HomepageG8GTSInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilUnterrichtsfächerArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2016/2017Ausgabe 28WiccaDas Bermuda DreieckExcaliburBanshee-GeisterfrauAusgabe 27Ausgabe 26Ausgabe 25Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Abi-Aktion 2018

Die Abi-Aktion 2018 möchte die Diakonie im Westerwald sowie die Familien von zwei Mitschülern unterstützen - nähere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie die Aktion durch Spenden unterstützen möchten, können Sie folgende Bankverbindung nutzen:

Kontoinhaber/in:

Christina Schwuchow

IBAN:

DE79573918000013460108

BIC:

GENODE51WW1

 

 





Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Wicca

 

Sophie Kefferpütz (8c)

 

Zu Mythen zählen nicht nur alte Sagen, sondern auch einzelne Götter an die noch heute Menschen glauben. Dies führt häufig zu ganzen Religionen, aber auch zu Sekten. Zum Beispiel die Wicca, die nicht wie viele glauben eine Sekte sind, sondern eine anerkannte Religion. Sie sind nicht antichristlich oder gegen eine andere Religion. Es gibt kein offizielles Verhalten oder Aussehen an dem man erkennen kann, dass man es mit einem oder einer Wicca zu tun hat. Wicca ist polytheistisch, das bedeutet, dass seine Anhänger an mehrere Göttinnen bzw. Götter glauben. Es gibt mehr als 200 Götter denen Wicca folgen könnten. Doch jeder Wicca wird von einem Gott ausgesucht/sucht sich selbst einen aus. Die meisten Wicca geben nicht öffentlich bekannt, dass sie der Religion angehören, da einige Vorurteile existieren, welche zu Diskriminierung und Belästigung führen. Es gibt acht wichtige Feiertage die der Großteil der Wicca feiert:

-Samhain (Ende des Sommers)

-Yule (Wintersonnenwende, um den 20. – 23. Dezember)

-Imbolc (1. Februar)

-Ostara (Frühlingstagundnachtgleiche, um den 21. März)

-Beltane (30. April/1. Mai)

-Litha (Sommersonnenwende, um den 21. Juni)

-Lughnasadh (31. Juli/1. August, erster Tag der Erntesaison)

-Mabon (Herbsttagundnachtgleiche, um den 21. September)

Einige Wicca benötigen 4-5 Jahre bis sie vollständige Wicca sind. Um dies zu werden, muss man Kontakt mit anderen Wicca aufnehmen. Dann muss man die Rituale dieser Religion erlernen und verstehen was überhaupt Wicca ist. Es wurden viele Bücher geschrieben über das Leben, die Götter oder der Ausführung der Magie der Wicca. So können sich Neulinge oder auch Außenstehende besser informieren. Jedoch unter all dem ist das Wichtigste am Wicca sein die Überzeugung am Glauben selbst.

 


Login


Benutzername:


Password:




Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180116.pdf


Schriftliches Abitur

Abiturienten, die wegen der angekündigten Schneefälle unsicher sind, ob sie die Schule an den Prüfungstagen pünktlich von ihrem Wohnort aus erreichen können, bietet das Gästehaus des Kloster (Telefon 02662/9535-255 oder 9535-0) eine Übernachtungsmöglichkeit an.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie alle Informationen zur Mensa



Besucher:20289107