HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der SchuljahreSchuljahr 2017/18Schuljahr 2016/17Schuljahr 2015/16Schuljahr 2014/2015Schuljahr 2013/2014Schuljahr 2012/2013Schuljahr 2011/2012Schuljahr 2010/2011Schuljahr 2009/2010Schuljahr 2008/2009Primiz Thomas TaxacherAbschlussgottesdienstUSA-StipendiumBerufsbörseVerabschiedungenSchulsportfestSommerkonzert"Das doppelte Lottchen"Basketballer im RollstuhlDer Kästnerweg-Wege zu Kästner"Medienkompetenz macht Schule"Certamen CiceronianumPetersburg-Austausch 2009Schul-WallfahrtArbeit hinter KlosternmauernNightfeverGutenberg-MarathonKonzertreise Berlin/Potsdam50 Jahre KindernothilfeAbiturfeierSerenade II (11.03.09)Chemie-Exkursion"Pimpfe-Markt""Aktion Schutzengel"Mathematik zum AnfassenVerabschiedungenKinderhospiz "Balthasar"Kinderoper "Hänsel und Gretel"Adventskonzert (15.12.08)Erfolg der PatenschaftsarbeitVorlesewettbewerbSportwettbewerbeAdventsinstallationenWelt-Aids-Tag (01.12.08)Tag der offenen Tür (15.11.08)Südafrika zu GastSerenade I (30.10.08)Neuer Chemie-LehrsaalSchulbusbegleiterTag der ReligionspädagogikRockkonzert der MSS 13"Meine Heimat"Exkursion des FBs GeschichteSt. Petersburg zu GastHachenburger FilmfestSTART-StipendiumPécser Chor in MarienstattBerufsinformationsbörseAchtung, Auto!Unsere neuen FünftklässlerNeu im KollegiumDienstjubiläumSchuljahr 2007/2008Schuljahr 2006/2007Schuljahr 2005/2006Schuljahr 2004/2005


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Adventskonzert als Gemeinschaftsereignis



 

Das Private Gymnasium Marienstatt musiziert „In adventu Domini“

 

In der Erwartung auf das Kommen des Herrn – und das mit viel Freude! Das waren die beiden Motive des diesjährigen Adventskonzertes des Privaten Gymnasiums Marienstatt.



Ein ganz wichtiger Aspekt trat direkt ins Zentrum des Geschehens: Gemeinsamkeit. Denn die Zuhörer waren Teil eines Ganzen und mit Gesang beteiligt an der „Gaude“, so gleich zu Beginn mit dem Lied „Lass erschallen die Posaune“. Ebenso galt für alle Mitwirkenden, gleich ob im Unterstufenchor oder im Mittel- und Oberstufenchor, im Querflötenensemble oder in der Big Band: Freude ausdrücken und sich dabei in den Dienst für die Gemeinschaft stellen, das schien für die Zuhörer die wichtigste Botschaft zu sein. Großartige Einzelleistungen wie etwa der norwegische Gesang Kathleen Sassenraths blieben dabei die Ausnahme.

Ein großer Bogen wurde da musikalisch gespannt – von der Renaissance bis zum Swing und mit dem größtmöglichen Feingefühl und Stilgewandtheit.



Und viel Talent scheint vorhanden, wenn etwa Mose Marius Müller und Ruben Ahlhäuser gemeinsam mit Franziska Diehl ihre Stimmen solistisch herausstellen, oder die Soloflötistinnen Johanna Panthel, Natascha Müller und Sarah Nierhoff in Corellis „Weihnachtkonzert“ zeigten, wie man gewandt phrasiert!

 

 

 

 

 



In dem musikalischen Ganzen immer wieder einzelne, die sich ganz in den Dienst des gemeinsamen Musizierens stellten – allen voran Joachim Weller an Orgel und Keyboard und nicht zu vergessen die beiden Musiklehrer Martin Wanner und Pater Jakob Schwinde, die mit ihrem immensen Einsatz und steter Motivation solche Leistungen erst ermöglichten.

 

 

 

 

 


Die Männerschola pflegte mit den Gesängen „Gaudete in Domino semper“ oder „Conditor alme siderum“ stilbewusst gregorianisches Choralgut. Ihre Stimmen mischten sich im Chor der Basilika zu einem wahrhaft himmlischen Klang.



Besonders interessant fiel der Vortrag der „Kleinen Adventsmusik“ des allzu früh aus dem Leben geschiedenen Hugo Distler aus. Das Werk ist ein intimes Kleinod, das die Stimmung der Vorfreude musikalisch auf ein Minimum reduziert und in kammermusikalischer Besetzung – Livia Brenner und Sebastian Maaßen (Sprecher), Martin Wanner (Tenor), Joachim Weller (Orgel), Helena Asbach (Violine), Damian Koller (Oboe) und P. Jakob Schwinde (Flöte) – das Geschehen vor der Geburt Christi einfühlsam schildert.

 



Der Mittel- und Oberstufenchor demonstrierte angenehmen Chorklang in vielfältiger Chorliteratur von der Renaissance bis zum Neutöner Zoltan Kodály, und Caroline Verhoeven begleitete sensibel den Unterstufenchor.

 

„Gaudete“ – Freut euch! – war dann zum Schluss noch einmal das Motto, als die Big Band wusste unter der erfahrenen Leitung von Christoph Mohr das große Auditorium zum „Swingen“ zu bringen wusste.

 


Das gemeinsame Musizieren und dabei im Dienst der Gemeinschaft stehen, das scheint als übergeordnetes Motto sowie als pädagogisches Konzept am Privaten Gymnasium Marienstatt aufzugehen. Die Besucher in der bestens gefüllten Basilika bedankten sich bei den Musikern für das vollends gelungene Konzert mit lang anhaltendem Applaus.

 

Johannes Effertz-Wolff

Sänger und Marienstatter Abiturient 1986







20.12.08

Konzert war ein Gemeinschaftserlebnis

Chöre und Instrumentalisten musizierten "In adventu Domini"

 




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:011348



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Die MSS 11 + 12 fahren nach Taizé



Die diesjährige Reise nach Taizé findet vom 10. bis 18. August 2019, also am Ende bzw. nach den Sommerferien statt.

Anmeldeschluss: 1.6.2019


Download

Taize-Flyer_2019.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27918024