HomepageG8GTSInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrEkidenlauf der SchulenVom Kloster ins Schloss"Game of Points -ABI is here"Olympische Jugend:Platz 8!Marienstatter bei SIMEPEhemaligenturnier"Neid - das gelbe Monster"Félicitations!Jugend trainiert für OlympiaStufenturniereAdventskonzert 2017Pimpfemarkt und Abi-AktionWinterball 2017Tag der PhysikDie Schule präsentiert sichBenefizkonzertTag der Schulverpflegung 2017MädchenfußballSchule trifft KommunalpolitikPausenkonzerte in MarienstattLöwenlaufEuropawettbewerbVerkehrserziehung am GymnasiumSpendenlaufMarienstatt und der "Theotop""Ge(h)meinsam" pilgernOrganische PlastikNeue 5er auf EntdeckungstourSchulgemeinschaftSchulprofilUnterrichtsfächerArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Abi-Aktion 2018

Die Abi-Aktion 2018 möchte die Diakonie im Westerwald sowie die Familien von zwei Mitschülern unterstützen - nähere Informationen finden Sie hier.

Falls Sie die Aktion durch Spenden unterstützen möchten, können Sie folgende Bankverbindung nutzen:

Kontoinhaber/in:

Nicola Nonn

IBAN:

DE79573918000013460108

BIC:

GENODE51WW1

 

 





Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Marienstatter Nachwuchssportler holen im Tischtennis Platz 8

Am Dienstag, den 24.04.2018 machten sich acht junge Tischtennisprofis aus Marienstatt gemeinsam mit ihrem Betreuer Andreas Greb mit dem ICE auf den Weg nach Berlin, um dort beim Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ ihr Können unter Beweis zu stellen. Andreas Greb betreute bereits 2008 schon einmal erfolgreich Nachwuchssportler in Berlin und so sollten sich auch in diesem Jahr die durchweg positiven Eindrücke von einst wiederholen.





Das erste Spiel fand am Mittwoch in einer großen Halle mit über 40 Tischen nahe dem Olympiapark gegen Sachsen-Anhalt statt. Beim letztlich knappen 3:6 wurden ein paar Chancen ausgelassen. Im nächsten Spiel dasselbe Szenario. Auch gegen Hamburg waren die Chancen durchaus vorhanden, doch auch dieses Spiel ging mit mehreren 5-Satz-Niederlagen knapp mit 3:6 verloren. Die Chancen auf ein Weiterkommen tendierten nun auch in den Köpfen der Spieler gegen Null. Mit diesem Wissen und der nötigen Lockerheit gingen die Marienstatter Jungs ins letzte Gruppenspiel gegen Schleswig-Holstein. Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung wurde der Gegner mit 6:3 bezwungen und alle freuten sich über den Sieg und eine gute Auslosung bei den Spielen um die Plätze 9-16. Doch als die Platzierung der Gruppe vom Hallensprecher vorgelesen wurde, konnte man kaum glauben, was passierte. Platz 2, mit 1:2 Spielen und einem negativen Punkteverhältnis. Damit standen die Jungs auf einmal im Viertelfinale. Sport kann verrückt sein. Von diesem Zeitpunkt an waren die Tischtenniscracks auf Betriebstemperatur. Gegen Bremen zeigten die Jungs ein super Spiel, auch wenn dieses mit 5:3 verloren ging. Gegen den späteren Dritten war durchaus eine Sensation drin, denn einige Spiele gingen nur sehr knapp verloren. Somit spielte man am nächsten Tag um die Plätze 5-8. Beim 2:5 und 1:5 gegen die Sportschulen Erfurt und Hannover wehrte man sich tapfer und zeigte Gegenwehr, doch es reichte gegen die stark aufgestellten Gegner nicht ganz.

 

In Anbetracht der Tatsache, dass bei der Veranstaltung in Berlin traditionell viele Sportschulen teilnehmen, kann man dieses Ergebnis mit Platz 8 nicht genug würdigen. Eine tolle Leistung der Marienstatter, die heiß darauf sind, im nächsten Jahr wiederzukommen und es eventuell noch besser zu machen. Erwähnenswert ist zudem noch die Bilanz von Raphael Weiß (9c), der in all seinen Einzeln an Position 6 unbesiegt blieb.

 

Abgerundet wurde der erfolgreiche Trip durch den Besuch einiger Sehenswürdigkeiten und der Abschlussveranstaltung mit 3000 Teilnehmern samt Rahmenprogramm in der Max-Schmeling Halle am Freitag, bevor es samstags wieder Richtung Heimat ging.

 

Wir kommen wieder!!

 

Andreas Greb

 

 

 

Auf dem Bild von links nach rechts

Obere Reihe: Roman Rosenfeld, Nils Gerbrand, Betreuer Andreas Greb, Justin Wehr

Untere Reihe: Bastian Gehlbach, Raphael Weiß, Lino Schuhen, Max Benner





Besucher:255


Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Hier finden Sie aktuelle Busfahrpläne.



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180317.pdf


BELF Marienstatt


Herzliche Einladung zum nächsten Treffen des Benediktinischen Elternforums am 07.06.2018.



AGs 2018/19

Die AG-Listen des kommenden Schuljahres finden sich im Schüler-Login-Bereich. Beachtet bitte den Anmeldeschuss am Freitag 18.5.2018!



Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé

Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 4. bis 12. August 2018, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2018


Download

Taize-Flyer_2018.pdf

Weitere Informationen >>



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie alle Informationen zur Mensa



Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Besucher:22443577