man zum Beispiel daran sieht, dass die AfD ganze 12,6% in der Landtagswahl RLP 2016 erzielt hat; doch wie erzielt sie solch hohe Zahlen und was sind ihre Vorgehensweisen und Ziele? –So genau sagen kann man das leider kaum, denn ihr Wahlprogramm ist lückenhaft und dessen Vertreter können meist nicht erklären, wie sie all ihre Forderungen durchsetzen wollen. Schaut man jedoch mit einem objektiven Blick auf die Partei-Website, werden einige Themen und Meinungen deutlich:

Die Partei befasst sich oft mit kritischen Themen in Deutschland, wie dem komplikationsfreien Einreisen von Terroristen. Somit kritisieren sie öffentlich auf ihrer Website die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel. Sie würden lieber gar keine Flüchtlinge mehr einreisen lassen, als nur noch gut kontrollierte Mengen. Dadurch, dass sie die Presse in vielen Situationen als Lügenpresse bezeichnet und ihre Fakten in Frage stellt bzw. behauptet sie wiederlegen zu können, verbreitet die AfD in Deutschland eine eher geteilte Meinung, denn es gibt neben den Rechtpopulisten auch ihre Gegner, die Anti-Rechtspopulisten. Diese Seiten liefern sich immer wieder Gegendemonstrationen und versuchen die Angaben der jeweils anderen zu widerlegen. Das beste Beispiel dafür ist Björn Höcke, welcher geschichtliche Fakten so verdrehte, dass sie besser zu seinen Plänen für Deutschland passten. Allerdings lassen sich besonders auf der Website der AfD, neben diversen Spendenbutton am Anfang der Seite, noch weitere Beispiele für ein populistisches Denken finden.

Somit ist die Alternative für Deutschland nur eine Alternative, wenn Deutschland nach einem Bürgerkrieg verlangt, denn durch sie wird Deutschland und auch seine Meinung geteilt.

 

 


Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Hier finden Sie aktuelle Busfahrpläne.



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180524.pdf


Neues Mensa-Abrechnungssystem


Durch Klick auf das meal-O-Symbol gelangen Sie zum individuellen Login für unser neues Abrechnungssystem. Die Zugangsdaten wurden mit einer Anleitung (Muster siehe unten) und Hinweisen zum Essen in unserer Mensa allgemein ausgegeben.


Anleitung_meal-o_2018_06.pdf

Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mensa



BELF Marienstatt


Herzliche Einladung zum nächsten Treffen des Benediktinischen Elternforums am 14.08.2018 in Marienstatt.



Vom 21.-23.09.2018 trifft sich zum 16. Mal das Benediktinische Elternforum - diesmal in Münsterschwarz-ach
Das Benediktinischen Elternforum >>



Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:23373364