HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Ausgabe 1 (Nov. 2008)Ausgabe 2 (Dez. 2008)Ausgabe 3 (Feb. 2009)Filmkritik: Operation WalküreSchülerhilfeDie Geschichte des BKAHilfe für Ruanda e.V.JugendspracheDRK Klinikum WesterwaldTraumjob Polizist?CSI HattertAusgabe 4 (Mär. 2009)Ausgabe 5 (Mai 2009)Ausgabe 6 (Juni 2009)Panoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).



(Kopie 1)

Besucher:007601


CSI – „Die Nacht der Pferde ist ein Muss!“



Parkarena in Hattert beim CSI***
(Bild: Julia Rau)

von den Gastredakteurinnen Lisa von Schönfeld und Jana Schnell (beide 8c)

 

Hachenburg. „Die Besucher sollen mit den Reitern im Einklang stehen!“, so Georg Leicher, der das internationale Reitsportfest CSI (Concours de Saut International) seit 1992 veranstaltet.

Das ganze Jahr lang arbeitete Georg Leicher am 17. Springreitturnier, um die 20.000-30.000 Besucher für den Reitsport zu begeistern.

Da das CSI ein internationales Festival ist, reisen die Teilnehmer aus Irland, Frankreich, Brasilien, Belgien, der Schweiz, Österreich, ja sogar aus den vereinigten Emiraten Abu Dhabis an, um sich in den einzelnen Wettbewerben zu messen.

Das Turnier findet von Donnerstag bis Samstag statt und beginnt mit nationalen Prüfungen sowie abends mit der Nacht der Pferde. Von Freitag bis Sonntag folgen die internationalen Springprüfungen. Allerdings soll im nächsten Jahr der Freitag als Erholungs- bzw. Vorbereitungstag für die Reiter und ihre Pferde dienen. Außerdem findet am Samstag die SWR1 Rheinland-Pfalz-Party mit DJ Michael Lueg und am Sonntag die Siegerehrung des großen Preis statt.

Seit 1994 gewann Ludger Beerbaum sieben Mal beim CSI. 2008 war Otto Becker Gewinner des internationalen Springturniers.

Georg Leicher veranstaltete schon vor dem CSI Turniere, allerdings nur im nationalen Bereich. Er nahm früher auch am Jagdreiten teil und ist ein Gegner des Dopings im Sport.

Er sei auf der Seite derer, die das Doping beseitigen. Deshalb werden die Stallungen während des Turniers auch Tag und Nacht von Security-Teams bewacht, damit keiner etwas manipulieren kann.

„Die Pferde haben mich zur Förderung des Turnierreitsports angeregt!“, so Leicher.

Er selbst besitzt Pferde und ist Vorsitzender des Rothbachtaler-Reitclubs. Sein Sohn ist bis zur Klasse M (mittlere Klasse) im Springsport aktiv.


Besucher:007744



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27462020