HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilArbeitsgemeinschaftenSchülerzeitung "Panoptikum"Das TeamPanoptikum 2018/2019Panoptikum 2017/2018Panoptikum 2016/2017Panoptikum 2015/2016Panoptikum 2014/2015Panoptikum 2013/2014Panoptikum 2012/2013Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2011/2012Panoptikum 2010/2011Panoptikum 2009/2010Panoptikum 2008/2009Ausgabe 1 (Nov. 2008)Ausgabe 2 (Dez. 2008)Ausgabe 3 (Feb. 2009)Ausgabe 4 (Mär. 2009)Ausgabe 5 (Mai 2009)Ausgabe 6 (Juni 2009)Panoptikum Podcast: BF17Kliniken WiedUni-Serie: Uni TrierWarum genau 12 Sterne?"Die Bahn macht mobil"?Das erste JahrInterview mit Josef Winkler21st Century BreakdownGespräch mit Dagmar FreitagDer (fast) perfekte SommerGibson"Ein unbeschreibliches Gefühl"Gehirnjogging mit Dr. PanoptikumDRK Hachenburg"Ich bin freundlich" - BruttoGermany's next TopmodelSt. Petersburg AustauschWo Licht ist, da ist auch SchattenPanoptikum LiteraturPanoptikum ServicePanoptikum ArchivPanoptikum KontaktPanoptikum NewsletterSchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


Green Day – 21st Century Breakdown? Ganz sicher kein Breakdown!



Quelle: www.amazon.de

von Sebastian Töllers MSS 11

 

Das neue Green Day Album, welches übersetzt Panne oder Misserfolg des 21. Jahrhunderts heißt ist aber mit Sicherheit weder eine Panne noch ein Misserfolg. Schon während des Bestellvorgangs der Silberscheibe konnte sich Panoptikumredakteur Sebastian Töllers auf der Internetseite der Band einen Eindruck über die inhaltliche Struktur und Texte des Albums gewinnen.

Sehr politisch und sozialkritisch wendet sich Green Day gegen Amerika in American Eulogy (übersetzt: Lobrede auf Amerika) und gegen die Kirche in East Jesus Nowhere.

Im Text des Liedes 21st Century Breakdown finden sich viele persönliche Erlebnisse der drei Musiker wieder. „Raised by the bastards of 1969“ zum Beispiel bezieht sich auf Tré Cool (Frank Edwin Right III) und seine Jugend in einer komunenähnlichen Umgebung.

Musikalisch kommt das neue Album sehr gradlinig und rockig daher. Auch gibt es Balladen, die auch mal ganz schnell in puren Punk umschlagen wie in ¡Viva la Gloria!. Insgesamt beinhaltet das Album eine Vielzahl an Musikstilen, wie zum Beispiel das Lied Peacemaker, das Einflüsse des Flamencos aufweist. Auffällig ist außerdem, dass die Lieder, wie schon im Album American Idiot, teilweise nahtlos ineinander übergehen sowie zum Beispiel zwischen den Tracks Christians Inferno und Last Night On Earth oder Murder City und ¿Viva la Gloria? (Little Girl). Das komplette Album ist in die drei Akte Heroes and Cons (Helden und Betrüger), Charlatans and Saints (Scharlatane und Heilige) und Horseshoes and Handgrenades (Hufeisen und Handgranaten) aufgeteilt. Eine direkte, griffige Storyline gibt es, im Gegensatz zu American Idiot nicht und deswegen scheinen sich die Protagonisten Christian und Gloria in der Welt des 21st Century Breakdown freier bewegen zu können. So sind sie diesmal eher Zeugen als Akteure. Nach ihnen ist auch das Cover inspiriert.

Alles in Allem ist in den drei Produktionsjahren, die auch andere Früchte gebracht haben (Foxboro Hottubs – Stop, Drop ’n’ Roll), ein grundsolides Album herausgekommen, das seinen EXCPLICIT- Stempel verdient hat.

 


Besucher:005201



Login


Benutzername:


Password:




WebUntis

Weiterleitung zu WebUntis.

Diese neue (auch als App verfügbare) Form des digitalen Stundenplans ist zunächst nur für das Kollegium verfügbar und wird nach einer Testphase auch für die Eltern und Schüler eingeführt.



Jahresterminplan

Jahresterminplan-20180313.pdf


Mensa

Hier finden Sie den aktuellen Speiseplan und weitere Informationen zur Mensa.

Mit folgendem Link gelangen Sie zum Abrechnungssystem Meal-o.



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:27449948