HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Schuljahr 2007/2008Schuljahres-Schlussgottesdienst"Acht mit Hindernissen""Reise um die Erde in 80 Tagen"Sommerkonzert (10.06.08)Zeitzeugen II: Hannes HeerTag der MathematikDie MSS 11 in WetzlarRoscrea-AustauschLandeswettbewerb Physik"Tartuffe oder Der Betrüger"Begegnung mit der hl. ThereseErlebnispädagogikTage der OrientierungPécs 2008"Tatort Rheinland-Pfalz"Serenade II (10.03.2008)Abiturfeier 2008Landessieger TischtennisFrauenfußball-BundesligaGleichstellungsbeauftragteEhemaligen-Fußballturnier 2008Sport aktuellSchulleiter-EinführungAdventskonzertDFB-Mobil in MarienstattKerzen basteln in der Imker-AGSportlerehrung Rheinland-PfalzTag der PhysikMinister Hering in MarienstattMorgenimpulsSerenade I (07.11.07)ZevenkerkenBesuch der Grube BindweideZeitzeugen ITag der offenen TürNeues aus der SchulimkereiRoscreaVerabschiedungenDienstjubiläenAchtung, Auto!5er-BegegnungstageWillkommen, neue 5er!Neu im KollegiumSchuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Neues aus der Schulimkerei

Vor einiger Zeit berichteten Zeitungen von einem mysteriösen Bienensterben. An der amerikanischen Westküste waren fast 60% der Bienenvölker kollabiert. Auch Spanien, Polen und die Schweiz sind betroffen. Deutschland verzeichnet einen Rückgang der Bienenvölker um 25%, gebietsweise sogar bis zu 80%. Bei den betroffenen Völkern findet man nur noch Brutwaben, sämtliche Flugbienen sind verschwunden. Die Wissenschaft bezeichnet dieses Erscheinungsbild als „Colony Collapse Disorder“ (CCD). Über die Ursachen sind sich die Bienenforscher nicht im Klaren. Verschiedene Vermutungen werden aufgestellt: Monokulturen, Einsatz von Pestiziden, Schwächung des Bienen-Immunsystems durch gentechnisch veränderten Mais. In diesem Zusammenhang wird auch ein Albert Einstein zugeschriebenes Zitat wiedergegeben, das die Bedeutung der Bienen ihrer Bestäubungsleistung wegen hervorhebt: „Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.“

Die Biene gilt nach Rindern und Schweinen als drittwichtigstes Nutztier. Der durch die Bestäubung der Bienen erwirtschaftete Wert wird für die USA auf bis zu 18 Milliarden Dollar und für Europa auf bis zu fünf Milliarden Euro geschätzt. In Anbetracht dieser Meldungen ist die Schulimkerei froh, dass alle sechs Marienstatter Bienenvölker den Winter (?) gesund und stark überstanden haben.








In der letzten Woche der Sommerferien trafen sich einige Mitglieder der Imker-AG, um nach den Bienen zu schauen und Honig zu schleudern. Die Überraschung war jedoch groß: Der Honigvorrat war auf wenige Waben geschrumpft – Folge des verregneten Sommers. Hätten wir vor den Ferien geschleudert, wären die Bienen vermutlich umgekommen. So haben wir zwar keinen Sommerhonig mehr ernten können, aber die sechs Bienenvölker haben überlebt. Vier Völker haben außerdem neue Königinnen erhalten, deren Zuchtkriterien Sanftmut und Fleiß sind.




Varroa destructor – wie schrecklich der Name, so verheerend die Schäden der Varroamilbe bei den Bienen. 1977 führten Bienenforscher einige Völker zu Forschungszwecken aus Asien ein. Sie haben jedoch übersehen, dass dabei ein neuer Parasit eingeführt wurde, mit dem die europäischen Bienen nicht fertig werden.

 

Die Varroamilbe (der Klasse der Spinnentiere zugehörig) schädigt die Bienenbrut, indem sie das Blut der Bienen ansaugt und dadurch häufig zusätzlich zu Entwicklungsschäden noch Sekundärinfektionen hervorruft. Der Parasit hat sich so weit verbreitet, dass alle europäischen Bienenvölker von dem Parasiten befallen sind. Ohne die Hilfe des Imkers sind die Bienenvölker nicht mehr überlebensfähig.

 

Auch die Marienstatter Bienen müssen behandelt werden. Dabei nutzen wir jedoch im Gegensatz zu vielen anderen Imkern Medikamente auf natürlicher Basis, die weder die Bienen, noch den Wachsbau oder den Honig schädigen. Auf den Einsatz synthetischer Medikamente verzichten wir bewusst, da sie in Verdacht stehen, Resistenzen bei der Milbe auszulösen. Dieses Jahr war der Varroabefall sehr hoch, so dass wir befürchten, im Winter einige Völker zu verlieren.

 

Abbildungen der Milbe kann man unter www.bee-info.com/bienenkrankheiten.php#2 finden.



Leider ist der Marienstatter Honig ausverkauft!


Besucher:008648



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27481062