HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Ausgabe 34Ausgabe 33SonderausgabeAusgabe 32Der Schulalltag in verschiedenen LändernHandzeichen und ihre Bedeutungen in verschiedenen  Ländern Neuseeland – ein Land, das Abwechslung bietet„Jan Mayen“ - die zweit isolierteste Insel der WeltPanoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Neuseeland – ein Land, das Abwechslung bietet

 

Ferdinand Bienek (6a)

 

Eine große und berühmte Kultur ist die Maori-Kultur, denn sie war die erste, die Neuseeland im 14. Jahrhundert besiedelte. Als der Niederländer Abel Tasman das Land 300 Jahre später wiederentdeckte, bewohnten immer mehr - von den Maori „Pakeha“ genannt - Europäer das Land. Weil vorwiegend Briten kamen, wird das Land auch von der berühmten Queen von England beherrscht und deshalb feiert man auch in Neuseeland den Geburtstag der Queen, Weihnachten und andere christliche Bräuche. Ein wichtiger Feiertag ist außerdem der „Waitangi“ – ein Vertrag, der ein um 1800 gebautes Haus, den Neuseeländern als Gedenkstätte gespendet hat - , denn er erinnert an das gleichnamige Abkommen von 1840. Als Beweise dafür, dass die Briten eine enge Verbindung zu den Neuseeländern haben, gelten zum Beispiel das britische Studiensystem sowie „Fisch & Chips“. Außerdem singen die Maori die britische Nationalhymne meistens abwechselnd in Englisch und Maori. Heutzutage ist Neuseeland mitten im globalen Geschehen und vor allem im Technologiebereich ist das Land sehr fortschrittlich und experimentierfreudig. Die Währung des auf dem Kontinent Ozeanien liegenden Landes heißt Neuseeland-Dollar und ist ungefähr 50 Cent wert. Die Hauptstadt heißt Wellington. Andere beliebte Reiseziele sind Queenstown, Rotorua, Christchurch usw. Neuseeland birgt viele Schönheiten, die von schneebedeckten Bergen über den tropischen Regenwald bis zu sonnigen Stränden reichen, und man sieht sie alle, wenn man durch das Land reist.

 

Und wenn es einem zu langweilig wird, dann wandert man einfach auf den 305 Meter hohen Taumatawhakatangihangakoauauotamateaturipukakapikimaungahoronukupokaiwhenuakitanatahu, was so viel heißt wie: „Der Ort, an dem Tamatea, der Mann mit den großen Knien, der Berge hinabrutschte, emporkletterte und verschluckte, bekannt als der Landfresser, seine Flöte für seine Geliebte spielte“. Doch wenn man etwas anderes sehen will als nur tolle Landschaften, muss man sich einfach nur umschauen. Da entdeckt man auch schon die großen, niedlichen, fluguntauglichen Vögel. Kiwis sind nicht nur die kleinsten aller Laufvögel, sondern sie weichen in ihrer Biologie stark von den anderen Familien der Laufvögel ab. Sie sind 35 bis 65 Zentimeter lang, bis 35 Zentimeter groß und ein bis fünf Kilogramm schwer. Weibchen sind im Durchschnitt etwas größer und 10 bis 20 Prozent schwerer. Allerdings essen sie nicht sehr oft ihren pflanzlichen Doppelgänger, sondern bohren ihren Schnabel bis zu 15 cm ins Erdreich, um nach Würmern zu suchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27450415