HomepageG8GTSInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrVom Kloster ins Schloss"Game of Points -ABI is here"Marienstatter bei SIMEPEhemaligenturnier"Neid - das gelbe Monster"Félicitations!Jugend trainiert für OlympiaStufenturniereAdventskonzert 2017Pimpfemarkt und Abi-AktionWinterball 2017Tag der PhysikDie Schule präsentiert sichBenefizkonzertTag der Schulverpflegung 2017MädchenfußballSchule trifft KommunalpolitikPausenkonzerte in MarienstattLöwenlaufEuropawettbewerbVerkehrserziehung am GymnasiumSpendenlaufMarienstatt und der "Theotop""Ge(h)meinsam" pilgernOrganische PlastikNeue 5er auf EntdeckungstourSchulgemeinschaftSchulprofilUnterrichtsfächerArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Abi-Aktion 2018

Die Abi-Aktion 2018 möchte die Diakonie im Westerwald sowie die Familien von zwei Mitschülern unterstützen - nähere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie die Aktion durch Spenden unterstützen möchten, können Sie folgende Bankverbindung nutzen:

Kontoinhaber/in:

Nicola Nonn

IBAN:

DE79573918000013460108

BIC:

GENODE51WW1

 

 





Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Jugend trainiert für Olympia im Tischtennis
Landesentscheid




Nach dem siegreichen Abschneiden im Regionalfinale in Koblenz (Bericht siehe unten), hatte sich beide Mannschaften zum Landesfinale qualifiziert. So sind wir am Freitag, den 16.02. nach Herxheim zum Wettkampf gefahren.

Nach einer kurzen, aber straffen Erwärmung, war die Energie da und unsere Schüler waren heiß auf ihr erstes Spiel. Beide Mannschaften mussten sich den Teams aus Herxheim stellen. Lisa und Alina siegten überlegen in ihrem ersten Doppel. Merle und Sheila verloren ihr erstes Spiel ganz knapp 2:3. Denise, als Hobby-Tischtennisspielerin machte es ihrer Gegnerin sehr schwer, musste sich ihr aber geschlagen geben. Franziska, die erst seit wenigen Monaten TT spielt, konnte durch ein überlegtes Spiel die Nummer 6 aus Herxheim besiegen. Das gab der Mannschaft erneut Auftrieb. Lisa, in unserer Mannschaft die Nummer Eins, besiegte ihre Gegnerin in einem ausgeglichenen Spiel. Herr Stäudt, der Schulsportkoordinator von Rheinland-Pfalz war beeindruckt, vom Niveau des Spiels. Die Sporthalle zum Beben brachte das folgende Spiel. Alina kam in ihrem Einzel am Anfang nicht richtig ins Spiel. Sie wollte zu viel, zu schnell und lag nach kurzer Zeit 0:2 zurück. Aber sie wäre keine Gehlbach, wenn sie so ein Ergebnis nicht noch rumdrehen könnte. Obwohl die Zuschauer in der kleinen Halle nur für die Herxheimer Spielerin klatschten, fand Alina dank der professionellen Hilfe von Andreas Greb zu ihrer Spielstärke zurück und siegte am Ende mit 3:2. Es blieb spannend. Im Anschluss verloren Merle und Sheila ihre Einzelspiele nur knapp. Die Entscheidung musste das letzte Doppel bringen. Franziska und Denise kämpften, aber mit der Erfahrung der Gegner aus bereits vielen Jahren Vereinstraining konnten sie noch nicht mithalten. Leider verlor unsere Mädchen Mannschaft 4:5 gegen die Herxheimer und war natürlich traurig. Aber Platz 2 im Landesvergleich ist eine sehr gute Leistung und die meisten Spielerinnen können es im kommenden Jahr noch einmal versuchen. Und dann … neues Spiel… mehr Erfolg!?

Unsere Jungen hatten 2 Gegner und mussten im ersten Spiel auch gegen die Jungs aus Herxheim antreten. Roman und Bastian gewannen überlegend ihr erstes Spiel und überzeugten auch in ihren Einzelspielen. Unser 2. Doppel verlor knapp das Spiel, aber Max und Raphael überzeugten in ihrem Einzel. Das erste Spiel gewannen wir mit 5:1. Das zweite Spiel gegen die Jungen aus Jünkerath gingen die Jungs hoch motiviert an. Unser erstes Doppel, Roman und Bastian siegte souverän. Justin und Nils mussten gegen die Nummer Eins und Zwei der anderen Mannschaft antreten. Nach einer ständig wechselnden Führung siegten die Jungen 3:2. Max und Nils gewannen ihre Einzel überzeugend. Im Einzel der Erstgesetzten, was auf einem sehr hohen Niveau gespielt wurde, unterlag Roman seinem Gegner nur ganz, ganz knapp. Bastian machte dann in seinem Spiel "den Sack zu" und gewann nicht nur sein Spiel, sondern führte mit seinem Sieg die Marienstatter zum Turniersieg.

