HomepageInfos für den SchulalltagEreignisse im SchuljahrSchulgemeinschaftSchulprofilKoordinaten unserer SchuleWortelkamp-Kreuz im FoyerZisterzienser machen SchuleG8GTSSprachenprofilPräventionskonzeptSozialpraktikum "Compassion"PatenschaftenAbi-AktionenSchulseelsorgeSchulsozialarbeitTaizé-FahrtMenschen in TaizéJugendtreffen in Taizé 2014Taizé-Fahrt 2013Spirituelle Erfahrungen 2012Taizé-Fahrt 2011Auch 2010 dabei: 70 Jahre TaizéMarienstatter in Taizé 2009Faszination Taizé 2008Partnerschulen / Austausch"Marienstatt unterwegs"Schülerzeitung "Panoptikum"SchülervertretungSchulelternbeiratBenediktin. SchulnetzwerkFördervereinEhemalige MarienstatterPresseFotogalerienArchiv der Schuljahre




Das Private Gymnasium Marienstatt ist Mitglied in der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition (ODIV – Ordensdirektoren-vereinigung).


17 Marienstatter unter 3100 Taizé-Pilgern






MARIENSTATT. Einen ganz besonderen Start in das Schuljahr 2009/2010 erlebten jetzt 15 Marienstatter Schülerinnen und Schülern mit ihren Lehrern Pater Benedikt Michels und Christian Pulfrich: Die Marienstatter Gruppe lebte eine Woche in der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé und erlebte zusammen mit 3100 Jugendlichen aus der ganzen Welt Spiritualität, Internationalität, Interreligiösität und einen regen Austausch über Glaubensfragen.

 

Nach der Premiere im Vorjahr bot das Zisterziensergymnasium zum zweiten Mal eine Fahrt nach Taizé an, zu der sich interessierte Oberstufenschülerinnen und –Schüler anmelden konnten. Ein fester Tagesablauf prägt die Tage in der „Communité“: Im Zentrum des Tages stehen die drei Taizé-Gebete: Diese setzen sich zusammen aus den bekannten „Gesänge aus Taizé“, Bibellesungen in den Sprachen der an den Treffen teilnehmenden Jugendlichen und einer rund zehnminütige Stille.

 

Die Jugendtreffen leben davon, dass jeder Gast mit anpackt: Vom Toilettendienst über die Essensausgabe bis hin zu Übersetzungsarbeiten reicht das an Arbeit vorhandene Repertoire – die Marienstatter betreuten Kinder von Familien, die nach Taizé kamen, halfen bei Arbeiten in der großen Kirche oder sangen im Chor. In den Nachmittagsstunden luden die Brüder der Gemeinschaft, die vor fast 70 Jahren in den Kriegswirren des Zweiten Weltkriegs von Roger Schutz gegründet wurde und sich mittlerweile aus über 100 Brüdern aus 37 Nationen und allen christlichen Konfessionen zusammensetzt, zu Bibeleinführungen ein. Dabei nehmen die Brüder prägnante Stellen der Schrift genauer unter die Lupe und übertragen deren Aussage auf die Lebenswelt der Jugendlichen. Anschließend trafen sich die jugendlichen Teilnehmer in internationalen Kleingruppen, um über die Impulse der Bibeleinführungen, Fragen des Glaubens und des Lebens zu diskutieren. Die Marienstatter zeigten sich von der „Tiefe“ der Gespräche und von den Sichtweisen der internationalen Gesprächspartner beeindruckt.

 

Die Marienstatter waren von ihrem Aufenthalt in Taizé begeistert: „Taizé war für mich ein einmaliges Erlebnis. Das Wort Glaube lernt man dort neu definieren und lernt es auf eine ganz neue Art und Weise kennen. Man wird dazu aufgefordert, den Glauben auszuleben, zu vertiefen, neu oder auch überhaupt zu entdecken und seine Gedanken mit anderen zu teilen und zu hören, was andere dazu denken“. Auch im nächsten Jahr soll eine Fahrt nach Taizé, die mittlerweile auch ins Schulprofil des Gymnasiums aufgenommen wurde, in der ersten Woche nach den Sommerferien angeboten werden.





Presseecho

14.09.09

Glauben ganz neu erlebt

Zwischen Bibelstudium und internationalem Dialog




Weitere Bilder

 

 

Zu den weiteren Bildern in der Fotogalerie gelangen Sie mit einem Klicken in das Bild!


Besucher:006401


Login


Benutzername:


Password:




Achtung: Neue Busverbindungen

Hier finden Sie aktuelle Busfahrpläne.



Jahresterminplan

Jahresterminplan20180903.pdf


Neues Mensa-Abrechnungssystem


Durch Klick auf das meal-O-Symbol gelangen Sie zum individuellen Login für unser neues Abrechnungssystem. Die Zugangsdaten wurden mit einer Anleitung (Muster siehe unten) und Hinweisen zum Essen in unserer Mensa allgemein ausgegeben.


Anleitung_meal-o_2018_06.pdf
Anmeldung_Mensa-Halbtagsschule.pdf
Anmeldung-Mensa-MSS.pdf

Aktueller Speiseplan
und weitere Infos zur Schulmensa

Hier finden Sie weitere Informationen zur Mensa



BELF Marienstatt


Herzliche Einladung zum nächsten "lokalen Treffen" des Benediktinischen Elternforums am 18.09.2018 im Katholischen Pfarrhof, Hachenburg.



Die bundesweite Versammlung findet vom 21.-23.09.2018 schon zum 16. Mal statt. Dieses Mal lädt Münsterschwarzach herzlich ein. mehr>>



Ehemaligentreffen_2018.pdf


Sozialfonds

Der Förderverein unterstützt alljährlich Schüler und Schülerinnen, deren Eltern Schwierigkeiten bei der Finanzierung außerunterrichtlicher Aktivitäten, z.B. Schulfahrten, Wandertage, etc., haben.

Der Ansprechpartner für diesen Fonds ist Herr Pulfrich, den sie gerne mit marienstatt[a]pulfrich.com kontaktieren können.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

 



Marienstatt bleibt bunt

Das Schullogo des Gymnasiums Marienstatt zeigt ein graues Quadrat und zwei geschwungene Linien, die über die Grenzen dieses Quadrats hinausgehen. Diese, so Abt Andreas, sollen das Schulmotto symbolisieren: „Über die Grenzen bloßen Wissens hi-naus.“ Gerade in Zeiten von Social Media, Fake News und „Alternativen Fakten“ lohnt es sich, dass wir als Schulgemeinschaft uns der Bedeutung dieses Mottos noch einmal bewusst werden. mehr



Besucher:24542965