HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Sommerkonzert 2018"Suit up!"Eitorfer Sommer-Beach-CupTag der MathematikSchwimmfest der SextanerCertamen Ciceronianum 2018Ekidenlauf der SchulenVom Kloster ins Schloss"Game of Points -ABI is here"Olympische Jugend:Platz 8!Marienstatter bei SIMEPEhemaligenturnier"Neid - das gelbe Monster"Félicitations!Jugend trainiert für OlympiaStufenturniereAdventskonzert 2017Pimpfemarkt und Abi-AktionWinterball 2017Tag der PhysikDie Schule präsentiert sichBenefizkonzertTag der Schulverpflegung 2017MädchenfußballSchule trifft KommunalpolitikPausenkonzerte in MarienstattLöwenlaufEuropawettbewerbVerkehrserziehung am GymnasiumSpendenlaufMarienstatt und der "Theotop""Ge(h)meinsam" pilgernOrganische PlastikNeue 5er auf EntdeckungstourSchuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Tag der Schulverpflegung 2017 - Rund um die Kartoffel


 

Wo und wie wächst eigentlich eine Kartoffelpflanze, was macht die Kartoffel so wertvoll und wie werden aus der beliebten Knolle Pommes, Chips & Co.? Diese und weitere Fragen standen am diesjährigen „Tag der Schulverpflegung – Vielfalt schmecken und entdecken“ am 07. November 2017 im Mittelpunkt unseres Projekts: „Alles rund um die Kartoffel“. Ziel war es, damit einen Beitrag dazu zu leisten, dass Kinder die Vielfältigkeit eines alltäglichen Lebensmittels, dessen Herkunft und auch die Arbeit der Landwirte kennen lernen.

 

 




 

Schon in den Wochen vor dem „Tag der Schulverpflegung“ bildete das Thema „Kartoffel“ in verschiedenen Lern- und Arbeitsbereichen den Schwerpunkt.

So führte die Ganztagsklasse 5b vor den Herbstferien Unterrichtsreihen in den Fächern Naturwissenschaften und Erdkunde zum Thema durch. Hierbei erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die Bedingungen, welche für einen erfolgreichen Anbau und eine gelingende Ernte gegeben sein müssen, was die Landwirtschaft hierbei zu leisten hat und welche Schädlinge dabei oftmals ihr Unwesen treiben.

Aber auch der Frage nach dem Nährwert der Kartoffel als Lebensmittel und den vielfältigen Möglichkeiten zur weiteren Verarbeitung wurde Rechnung getragen. Die Ergebnisse dieser Recherchen und Erarbeitungen wurden von den Schülerinnen und Schülern auf DIN-A2-Plakaten in der Mensa präsentiert, ergänzt durch Flyer, die auf den Tischen zur Information ausgelegt wurden. Hier konnten sich andere Schülerinnen und Schüler nun umfassend über die Details informieren.


Ergänzend zu dem Unterrichtsprojekt beschäftigte sich die Koch-AG einige Wochen mit der Kartoffel alltägliches Lebensmittel und Grundlage vieler regionaler Spezialitäten.

In diesem Rahmen wurde von den Schülerinnen und Schülern unter anderem ein Rezept für das hierzulande beliebte Kartoffelbrot mit frischen Zutaten entwickelt und ausprobiert, um dieses im Anschluss dem Mensa-Team zur Verfügung zu stellen. Am Tag der Schulverpflegung wurde dann nach diesem Rezept ein Kartoffelbrot frisch gebacken und als Beilage zum Mittagessen angeboten. Außerdem verteilten die Kinder der Koch-AG ihre Rezepte rund um die Kartoffel an interessierte Mitschüler und Mitschülerinnen, damit diese die Leckereien einmal selbst zubereiten und ausprobieren können.





Auch Frau Müller (Mensaverwaltung), Frau Lück (Chefin der Mensa-Küche) und Frau Marquardt (Leitung Koch-AG) standen zur Stelle und informierten die Schülerinnen und Schüler über allerlei Kartoffelprodukte und deren Zubereitung.

Der Speiseplan der Mensa lockte an diesem Tag nicht nur mit dem frisch gebackenen Kartoffel-brot, sondern vor allem mit einer weiteren kulinarischen Kartoffelspezialität der Region als Hauptspeise, dem „Westerwälder Döbbekochen“. Wahlweise mit oder ohne Speck wurde diese regionale Variation des bekannten Reibekuchens, die jedoch im Topf gebacken und nicht im Fett gebraten wird, traditionell mit frischem Apfelmus serviert.





Als Fazit des Tages kann man die durchweg positiven Schülerrückmeldungen festhalten. Vielen Schülerinnen und Schülern ist bewusst geworden, dass die Vielfältigkeit der Kartoffel weit über Produkte wie Pommes frites oder Kartoffelchips hinausgeht und dass sich gerade mit der Kartoffel einige leckere traditionelle Gerichte der Heimat zubereiten lassen.


Download

Dokumentation_TdSV_2017_HP.pdf





Fotos: Hauke Bietz

Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!

Besucher:3423



Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Bitte beachten Sie die kurzfristigen Änderungen in/aus Richtung Betzdorf... mehr



Jahresterminplan

Jahresterminplan20190104.pdf


Oberstufe 2019/2020

Die Anmeldung für die Oberstufe ist vom 4. bis zum 28. Februar 2019 möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin im Sekretariat (02662/969860)!



Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



BELF Marienstatt

Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 29.01.2019 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.





Ehemaligenturnier

Herzliche Einladung zum traditionellen Fußballturnier der Ehemaligen am Sa, 16.03.2019!

Nähere Information (Anmeldung, Ablauf) zum Download:


Einladung-Ehemaligenturnier.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:26566691