Die Jungs haben es wieder geschafft, sind in der WK II Landessieger geworden und haben damit erneut das Ticket zu JtfO nach Berlin gebucht.

An diesem tollen Erfolg hat Andreas Greb maßgeblichen Anteil. Seine große Übersicht und seine fachmännischen Hinweise haben unsere Spieler entscheidend beeinflusst.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler!

Katy Rosinski

 


Regionalentscheid

Am Freitag, den 19.01, machten sich die Tischtennisasse und Betreuer Andreas Greb auf den Weg nach Koblenz, Lay. Dort fand der Regionalentscheid der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2001-2004) statt. Mit gleich 2 Teams waren die Schüler- und Schülerinnen am Start. Die Ziele waren schnell ausgemacht. Die Qualifkation für das Landesfinale im Februar in Trier.

 

Bei den Mädchen wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden bei 3 Mannschaften gespielt. Im ersten Spiel traf man bereits auf die gefürchteten Nachbarn vom Gymnasium Betzdorf. Beim ungefährdeten 5:1 Sieg zeigten die Mädels eine beeindruckende Leistung, wobei Betzdorf kurzfristig auf 2 wichtige Spielerinnen verzichten musste. Im zweiten Spiel war der Gegner das Gymnasium Kirn, die die Betzdorfer an diesem Tag klar besiegen konnten. Somit kam es zum „Endspiel“. Doch auch hier spielten die Mädels konzentriert auf. Auch dieses Spiel konnte mit 5:1 gewonnen werden. Mit diesen beiden überzeugenden Auftritten wurde das Ziel „Qualifikation für Trier“ souverän erreicht. Auch hier werden die Mädels alles geben um den Traum „Berlin“ wieder wahr werden zu lassen.

 

Im letzten Jahr konnten die Jungs beim Regionalentscheid groß auftrumpfen und den starken Rivalen von der Realschule-Plus Daaden knapp besiegen. Auch dieses Jahr sah alles nach einem erneuten Finale Marienstatt vs. Daaden aus. Bei 6 Mannschaften wurde zunächst in zwei Dreiergruppen gespielt wo nur die beiden Gruppensieger das Finale erreichen sollten. Die Glücksfee meinte es gut mit den Marienstättern. Hoch fokussiert wurden die Teams aus Salz und Nastätten mit 5:1 und 5:0 bezwungen, sodass der Platz im grossen Finale gebucht war. Hier traf man zur Überraschung einiger nicht auf Daaden. Das Gymnasium Dierdorf war in der Breite etwas ausgeglichener besetzt, wodurch Daaden beim 3:5 das Nachsehen hatte. So traf man im Finale auf das Gymnasium Dierdorf. Alle Spieler wussten um die Bedeutung des Spiel, dementsprechend heiß liefen die Jungs aus Marienstatt. Ein wichtiges Break auf dem Weg zum Gesamtsieg lieferte die Nummer !, Roman Rosenfeld, der die Nummer 1 des Gegners in einem tollen Spiel besiegen konnte. Somit war der Weg frei für die Titelverteidigung. Mit 5:1 wurde der Gegner souverän besiegt. Angefeuert von den Mädels zeigten die Jungs eine geschlossene Leistung. Der Lohn? Der Titel und die erneute Qualifikation für das Landesfinale Mitte Februar in Trier.

 

Somit gehen beide Mannschaften mit Chancen in die nächste und letzte Runde vor dem großen Bundesfinale. Dieses findet traditionell in Berlin im Frühjahr statt und die Jungs und Mädchen aus Marienstatt werden alles daran setzen, die Schule und das Land Rheinland-Pfalz, erfolgreich bei der deutschen Schulmeisterschaft zu vertreten! Bis dahin wird in den AG`s und im Vereinstraining weiter fleißig gearbeitet um den Traum zu verwirklichen.

 

Andreas Greb




Fotos: Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Die gesamte Delegation

 

Obere Reihe von links nach rechts:

Max Benner, Raphael Weiss, Betreuer Andreas Greb, Nils Gerbrand, Roman Rosenfeld, Bastian Gehlbach, Justin Wehr, Lino Schuhen

Untere Reihe:

Denise Krämer, Franziska Kühn, Sheila Werner, Merle Altjohann, Lisa-Marie Jung, Alina Gehlbach





Besucher:1273


Login


Benutzername:


Password:




Jahresterminplan

Jahresterminplan20180317.pdf


AGs 2018/19

Die AG-Listen des kommenden Schuljahres finden sich im Schüler-Login-Bereich. Beachtet bitte den Anmeldeschuss am Freitag 18.5.2018!



Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé

Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 4. bis 12. August 2018, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2018


Download

Taize-Flyer_2018.pdf

Weitere Informationen >>



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie alle Informationen zur Mensa



Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Besucher:21718101