HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahres-Schlussgottesdienst"Acht mit Hindernissen""Reise um die Erde in 80 Tagen"Sommerkonzert (10.06.08)Zeitzeugen II: Hannes HeerTag der MathematikDie MSS 11 in WetzlarRoscrea-AustauschLandeswettbewerb Physik"Tartuffe oder Der Betrüger"Begegnung mit der hl. ThereseErlebnispädagogikTage der OrientierungPécs 2008"Tatort Rheinland-Pfalz"Serenade II (10.03.2008)Abiturfeier 2008Landessieger TischtennisFrauenfußball-BundesligaGleichstellungsbeauftragteEhemaligen-Fußballturnier 2008Sport aktuellSchulleiter-EinführungAdventskonzertDFB-Mobil in MarienstattKerzen basteln in der Imker-AGSportlerehrung Rheinland-PfalzTag der PhysikMinister Hering in MarienstattMorgenimpulsSerenade I (07.11.07)ZevenkerkenBesuch der Grube BindweideZeitzeugen ITag der offenen TürNeues aus der SchulimkereiRoscreaVerabschiedungenDienstjubiläenAchtung, Auto!5er-BegegnungstageWillkommen, neue 5er!Neu im KollegiumSchuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Dienstjubiläen

Im Rahmen der ersten Gesamtkonferenz des Schuljahrs wurden vier Kollegen für ihr langjähriges Engagement am Privaten Gymnasium Marienstatt geehrt:



Klemens Schlimm ist seit 1977 Mitglied des Kollegiums. Seine 30-jährige Dienstzeit kennzeichnet vielfaches pädagogisches Engagement in seinen Fächern Geschichte und Deutsch, „fachfremd“ in Sozialkunde und Sport sowie in schulkoordinierenden Fragen. Er bekleidete nahezu durchlaufend das Amt eines Klassen- und Stammkursleiters, führte viele Klassenfahrten sowie zwei Studienfahrten nach Berlin und sechs Fahrten nach Griechenland durch. Im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ betreute er mehrfach die Fußball- und Leichtathletik-Mannschaften der Schule. Einige Jahre fungierte er als Mitglied der MAV, als Fachbereichsleiter Deutsch, als Betreuer der Praktikanten und als Leiter der Orientierungsstufe. In dieser Funktion ist es ihm gelungen, den Kontakt zu den Grundschulen der Region zu intensivieren und damit zur Erleichterung des Übergangs von der Primar- zur Sekundarstufe beizutragen. Bis heute ist er für die Koordination der gemeinschaftskundlichen Fächer zuständig. Seit 1995 arbeitete als 2., seit 2000 als 1. stellvertretender Direktor in der Schulleitung. Im Jahr 2006 wurde er als Nachfolger von Abt Andreas als geschäftsführender Schulleiter eingesetzt und ist inzwischen zum kommissarischen Schulleiter ernannt worden.


Gerd Wörsdörfer blickt ebenfalls auf 30 Jahre in Marienstatt zurück. In seinen Fächern Deutsch und Geschichte, wo er auch viele Jahre Fachbereichssprecher war, hat er sich äußerst zuverlässig engagiert und war oft bereit, anfallende Mehrarbeit zu übernehmen. Mehr als 15 Jahre war er auch Mitglied der Lehrer-Fußballmannschaft.




Norbert Merz ist seit 1982 Lehrer in Marienstatt für die Fächer Mathematik und Sport, seit 1985 auch im Fach Informatik. In allen Fächern war er während seiner 25-jährigen Dienstzeit Fachbereichsvorsitzender und verwaltete Anfang der 90er-Jahre die Lernmittel der Schule. Viele Jahre war er Mitglied der Mitarbeitervertretung und auch ihr Vorsitzender. Hohe fachliche Kompetenz, Leistungsbereitschaft – auch bei teilweise gravierender Mehrarbeit – und ein großes Verantwortungsbewusstsein für die Belange des Kollegiums und der Schüler zeichnen seine Arbeit in Marienstatt aus. Sportlich engagierte er sich mit Schülern vielfach im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ und als Mitglied der Lehrermannschaften im Volleyball und Fußball. Bis heute organisiert er auch das traditionelle jährliche Fußballturnier der Ehemaligen.



Wolfgang Schuth ist nun seit 20 Jahren Mitglied des Kollegiums. Seit 1987 unterrichtet er die Fächer Geschichte und Sport. Sein besonderes Engagement galt immer verschiedensten sportlichen Bereichen. So betreut er bis heute regelmäßig Schulmannschaften in verschiedenen Sportarten im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ und initiierte einige Ski-Freizeiten. Als mehrfacher Leiter von Studienfahrten engagierte er sich genauso wie als Mitglied der Fußball-Lehrermannschaft.

 

Unseren verdienten Mitarbeitern sagen wir herzlich Dank für all ihren Einsatz für das Gymnasium Marienstatt und wünschen ihnen weiterhin Erfüllung im Beruf und Gottes Segen auch in den nächsten Jahren.


Besucher:009590



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27911810