HomepageG8GTSInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilUnterrichtsfächerArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterEhemaligentreffenEhemaligentreffen am 16.09.17Ehemaligentreffen am 17.09.16Ehemaligentreffen am 19.09.15Ehemaligentreffen am 20.09.14Ehemaligentreffen am 21.09.13Ehemaligentreffen am 15.09.12Ehemaligentreffen am 17.09.11Ehemaligentreffen am 19.06.10Ehemaligentreffen am 19.09.09Ehemaligentreffen am 20.09.08EhemaligenarbeitJahrgangstreffenEhemaligen-FußballturnierePressefundus EhemaligerAbiturientienPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Abi-Aktion 2018

Die Abi-Aktion 2018 möchte die Diakonie im Westerwald sowie die Familien von zwei Mitschülern unterstützen - nähere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie die Aktion durch Spenden unterstützen möchten, können Sie folgende Bankverbindung nutzen:

Kontoinhaber/in:

Christina Schwuchow

IBAN:

DE79573918000013460108

BIC:

GENODE51WW1

 

 





Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Ehemaligentreffen am 16.09.17








Fotos: Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Am 16.09. trafen sich wiederum mehr als 100 ehemalige Schülerinnen und Schüler zu dem inzwischen jährlich stattfindenden Ehemaligentreffen des Gymnasiums Marienstatt. Der ehemalige Schulleiter Klemens Schlimm, der erstmals 2008 ein solches Treffen der Ehemaligen organisiert hatte, hatte auch diesmal im Namen des Förder- und Ehemaligenvereins eingeladen und viele, viele Ehemalige der Abitur-Jubilarjahrgänge 1967, 1977, 1987, 1992, 1997, 2007 und 2017 waren dieser Einladung gefolgt.

Die Veranstaltung wurde organisiert vom Vorstand des Fördervereins, insbesondere von Frau Merzhäuser und Herrn Greiner, sowie dem Abi-Aktionsteam der MSS 11, denen auch auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement gesagt werden soll.

Der stellvertretende Schulleiter Stephan von den Benken begrüßte zu Beginn die Teilnehmer in der Anna-Kapelle, wo diese sich bereits bei Kaffee und Kuchen gemütlich gemacht hatten und Erinnerungen an die ehemalige Schulzeit auszutauschen begannen. Klemens Schlimm schloss sich den Begrüßungsworten an und gab zudem einige organisatorische Hinweise für den Verlauf. Herr Greiner, der Kassierer des Fördervereins, hob in seiner kurzen Rede die Bedeutung des Fördervereins hervor und warb bei den Anwesenden um Mitgliedschaft und Spenden, um die jährliche finanzielle Unterstützung der schulischen Arbeit von einigen zehntausend Euro auch weiterhin leisten zu können.

Die Mitglieder des Deutsch-Leistungskurses Abi 2007 waren anschließend von ihrem ehemaligen Kursleiter Klemens Schlimm zu einer Deutsch-Stunde eingeladen, in der dieser es sich nicht nehmen lassen konnte, sich wieder einmal mit Franz Kafka und seinem Werk zu beschäftigen.

Für die übrigen Teilnehmer bestand die Möglichkeit, die Vesper in der Basilika zu erleben oder auf eigene Faust das für viele von ihnen „neue“ Schulgelände zu erkunden.

Offizielle Gelegenheit, dies zu tun und zugleich das Kloster besser kennen zu lernen, hatten anschließend alle Ehemaligen im Rahmen einer Kloster- und Schulführung, die von Pater Benedikt, Stephan von den Benken, Oberstufenleiter David Brungs sowie Hanne Thomas und Klemens Schlimm geleitet wurde.

Ihre Abiturarbeiten konnten die Ehemaligen ebenfalls in Empfang nehmen, wobei die Ergebnisse der Prüfungen und deren Begründung zum Teil lautstark kommentiert wurden.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete der sogenannte „Feierabend“ im Brauhaus des Klosters. Die Gelegenheit, hier klassen- bzw. jahrgangsweise zusammenzusitzen, zu essen und zu trinken und dabei Ereignisse und Erfahrungen der z.T. sehr lange zurückliegenden Schulzeit zu erörtern, wurde in gemütlicher Runde intensiv und bis weit in die Nacht hinein wahrgenommen. Aktive und ehemalige Lehrer waren dabei äußerst willkommene Gesprächspartner.

Das Ehemaligentreffen selbst wurde als sehr gelungen bezeichnet, der Dank der Teilnehmer galt den Veranstaltern.

Auch im nächsten Jahr soll zum gleichen Zeitpunkt (3. Samstag im September) ein Ehemaligentreffen stattfinden. Über die Gestaltung und die Organisation wird sich der Vorstand des Fördervereins in einer der nächsten Sitzungen unterhalten.

 

Klemens Schlimm

 





Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!

Besucher:1942


Login


Benutzername:


Password:




Adventskonzert 2017

Schülerinnen und Schüler tragen musikalisch Besinnliches zur Vorweihnachtszeit vor. mehr





Jahresterminplan

Jahresterminplan20171115.pdf


Elternhinweis: Besondere Witterungsbedingungen

An Tagen mit besonderen Witterungsbedingungen gilt:

1. Eine generelle Absage des Unterrichts ist für die Schule in der Regel nicht möglich bzw. nur schwer flächendeckend kommunizierbar.

2. Die Busunternehmen entscheiden jeweils nach der aktuellen Wetterlage, ob sie morgens bzw. mittags fahren können.

3. Bei Ausfall der Busfahrten entscheiden die Eltern selbst, ob sie ihre Kinder in die Schule schicken oder zu Hause lassen.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie alle Informationen zur Mensa



Besucher:19801955