HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Ausgabe 31Ausgabe 30Horst bloggtBeliebte Serien 2017Air BerlinPlaystationspieleHandyspiele 2017Hinter den KulissenAusgabe 29Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Hinter den Kulissen

 

Bela Bay (7b), Elias Weber (7a)

 

In Deutschland spielen rund 24 Millionen Menschen öfters Videospiele. Die Mehrheit wird wahrscheinlich nicht wissen, wie die Spiele entstehen. Im folgenden Artikel werden wir Schritt für Schritt zeigen, wie aus einer Idee ein beliebtes Videospiel wird.

Als Erstes lassen die Spielentwickler sich etwas einfallen, was sie überhaupt in ihrem Spiel darstellen wollen. Dazu erstellen sie sich eine Synopse mit Spielideen. Das hilft ihnen im Verlauf der Produktion bei der ursprünglichen Spielidee zu bleiben. Diese Phase, die 2-4 Monate dauert, nennt man ,,Ideen & Konzepte“.

Wenn sie mit ihrer Synopse fertig sind, berechnen sie die Kosten. Hierfür benötigen sie 1-2 Monate. Dann haben sie einen Kostenplan, dem sie treu bleiben und den nicht überschreiten wollen.

Es folgt die Phase, in der die Welt, die Story, Level und Missionen sowie die Personen und sogar die Spielmusik erstellt werden. Zum Beispiel hat GTA V Charakter (Franklin, Michael und Trevor), welche in dieser Zeit erstellt werden. Die Level und Missionen werden kreiert. Dialoge zwischen den Charakteren und die Spielmusik werden komponiert und aufgenommen. Die Entwickler benötigen sehr viel Zeit, genau genommen 1-2 Jahre, eingeschlossen sechs Monate Testphase. In dieser Phase wird auch die viel bekannte Betaversion, welche auch von YouTubern vorgestellt wird, veröffentlicht. Gleichzeitig werden Fehler behoben, die in der Beta vorkommen.

Es folgen News, Trailer und Gerüchte, die das Interesse an dem kommenden Spiel wecken sollen. Werbungen werden ausgestrahlt. Die Entwickler sind nun bereit, die Preise zu veröffentlichen, das Cover und die CDs herzustellen. ,,Day One‘‘ beginnt, der Produktverkauf startet. Nun ist das Spiel zwar draußen, doch gibt es immer Updates und Verbesserungen. Nach ca. 3 Jahren ist das Spiel fertig und man kann es ,,suchten‘‘.

 


Besucher:1847



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26556656